1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

500 Internal Server Error bei Aufruf von wp-login.php

Dieses Thema im Forum "Konfiguration" wurde erstellt von Chroos, 18. Juli 2014.

  1. Chroos

    Chroos New Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich kämpfe seit Tage mit einem Problem für das ich einfach keine Lösung finde. Vor kurzem habe ich ein Update gemacht, das bei der Installation einer neuen Pluginversion abgebrochen ist. Ich bekam dann immer nur eine white page. Also habe ich den Pluginordner umbenannt und der Blog lief wieder. Seitdem kann ich mich aber nicht mehr in den Adminbereich einloggen, da ich immer einen 500 Internal Server Error bekomme.

    Nun gibt es im Netz diverse Lösungsvorschläge von denen aber keiner für mich funktioniert. Ich habe bereits folgendes probiert:

    - manuelles deaktivieren der Plugins
    - erhöhen des php memory limits durch php.ini
    - umbenennen der htaccess datei
    - ersetzen der ordner wp-admin und wp-includes mit neu heruntergeladener version
    - definition der php version in der htaccess

    Ich bin bei Strato und nutze PHP5.5. Manchmal erscheint anstatt des 500 Errors auch eine Aufforderung die Datei wp-login.php runterzuladen. Merkwürdig ist auch, dass ich php-login.php aufrufen kann, wenn ich in der adresszeile des browsers ein www. vor die adresse schreibe. Gebe ich dann aber meine Daten ein und will mich einloggen, dann kommt statt des Adminbereichs wieder der 500 Error oder die Aufforderung wp-admin.php runterzuladen.

    Es wäre wirklich super, falls jemand eine Idee hat woran das liegen kann. Bin langsam am verzweifeln und finde den Fehler einfach nicht. Ich bedanke mich jetzt schon für eure Hilfe.

    Viele Grüße
    Chris
     
  2. Chroos

    Chroos New Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    kann wirklich niemand helfen? hab immer noch keine Lösung gefunden
     
  3. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.107
    Zustimmungen:
    142
    Plugin update oder Wordpress update oder Theme update?


    mutig - wie kommt man auf solche brutalen Sachen? Und warum sollte jetzt der Blog _laufen_? Alle Plugins werden nicht mehr gefunden, verwendete Shortcodes funktionieren nicht - alle Seo Optimierungen über Plugins sind hin - und alle Content Erweiterungen über Plugins sind nicht mehr funktionsfähig... soetwas nenne ich sicherlich nicht laufen... sondern mutwilliges zerstören.

    Dies ist ein „Sammel-Statuscode“ für unerwartete Serverfehler. Wende dich an deinen Provider. Dieser schreibt:

    http://strato-faq.de/article/1377/H%C3%A4ufige-Fehlermeldungen-beim-Ausf%C3%BChren-von-PHP-Scripten.html

    /*
    Dieser Fehler erscheint, wenn die Zugriffsrechte falsch bzw. nicht gesetzt sind oder wenn sich eine "php.ini"-Datei im Hauptverzeichnis befindet.
    */

    ich kenne zwar andere Gründe - aber wer bei Strato ist - muss damit halt rechnen.


    sorry - da kannst du auch dein Auto waschen, weil es regnet.

    Nach diesem rummfummeln würde ich den ursprünglichen Zustand über ein Backup herstellen.

    und deine Theme und dein Plugins kommen mit PHP 5.5.<zahl fehlt natürlich> klar?

    dann kann dein Sever kein PHP mehr... vermutlich kommt der Fehler nach dieser aktion: definition der php version in der htaccess

    www. ist eigentlich Teil einer gültigen Adresse.

    dies würde mich nerven... aber wenn man die htaccess mal eben unbennt - sollte dies doch nicht wundern? In der htaccess werden in der Regel die Permament Links von wordpress aufgelöst und Weiterleitungen zur Vermeidung von doppeltem Content eingerichtet. Die Datei ist super wichtig für Wordpress und den Webserver und sollte man maxiaml verändern aber nicht entfernen.

    wenn du kein Backup hast, mche mal deine Änderungen rückgängig:

    und trage in die wp-config.php den debug-modus von false auf true und wirf einen Blick in die error log datei vom webserver.

    und wende dich an den support von deinem provider - du hast zurzeit ein chaos angerichtet.

    viel glück

    ralf
     
  4. Chroos

    Chroos New Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    plugin update


    Es geht darum zu sehen ob ein Plugin den Fehler ausgelöst hat. Benennt man den Ordner um und erstellt zusätzlich einen leeren Ordner "Plugins", dann ist der Fehler in vielen Fällen verschwunden. Verschiebt man dann die Plugins eins nach dem anderen in den leeren Plugin-Ordner, so kann man das für den Fehler verantwortliche Plugin finden und neu installieren. Mit zerstören hat das nichts zu tun. Es geht lediglich darum herauszufinden welches Plugin den Fehler verursacht und der Originalzustand ist leicht wieder herzustellen. Gängige Praxis bei 500er-Fehlern, bei der ein Großteil der Leute Erfolg hat.

    Die Zugriffsrechte sind allesamt richtig gesetzt. Hatte ich vergessen in meiner Liste "mutwilliger Zerstörungen" zu erwähnen. Eine php.ini hatte ich nur kurzweilig.

    Ich danke dir für deine Hilfe, aber die Sprüche von wegen Auto waschen und so sind echt überflüssig. Alles was ich getan habe und du "rumfummeln" nennst sind gängige und durchaus sinnvolle Lösungsvorschläge, um das Problem zu fiden.

    nein das hat mit besagter Aktion nichts zu tun. Egal ob ich die PHP-Version in die htaccess schreibe oder nicht, die Aufforderung zum Herunterladen von wp-login.php kommt trotzdem manchmal. Und klar kann der Server PHP. Schließlich funktioniert der Blog wunderbar, aber wie bereits beschrieben kann ich mich nicht mehr in den Adminbereich einloggen.



    das ist mir schon klar. deshalb schreibe ich ja auch, dass ich es merkwürdig finde, dass der Aufruf plötzlich funktioniert wenn ich www hinzufüge



    auch das ist mir klar, aber wieder mal gängige Praxis um 500er Fehlern auf den Grund zu gehen und korrupte htaccess-dateien aufzuspüren. natürlich ist die datei längst wieder an ihrem platz.

    wie gesagt, das sind alles nur kurzzeitige Änderungen um den Fehler zu finden. Rückgängig gemacht habe ich jede einzelne Änderung als sich herausgestellt hat, dass sie nicht zur Lösung führt

    Der Support sagt dass alles in Ordung sei und die neuesten WP-Versionen tausendfach problemlos auf ihren Servern laufen. Ich habe kein Chaos angerichtet, sondern nur Fehlersuche betrieben wie sie gängige Praxis ist bei Auftreten von 500er-Fehlern.

    das ist doch tatsächlich ein konstruktiver Vorschlag. Vielen Dank!
     
  5. onlinemarketing-berlin

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Lösung: PHP 5.5. anstatt 5.6
    Bei Strato hatte ich das gleiche Problem, dass ich nicht mehr einloggen konnte. Strato hat automatisch alle auf php5.6 geändert. Nach zurückstellen auf 5.5. geht wieder alles. Ich weiß nicht ob noch andere Faktoren reinspielen.

    Gruß
    Matthias
    onlinemarketing hatzak
    http://hatzak.de
     
  6. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Sieht stark nach Spam aus.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden