Weitere Informationen und den Download findest du auf der offiziellen Anlaufstelle de.wordpress.org
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Like Tree1Likes
  • 1 Post By SirEctor

Thema: Wessen AGB ist denn nun die richtige?

  1. #1
    PostRank: 5
    Registriert seit
    02.01.2016
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    455

    Wessen AGB ist denn nun die richtige?

    Mir ist da gerade was ganz interessantes eingefallen und ich wollt einfach mal fragen was ihr denkt.
    Es ist zwar schon etwas in Richtung Recht, aber es handelt sich um keinen aktuellen Fall oder sowas, sondern nur um Neugier.

    Also folgendes; Es gibt zwei Firmen. Firma A hat seine eigene AGB und Firma B natürlich auch.
    Nun hat Firma A Mitarbeiter die ihm unterstellen. Da er zuwenig Mitarbeiter hat, hat er eine andere Firma die ihm einen Mitarbeiter stellt.
    Firma B, stellt der Firma A jeden Monat eine Rechnung mit Auflistung der gearbeiteten Stunden.

    Doch wenn nun etwas sein sollte, wessen AGB gilt nun für Firma sowie Angestellter Firma B.
    Akzeptiert Firma A die AGB von Firma B weil er ja diese Anstellt?
    Oder muss Firma B die AGB von Firma A akzeptieren, weil sie ja für diese unterwegs ist?

    Nehmen wir ein Beispiel
    Firma A ist ein Taxiunternehmen. In dessen AGB steht das man monatlich einen Betrag von 5 Kröten für die Nutzung des Funks bezahlen muss.
    Firma B hat eine AGB wo drin steht, das ihm sowas kostenlos zur Verfügung gestellt wird.
    Kann jetzt also Firma A diese 5 Kröten Firma B in Rechnung stellen oder hat eben Firma A die AGB von Firma B akzeptiert und darf es somit nicht verrechnen?

    Wie gesagt, ich möchte nur eure Meinung wissen. Ich werde niemand haftbar machen, ich habe auch keinen derartigen Fall wozu ich die Antwort brauche. Reine Neugier was ihr denkt.
    Würde mich über eure Gedanken und Meinungen warum es so ist freuen


  2. #2
    PostRank: 9
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    1.403
    Da er bei der Firma A beschäftigt ist, (kommt jetzt natürlich auch drauf an was wie wurde der verleih geregelt) würde ich sagen A gilt.

  3. #3
    PostRank: 10 Avatar von SirEctor
    Registriert seit
    28.10.2008
    Beiträge
    9.601
    Ich würde sagen, dass so etwas in einem Vertrag geregelt wird und nicht einfach über AGB.
    gericoach likes this.
    Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!

  4. #4
    PostRank: 5
    Registriert seit
    02.01.2016
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    455
    @SirEctor
    Danke für den Hinweis mit dem Vertrag. Aber gäbe es einen Vertrag, wäre die Sache ja eindeutig.
    Hier gibt es aber keinen Vertrag, nur die beiden AGBs der beiden Firmen. Oder von mir aus nennt es nicht AGB sondern Vertrag von Firma A mit Mitarbeiter Firma A und Vertrag zwischen Firma B und Mitarbeiter Firma B.
    Aber zwischen Firma A und Firma B oder auch zwischen Firma A und Mitarbeiter Firma B gibt es keine Verträge

  5. #5
    PostRank: 10 Avatar von SirEctor
    Registriert seit
    28.10.2008
    Beiträge
    9.601
    Gibt es also doch einen richtigen Fall? Sonst ist das zu sehr um die Ecke gedacht. Ich als Firma würde mich ohne Vertrag nicht darauf einlassen. Es muss immer geregelt sein zu welchen Konditionen Arbeitnehmer überlassen werden.
    Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •