1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Amazon Pay Plugin Fehler

Dieses Thema im Forum "WooCommerce" wurde erstellt von Babelfisch, 7. Juni 2019.

Schlagworte:
  1. Babelfisch

    Babelfisch Active Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Seite dem gestrigen Update des WooCommerce Amazon Pay Gateway Plugins auf Version 1.10.0 blockiert das Plugin alle anderen Zahlungsweisen. Zahlt man nicht über Amazon Pay und wählt stattdessen eine andere Zahlungsweise wie PayPal oder Stripe aus, passiert beim Klicken auf den Kaufen-Button nichts und in der Browser-Konsole kommt nur diese Meldung:

    Invalid parameters passed to OffAmazonPayments.initConfirmationFlow. | Widgets.js?ver=1.10.0:45

    Vorher kommen in der Konsole auch noch ein paar Warnungen aber eigentlich keine Fehlermeldungen. Der Fehler hängt auf jeden Fall mit dem Plugin-Update zusammen. Gestern hat noch alles funktioniert.

    Da ich nicht wirklich weiß, wer für das Plugin überhaupt zuständig ist und wo man Fehler melden kann, wollte ich erst mal hier nachfragen, ob jemand schon eine Lösung dafür hat. Ich konnte Amazon erst mal nur deaktivieren.

    WP 5.2.1
    WC 3.6.4
     
  2. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    243
  3. Babelfisch

    Babelfisch Active Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Support zum Amazon Pay Plugin. Das habe ich schon mehrfach versucht aber dafür fühlt sich irgendwie niemand zuständig.

    Außerdem wollte ich auch erst sowieso mal hier nachfragen, weil das Plugin ja sicherlich nicht so selten im Einsatz ist.
     
  4. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    243
    Das Plugin wird von Woocommerce selbst entwickelt. Loge Dich mit Deinem wordpress.com Account auf WooCommerce ein und erstelle ein Ticket.
     
  5. Babelfisch

    Babelfisch Active Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Wenn dich das Problem nicht interessiert und du keine Lösung hast, dann musst du auch nicht antworten. Niemand zwingt doch dazu.

    Wir alle wissen genau, wie toll die Tickets bei WooCommerce bearbeitet werden und das man ohne Verifizierung mit einer „nackigen“ Installation ohne weitere Plugins und Themes kaum ernstgenommen wird. Genau das ist aber bei Zahlungsplugins schwer machbar, weshalb es mir schon mal helfen würde, wenn irgendjemand hier sagen würde a) bei mir funktioniert alles auch nach dem Update oder b) ich habe das gleiche Problem.

    Deshalb stelle ich auch mal Fragen hier im Forum.
     
  6. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    243
    Amazon Pay generell wird nur sehr selten genutzt. Noch seltener mit dem von Dir verwendeten Plugin. In über 500 WooCommerce Projekten hatte ich genau 2 Kunden mit Amazon Pay. Mit dieser Erfahrung gehe ich davon aus, dass hier im Forum nur 1 oder 2 User damit arbeiten und mit dem Wissen, dass reine User selten antworten, wollte ich Dir unnötige Wartezeiten ersparen und habe Dir erklärt wo Du Hilfe bekommst, da Du das nach eigener Aussage nicht weißt.

    Wenn mich etwas nicht interessiert, dann antworte ich nicht. Wenn ich antworte hat es einen Sinn. Und was die Tickets bei WooCommerce angeht kann ich Dir nicht zustimmen. Meine werden im Schnitt innerhalb von einem Arbeitstag erledigt.
     
    Babelfisch gefällt das.
  7. Babelfisch

    Babelfisch Active Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Das Amazon Pay so selten eingesetzt wird, kann ich mir fast nicht vorstellen, zumal es bei uns aus dem Stand zur häufigsten Zahlungsweise geworden ist und PayPal, Stripe und Vorkasse überholt hat.

    Aber egal, ein Ticket hatte ich gestern erstellt und mal schauen was da passiert. Meine Erfahrung ist halt, dass nicht sofort reproduzierbare Probleme gerne liegengelassen werden – bei kostenlose Plugin sowieso.

    Vielleicht meldet sich ja trotzdem noch jemand hier, der Amazon Pay mit dem offiziellen Plugin einsetzt und kann das Problem bestätigen oder halt nicht. Sollte das Ticket was bringen, schreibe ich das hier natürlich auch.
     
  8. 2bee

    2bee New Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Servus, wir haben gestern auch auf die neue Version 1.10.0 aktualisiert und den gleichen Fehler. Ich hoffe, dass Woocommerce bis Ende des Monats eine neue Version bereitstellt (Amazon fordert ja ab 30.06. mindestens dieses Plugin). Nach einem Downgrade auf eine ältere Version funktioniert wieder alles.

    Zur Verwendungshäufigkeit auch noch ein paar Anmerkungen. Das Plugin wir direkt auf der Amazon Pay Seite beworben und bei uns war es ebenfalls so, dass Amazon Pay relativ schnell zur Häufigkeit mit PayPal-Zahlungen aufgeschlossen hat. Das es also generell selten benutzt wird, kann ich so nicht bestätigen.

    Grüße Tobias
     
    Babelfisch gefällt das.
  9. Babelfisch

    Babelfisch Active Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Bestätigung! Kannst du bei woocommerce.com bitte auch noch ein Ticket aufmachen? Je mehr Tickets kommen, umso schneller sollte es gefixed werden.
     
  10. Babelfisch

    Babelfisch Active Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Der WooCommerce Support hat das Problem mittlerweile an die Entwickler weitergegeben und will sich melden, wenn sie mehr wissen.
     
  11. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    243
    Womit bestätigt ist, dass der Support schnell arbeitet. Und das an Pfingsten übers Wochenende.
     
  12. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.505
    Zustimmungen:
    55
    Keine gute Idee - sondern belastet nur unnötig den Entwickler. Es reicht wirklich aus, wenn man bei einem Open Source Projekt den Entwickler auf ein Problem 1x EINMAL hinweist.

    Und wenn die erste Fehlerbeschreibung schrootig fehlerhaft ist - kann man die Bug-Meldung durch weitere Details erweitern.

    Und bevor man irgendwelche Änderungen durch UPDATES an seinem WooCommerce durchführt ist es sinnvoll, diese in einer Testumgebung _vorher_ auf Fehlerfreiheit zu prüfen... wriklich - erleichtert das leben ungemein.

    Amazon Pay verwendet kein Mensch!
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/319321/umfrage/beliebteste-methode-zur-zahlung-von-online-bestellungen-in-deutschland/
     
  13. Babelfisch

    Babelfisch Active Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Es ging um ein Ticket beim Support und nicht um ein Issue bei GitHub. Und das kann sehr wohl sinnvoll sein, da der Support dann schnell mitbekommt, dass das Problem größer ist.

    Ticket, nicht Issue! Und so „schrottig“ war meine Fehlerbeschreibung gar nicht.

    Habe ich und ich habe sogar eine Bestellung über Amazon Pay getestet. Dass das Plugin alle anderen Zahlungsweisen blockiert, hatte ich leider nicht auf dem Schirm. Nicht jeder testet (vermutlich wie du) wirklich alle Funktionen vom Shop bei einem Minor-Update eines Plugins.

    Echt jetzt? Da berichten dir zwei Shop-Betreiber, dass Amazon Pay von den Kunden sehr gut angenommen wird und du kommst mit einer blöden Statistik?

    Du kannst natürlich gerne auf die Statistik vertrauen und Potential verschenken. Ich teste so was lieber mit meinen eigenen Kunden und vertraue da keiner Statistik.
     
  14. 2bee

    2bee New Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Hat schon jemand die neue Version getestet?

    "
    Wir haben erfahren, dass einige Woocommerce Händler, mit unserem Amazon Pay Plugin Probleme hatten in den letzten Tagen.



    Es tut uns leid für diese Unannehmlichkeiten.

    Das Probleme ist jetzt gelöst und ist mir der Aktualisierung vom Woocommerce Amazon Pay Plugin auf den neuesten Stand: dies ist die Version 1.10.1.



    Das Plugin kann direkt vom Woocommerce Dashboard aktualisiert werden oder über diesen Link heruntergeladen werden: https://woocommerce.com/products/pay-with-amazon/"

    *** Amazon Pay Changelog ***

    2019-06-11 - version 1.10.1
    * Fix - Payment options not working when Amazon Pay v1.10.0 is active
    * Fix - Checkout broken when Login with Amazon app is disabled
     
    Babelfisch gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden