Weitere Informationen und den Download findest du auf der offiziellen Anlaufstelle de.wordpress.org
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Like Tree2Likes
  • 2 Post By Putzlowitsch

Thema: Offene Fragen zu Let's Encrypt bei all-inkl.com

  1. #1
    Edi
    Edi ist offline
    PostRank: 10 Avatar von Edi
    Registriert seit
    26.07.2006
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    3.397

    Offene Fragen zu Let's Encrypt bei all-inkl.com

    Im Zusammenhang mit der Installation des Zertifikats Let's Encrypt bei all-inkl.com habe ich in einem mittlerweile geschlossenen Thread o. T. darauf hingewiesen, dass das kostenlose Zertifikat offensichtlich nicht kostenlos ist:

    Sie können sich später das Zertifikat von einer Zertifizierungsstelle unterschreiben lassen, damit die Fehlermeldungen im Browser verschwinden. Dabei müssen die Zertifikatsdaten mit den WHOIS Daten der Domain übereinstimmen! Achtung: das Signieren von Wildcardzertifikaten ist in aller Regel deutlich teurer!

    Zudem wird bei der Verwendung eines Zertifikats jegliche Haftung abgelehnt, was auch immer konkret damit gemeint sein mag:

    Die Installation und Nutzung der hier angebotenen Zertifikate erfolgt vollständig auf eigene Gefahr. Der Support von Let's Encrypt Zertifikaten und eventuellen Fehlermeldungen übersteigt zudem leider unsere Möglichkeiten.


    https://all-inkl.com/wichtig/anleitu...fikat_470.html

    Darauf wurde von einem Hoster geantwortet:

    Edi, du bringst hier einiges durcheinander.

    Bei All Inkl. hast du die Möglichkeit selber ein Request für ein Zertifikat zu erzeugen oder eben Lets Encrypt zu nutzen. Die Zertifikate von Lets Encrypt sind bereits von der Zertifizierungsstelle "unterschrieben".

    Wenn du aber ein Zertifikat von einen anderen Anbieter haben willst, zum Beispiel Thawte, dann musst du ein Request erzeugen und dann bei Thawte "unterschreiben" lassen. All Inkl. bietet somit NUR das erzeugen einiges Requestes an, nicht mehr nicht weniger.

    Lets Encrypt ist SICHER und Vertrauenswürdig, sonst wäre es nicht bei Firefox, Chrome, Safari etc..pp drinnen. Was es für Zertifikate gibt, kannst ein bisschen hier lesen -> [Werbelink]
    Die Frage ist nun, wer was durcheinanderbringt... Ein Mitbewerber, der überzeugt ist, die Anleitung bei all-inkl.com sei falsch, oder all-inkl.com selbst, das eine falsche Anleitung ins Netz gestellt hat. Titel der zitierten und verlinkten Seite: "SSL-Zertifikat: Einbindung Let's Encrypt Zertifikat".

    Ich kenne und nutze Let's Encrypt für Kunden sehr wohl wie auch andere Zertifikate und bringe da nichts durcheinander. Nur, was all-inkl.com dazu erklärt, vor allem auch in Bezug auf eine Fehlermeldungen im Browser und dass Let's Encrypt die Möglichkeiten des Supports übersteigt, macht stutzig.

    Ich werde deswegen auch all-inkl.com anschreiben und um eine Erklärung bitten.
    Was ich auch noch mache und garantiert nicht mit WordPress zu tun hat: Fidus-Projekt.


  2. #2
    PostRank: 10 Avatar von Putzlowitsch
    Registriert seit
    21.10.2006
    Beiträge
    5.817
    "Schritt 4" zeigt einfach einen Screenshot der Seite auf die man kommt, wenn man im Domain-Bereich (Schritt 3) auf "SSL Schutz bearbeiten" klickt. Oben im Screenshot ist der Reiter "Let's Encrypt" rot hervorgehoben und unten steht "Klicken Sie jetzt auf Let's Encrypt." Das ist nur die bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung und da kommt man halt zunächst auf die Seite für den CSR-Generator, den man für "Let's Encryt" aber nicht braucht und einfach links liegen läßt.

    Ich habe schon einige "Let's Encrypt"-Zertifikate bei All-Inkl installiert, die sind kostenlos und da muß auch nichst von einer Zertifizierungstelle unterschrieben werden.

    Gruß
    Ingo
    JABA-Hosting and FloRet like this.
    Bundestagswahl 2017 :-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •