Weitere Informationen und den Download findest du auf der offiziellen Anlaufstelle de.wordpress.org
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    PostRank: 1
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    23

    Einige Stunden nach 4.9.1 update alle .php sind Fehler 500

    Kurz nach einem Update auf 4.9.1 erscheint bei jedem Aufruf einer php seite ein Fehler 500... Einige Stunden nach dem Update hat das Backend noch funktioniert.
    Die Website selbst läuft ohne Probleme, ausschließlich php-seiten und damit auch die Loginseite und das komplette backend laufen in den Fehler.

    .htaccess macht nur noch SSL-Redirect bei http-Anfragen und die Auslieferung von Brotli bzw. webm Grafiken.
    Bis auf das Update wurde nichts am Backend hinzugefügt oder geändert.

    Gibt es noch etwas was ich testen sollte bevor ich die "radikal-Methode" http://wiki.mediaagentur-in.berlin/w...error-beheben/ (reinstall + recovery aus Backup) angehen sollte?


  2. #2
    PostRank: 10 Avatar von JABA-Hosting
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.836
    Error Log schauen.

  3. #3
    r23
    r23 ist offline
    PostRank: 10
    Registriert seit
    09.12.2006
    Beiträge
    3.788
    Zitat Zitat von paradonym Beitrag anzeigen
    Gibt es noch etwas was ich testen sollte bevor ich die "radikal-Methode" http://wiki.mediaagentur-in.berlin/w...error-beheben/ (reinstall + recovery aus Backup) angehen sollte?
    du möchtest jetzt nicht ernsthaft deine verwendeten Plugins mit PHPMyAdmin per Hand deaktivieren? Wenn dir jemand sagt, spring aus dem Fenster - springst du?

    Ich halte von deiner "radikal-Methode" bei einem 500 Fehler nicht viel. Wenn PHP bei einem Absturz keine Zeit für eine Nachricht in der error_log hatte.. einfach sich an die Hotline vom Provider wenden.

    Einige Provider stellen auch Informationen zur Verfügung. Zum Beispiel strato
    https://www.strato.de/faq/article/13...-Scripten.html
    // Hintergrund: Dieser Fehler erscheint, wenn die Zugriffsrechte falsch bzw. nicht gesetzt sind oder wenn sich eine "php.ini"-Datei im Hauptverzeichnis befindet.

    Und bei so einem evtl. Grund möchtest du Plugins per PHPMyAdmin deaktivieren?!

  4. #4
    PostRank: 0
    Registriert seit
    06.12.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2
    du kannst ja per FTP ganz einfach alle Plugins deaktivieren indem du den ordner plugin auf z.B. _plugin umbenennst um zu sehen ob es an den Plugins liegt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •