Weitere Informationen und den Download findest du auf der offiziellen Anlaufstelle de.wordpress.org
Ergebnis 1 bis 6 von 6
Like Tree1Likes
  • 1 Post By b3317133

Thema: Json Datei bei Plugin

  1. #1
    PostRank: 0
    Registriert seit
    17.03.2017
    Beiträge
    2

    Json Datei bei Plugin

    Guten Abend,
    Ich schreibe gerade ein WP plugin und möchte meine Konfigurationen und ein paar Daten in einer José speichern. Mein Code Läuft wenn ich Apache direkt auf meinen Plugin-Ordner ansetzte, wenn ich aber im Admin Panel bin dann lädt er die José nicht . was mach ich falsch?
    PHP-Code:
    $json file_get_contents("daten.json");
    print_r(json_decode($jsontrue));
    return 
    json_decode($jsontrue); 
    Vielen Dank im voraus Jürgen


  2. #2
    PostRank: 8 Avatar von danielgoehr
    Registriert seit
    13.07.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    833
    Vermutlich stimmt der Pfad zur JSON Datei nicht. Du solltest am besten direkt auf das Pluginverzeichnis referenzieren.
    Z.B. hier mit:
    https://codex.wordpress.org/Function...ce/plugins_url

    Halb OT:
    Gibt es einen bestimmten Grund, warum du die Daten in einer JSON Datei speichern willst und nicht die Settings API verwendest?

  3. #3
    PostRank: 10 Avatar von pixselig
    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    2.239
    Zitat Zitat von JürgenTrings Beitrag anzeigen
    Mein Code Läuft wenn ich Apache direkt auf meinen Plugin-Ordner ansetzte,
    Was meinst du damit?
    Und aus deinem Codeschnippsel kann man nichts ableiten.

  4. #4
    PostRank: 9 Avatar von b3317133
    Registriert seit
    21.11.2014
    Beiträge
    1.154
    Der Pfad ist wie schon angemerkt falsch, die Lösung auch schon fast richtig, ausser, dass man hier nicht die URL (wie z.B. für das Einbinden von .js/.css/.json via Frontend) sondern den Server-Pfad braucht, siehe auch Beispiele in der plugin_dir_path() Dokumenation.

    PHP-Code:
    $json file_get_contentsplugin_dir_path__FILE__ ) . "daten.json" ); 
    FloRet likes this.

  5. #5
    PostRank: 0
    Registriert seit
    17.03.2017
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von danielgoehr Beitrag anzeigen
    Vermutlich stimmt der Pfad zur JSON Datei nicht. Du solltest am besten direkt auf das Pluginverzeichnis referenzieren.
    Z.B. hier mit:
    https://codex.wordpress.org/Function...ce/plugins_url

    Halb OT:
    Gibt es einen bestimmten Grund, warum du die Daten in einer JSON Datei speichern willst und nicht die Settings API verwendest?
    Ich versuche es gleich mal!
    Ja es gibt einen Grund. Ich speichere keine Einstellungen sondern Daten!.Das Plugin hat nicht mit den eigentlichen Wordpress posts zu tun sondern macht was vollkommen unabhängiges (wird außerdem bloß einmal im Quartal benutzt deswegen dachte ich das mit der Json ist am besten). Ich Will bloß nicht den User mit einem weiteren Login irritieren und dachte es währe gleich ganz praktisch das in Wordpress gleich zu implementieren... Ist die Idee den so Dumm?

  6. #6
    PostRank: 8 Avatar von danielgoehr
    Registriert seit
    13.07.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    833
    Zitat Zitat von JürgenTrings Beitrag anzeigen
    Ist die Idee den so Dumm?
    Nein, "dumm" nicht. Ist mir nur aufgefallen, weil WordPress ja eigentlich alles mitbringt um Daten auch abseits von Posts abzulegen (settings API für Einstellungen und ggf. eigene Datenbank-Tabellen über wpdb für Daten).
    Und speichern in einer Datei hat halt generell Nachteile gegenüber einer Datenbank. Deshalb die Frage. Aber grundsätzlich falsch ist es natürlich nicht...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •