1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP 6.x Änderungen in der CSS-Datei werden nicht durchgeführt

Dieses Thema im Forum "Konfiguration" wurde erstellt von redcat63, 6. Juni 2024.

  1. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Moin alle zusammen,

    lang, lang ist's her, dass ich (Wordpress-)Webseiten erstellt und angepasst habe, aber nun habe ich versprochen, dass ich für die verschiedenen Akteure hier vor Ort eine Webseite erstelle.
    Mit Wordpress ist das ja kein Problem, habe ich gedacht. Aber dann habe ich die CSS-Datei des Templates "Nisarg" geändert, die allerdings weder im Browser durchgeführt werden noch im "Inspektor" von Firefox angezeigt werden. Auch wenn ich Firefox schließe und es erneut versuche, ändert sich leider nichts.
    Ich habe keine Ahnung warum und würde mich deswegen riesig freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Herzliche Grüße
    Elke
     
  2. uha

    uha Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Eventuell wird die Seite aus dem Cache geladen und deshalb siehst du keine Veränderungen. Lade die Seite mal mit Strg+F5 neu.

    Allerdings solltest du keine Änderungen in der CSS-Datei des Themes durchführen, denn beim nächsten Update des Themes sind diese wieder weg. Entweder im Custom-CSS bzw. "Zusätzliches CSS" die CSS-Regel überschreiben oder ein Child-Theme verwenden, was aber vermutlich in deinem Fall mit Kanonen auf Spatzen schießen wäre.
     
    redcat63 gefällt das.
  3. arnego2

    arnego2 Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2021
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    67
    Bei einigen Servern musst du im Cpanel den Nginx Cache leeren bevor du Änderungen sehen kannst.
     
    redcat63 gefällt das.
  4. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    1000 Dank für deinen Hinweis: Es fehlte die Strg-Taste. :)

    Wo bzw. wie mache ich das?

    Aber was ist ein Child-Theme? Oder wo finde ich mehr Infos darüber?
     
  5. uha

    uha Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Unter Design/Customizer sollte es so was wie "Custom CSS" bzw. "Zusätzliches CSS" geben, dort kannst du deine CSS-Anpassungen eintragen.
    Mit "wordpress child theme" findest du mit google unendlich viele Informationen
     
    redcat63 gefällt das.
  6. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    596
    @redcat63 - Falls du dieses Theme verwendest - forget it!!!

    upload_2024-6-6_18-38-5.png
     
  7. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Nur weil das letzte Aktualisierungsdatum schon 2 Jahre her ist, muss es doch nicht schlecht sein? Oder doch? Warum? Was hat das deiner Meinung nach für Nachteile?
    Über (deine) Infos dazu würde ich mich sehr freuen.
     
  8. uha

    uha Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Wenn ein Theme 2 Jahre alt ist, werden keine eventuellen Sicherheitsprobleme mehr behoben. Und wie lange dieses Theme noch mit WordPress kompatibel ist, steht in den Sternen. Und wer weiß, wie es mit höheren PHP-Versionen aussieht. Man sollte besser auf ein Theme setzen, dass regelmäßig aktualisiert wird.
     
  9. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Soweit so gut. Aber wie sieht es bei den Leuten aus, die vor mehr als 2 Jahren dieses Template installiert haben? Müssen diese sich spätestens jetzt nach einem anderen Template umschauen und installieren?

    Und: Was sind das für Sicherheitsprobleme, die in den letzten 2 Jahren entstanden sind? Weißt du darüber mehr oder wo man Infos darüber finden kann, um diese Sicherheitslücken zu stopfen?
    Vielen Dank schon einmal im Voraus für deine Unterstützung.
     
  10. uha

    uha Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Man muss gar nichts, aber ich würde es tun.

    Keine Ahnung, vielleicht keine, aber vielleicht doch. Das kann man ohne große Analyse nicht sagen, das kann nur der Ersteller des Themes.

    Ich kann da auch nichts zu sagen, wie schon erwähnt, das kann wohl nur der Hersteller. Ich selber kenne dieses Theme noch nicht mal.

    Die Pro-Version scheint aktueller zu sein, siehe https://www.falgunithemes.com/downloads/nisargpro/
     
  11. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal vielen Dank für deine prompten Antworten, die mich allerdings nicht wirklich überzeugt haben. Musses aber ja auch nicht, gel? ;)
     
  12. uha

    uha Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Wer sagt, dass ich dich überzeugen will? Mach was du willst, aber wenn das Theme mit WordPress 6.6 oder höher oder mit einer höheren PHP-Version nicht mehr funktioniert, dann aber nicht jammern. :D;)
     
  13. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    596
    So ich bin auch wieder da ;)

    Also @uha hat schon das wichtigste gesagt. Wenn du Zeit investierst und nach kurzer Zeit feststellen mußt, das dein Theme nicht mehr mit WordPress oder PHP kann, ist der Kummer groß, aber ist deine Site und deine Entscheidung. Spannend wird das dann, wenn durch ein nicht gepatchtes Sicherheitsleck deiner Site ein anderer einen Schaden erleidet ......
    Andererseits kann dir auch niemand garantieren, das ein Theme das auf auf dem "letzten" Stand wirklich zu 100% sicher ist ..... - die Wahrscheinlichkeit sich etwas einzufangen ist aber mit veralteten Versionen sowohl Themes als auch Plugins wesentlich höher - meine Meinung.
    Ich würde kein Theme verwenden, das so lange kein Update erhalten hat.
     
    KuSin gefällt das.
  14. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise sind Programme abwärtskompatibel und dies gilt auch für die Programme WordPress und PHP. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, so muss man ja nicht die neuen Versionen von WP etc. installieren und wenn doch, dann reicht es spätestens dann aus ein neues aktuelles Theme zu nutzen.

    Und kennst du ein Theme, dass auf Grund seiner Nicht-Aktualisierung ein Sicherheitsleck bzw. Schaden entstanden ist? Ich habe noch nie etwas darüber gehört bzw. gelesen.
    Abgesehen davon fällt mir ein, dass man die Rechte der Verzeichnisse ändern kann, aber damit muss ich mich noch mal genauer beschäftigen.

    LG Elke
     
  15. uha

    uha Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Ein fataler Irrtum. Gerade bei PHP gab es Inkompatibilitäten zwischen PHP 7 und 8. Einige Funktionen in PHP 7 produzierten u.U. ein Warning, mit PHP 8 wurde aus dem Warning ein "Fatal error"
     
  16. DummyGirl

    DummyGirl Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2021
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    113
    wo auch immer du das her hast. :rolleyes:
    diverse: Yootheme, Zerif Lite, Total, Themify, Wibar… ich habe jetzt keine lust, das alles aufzulisten. bei näherem interesse nutze einfach deine lieblingssuchmaschine.
    ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber aufgrund deiner bisherigen fragestellungen hier im forum denke ich, das solltest du besser sein lassen. o_O
     
  17. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für eure Tipps und Hinweise. ;)

    Zum Schluss noch ein Tipp, auch wenn er mit meiner Ausgangsfrage absolut nichts zu tun hat:
    Für alle, die sich für die Sicherheit ihrer Webseite interessieren, empfehle ich den Artikel "WordPress Sicherheit – 19 Schritte zum Verriegeln Deiner Website" von Kinsta. Da steht auch unter Punkt 15 etwas zu den Datei- und Verzeichnisberechtigungen, die ich weiter oben bereits angesprochen habe.
     
  18. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    596
    Dann hast du wohl den Punkt 4 überlesen ;) - das wäre - 4.Neueste Versionen

    Quelle: Kinsta

    Wenn eine Software 2 Jahre kein Update erhalten hat würde ich NICHT von neuester Version reden, eher von der letzten Version.
    Aber offensichtlich bist du ressistent
     
  19. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Nein, den Punkt habe ich nicht überlesen. Allerdings bezieht sich Kinsta dort nicht nur auf Themes und den Aspekt der Sicherheit, sondern auch auf Plugins, Wordpress selbst und Funktionstüchtigkeit. Auch im nachfolgenden Text finden sich dort keine weiteren Erläuterungen dazu. Leider.

    Aber ich stelle die Frage noch einmal anders bzw. konkreter:
    Welche konkreten Unterschiede gibt es zwischen alten und neuen Theme-Dateien und zwar in Bezug auf die Sicherheit? Welcher Befehl oder welche Funktion darf/sollte seit xxxx nicht mehr verwendet werden, weil auf Grund dieses Befehls oder dieser Funktion ein Sicherheitsleck entstehen würde?

    Denn wenn es keinerlei Unterschiede gibt und auch nicht geben muss, dann sind Aktualisierungen von Themes in Bezug auf die Sicherheit irrelevant. Alles klar? :)
     
    #19 redcat63, 11. Juni 2024
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2024
  20. uha

    uha Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    13
    Das kann dir niemand konkret beantworten, denn niemand kennt alle Themes dieser Welt, geschweige deren PHP-Code

    Siehe ersten Satz von mir.

    Scheinbar trifft das wohl zu.

    Mach was du willst, verzichte auf alle Aktualisierungen, aber wenn es dann mal kracht, beklage dich nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden