Weitere Informationen und den Download findest du auf der offiziellen Anlaufstelle de.wordpress.org
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    PostRank: 0
    Registriert seit
    16.11.2017
    Beiträge
    7
    @SEpp55,

    Danke, sind doch schöne Arbeiten.

  2. #12
    PostRank: 0
    Registriert seit
    16.11.2017
    Beiträge
    7
    @Hille,

    ja, Shopware, da war ich vor ca. 2 Jahren mal dran, eine Fachagentur hatte leider komplett versagt was die Datenübernahme anging, den Rest dazu möchte ich nicht ausführen, ist nicht gut für meinen Blutdruck . Na ja, nachdem ich das verdaut habe geht es halt an eine neue Lösung.

    Shopware entwickelt sich inzwischen zur Massenlösung, das war damals meine erste Wahl, inzwischen nutzen dieses System einige Mitbewerber und mit den Standardlayout sehen die alle gleich aus, als Kunde weiß in dann nicht mehr wo eigentlich bin, alles austauschbar, Unterschied nur noch das Logo, genau das ist es was ich nicht möchte.

    Woocommece und auch einige andere Systeme finde ich da inzwischen deutlich attraktiver.

    Ach ja, Shopware soll aber auch so ein Ressourcenfresser sein, dies zumindest die Aussage einiger Fachleute. Aber das ist wahrscheinlich auch stark abhängig vom Hoster usw., ich persönlich habe schon schon schnelle Shopwareshops gesehen und da sind wir schon wieder bei dem Problem von oben. Vertrauen und gute Referenzen sind halt alles.

    Grüße Nardoa

  3. #13
    PostRank: 10 Avatar von Hille
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    7.654

    Ist ein Woocommerce Shop wirklich ungeeignet?

    Ich kenne so viele Fachleute, die absolut keine Ahnung haben . Generell benötigt Shopware nicht übermäßig viel Ressourcen. Der Seitenaufbau ist sehr flott (ich spreche hier von Request Zeiten von rund 50ms). Natürlich spielt auch hier der richtige Hoster eine große Rolle .
    Ich nutze fast ausschließlich das Standard Template und baue es dann nach Kundenwunsch um. Glaube mir, du erkennst da keinen Zusammenhang zum „Standard Layout“.

  4. #14
    PostRank: 0
    Registriert seit
    16.11.2017
    Beiträge
    7
    @FloRent,


    Danke, das ist doch mal konstruktiv.


    Ganz klar, die Anforderungen bestimmen den Umfang der Arbeiten und somit auch die Kosten, wobei da immer noch der Faktor X (Stundensatz) ist der sehr schnell einen Unterschied von 80 - 100 Prozent entspricht.


    Ja, es geht fast nur um einzelne Produkte, bis jetzt. Im neuen Shop wäre max. für einige Artikel eine einfache Variantenauswahl angedacht, also ein Sache mit der jeder Shop klarkommt.


    Eigener Server, sollte das heute nicht schon fast Pflicht sein? Zumindest sollte dies im Zusammenhang gesehen werden, was nützt der schönste Shop wenn ich an den Serverkosten spare und ewige Ladezeiten habe.


    Ja, Prestashop, eine wirklich interessante Lösung welche auch ein Favorit war, leider war gleich der erste Versuch ein bittere Enttäuschung. Ich habe aktuell einen Testshop, also ran ans Werk und eine einfache Kategorie angelegt inkl. einem Artikel, alles eigentlich intuitiv aber die Kategorie wird nicht angezeigt, die Hilfe durchgegangen aber offensichtlich alles richtig eingeben. Prestashop erreicht man nicht, nur Support über ein Ticketsystem für einen potentiellen Neukunden, sorry das geht gar nicht. Im Forum wurde mir die richtige Eingabe der Daten bestätigt aber helfen konnte mir auch keiner, also was soll ich mit so einem System? Noch ein wenig gelesen und siehe da von der aktuellen Version wird von allen Seiten abgeraten. Aber wir sind hier ja nicht bei Presta.


    Nein, ich habe noch kein Pflichtenheft, für wen auch. Ich weiß im Groben was ich möchte und welche Grundfunktionen sein müssen, klar nebenher gibt es immer noch ein paar Wünsche aber dafür gibt es ja Erweiterungen. Ich schaue mir halt die verschiedenen Systeme an und will dann auch zeitnah ein Entscheidung treffen mit der ich wirklich zufrieden bin.


    Ich sende Dir die Adresse meines Shops per PN.


    Grüße Nardoa

  5. #15
    r23
    r23 ist offline
    PostRank: 10
    Registriert seit
    09.12.2006
    Beiträge
    3.788
    Zitat Zitat von mensmaximus Beitrag anzeigen
    Was haben die Kosten von Agenturen und Fachleuten damit zu tun, dass die zugrundeliegende Software kostenfrei ist? Dann dürften 80% der IT Spezialisten nur ganz wenig verlangen, weil Linux kostenlos ist. Wir sprechen von Know-How, welches über Jahre aufgebaut werden muss und viel Geld kostet. Wahrscheinlich wurden einfach die falschen Personen gefragt, solche wie @r23, die WooCommerce mangels Kenntnis oder einfach wegen anderer Präferenzen nicht mögen.
    ich betreibe wenigstens erfolgreich eigene Shops auf Basis von WooCommerce und bin kein Dienstleister, der sich durch Spam anbiedern muss.

    Auf Basis der vom TE zur Verfügung gestellten Informationen ist eine seriöse Empfehlung halt nicht möglich. Für den Sarkasmus entschuldige ich mich.

    Die WooCommerce Anwender haben in den letzten Jahren keine funktionierende Community aufgebaut. Noch gibt es glaubwürdig zertifiziert Partner für WooCommerce. Klar - selbsterannte Möchtegerns - die mal selber etwas bei Amazon gekauft haben - wird man über Google finden.

    @Hille deine Märchnestunde kannst du gerne in der Shopware Commuiny lassen.

  6. #16
    PostRank: 10 Avatar von Hille
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    7.654
    Zitat Zitat von r23 Beitrag anzeigen
    i
    @Hille deine Märchnestunde kannst du gerne in der Shopware Commuiny lassen.
    Hast du überhaupt schon mal mit Shopware gearbeitet? Ich vermute mal nicht.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •