1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Auszeichnung für bestes deutsches Plugin

Dieses Thema im Forum "Plauderboard" wurde erstellt von stalkerX, 15. August 2007.

  1. stalkerX

    stalkerX Gast

    Hallo Team.

    Ich werde immer wieder von Nutzern meines Plugins gefragt, wo man für das Plugin als Anerkennung für tolle Umsetzung voten kann.

    Google macht das, Microsoft auch - auch um einfach die Entwicklung zu fördern. Wird es sowas auch für WordPress geben (muss kein Preisgeld im Spiel sein)? Eine Liste mit entwickelten deutschen Plugins (nur deutsche, sonst wirds zu viel und unfair), wo die User dann für ihre Lieblinge voten können. Hier direkt im Forum oder im Blog könnte man doch sowas anstarten und ein Blick drauf werfen, damit nichts aus dem Ruder läuft...

    Was haltet ihr davon?
     
  2. Astrid

    Astrid Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin absolut dafür. Habe mal für ein "anderes" CMS Plugins geschrieben. Deshalb weiß ich um die viele Arbeit und den Support, den man an dieser Stelle nicht unterschätzen darf. Es wäre also mehr als gerechtfertigt, auf diese Art und Weise die Bemühungen etwas zu belohnen, wenns auch nur mental ist ;)
     
  3. Alphawolf

    Alphawolf Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    0
    Die Idee finde ich gut. Denn Kreativität strebt im Grunde immer nach Anerkennung. Und viele der WP Plugins sind in teils wochenlanger Arbeit entstanden.

    Dennoch: Ich hab's an anderer Stelle schon mal anklingen lassen, aber was mir eigentlich wichtiger wäre als bekannte Plugins zu prämieren, ist, die Plugin-Autoren dahingehend zu unterstützen, die Plugins für die breite Masse sicher zu machen. Quasi "Security Teams", denn man muss sich immer im Klaren darüber sein, dass dabei "Fremdcode" eingeschleust wird, der dann im grunde WordPress als System angreifbar macht.

    Falls es so etwas je geben wird (ich stelle mir eine kleine Seite vor, in der User voten können, welche Plugins geprüft werden sollen), bin ich gerne dabei. :)
     
  4. stalkerX

    stalkerX Gast

    Deine Idee find ich super, Alphawolf.

    Mir geht es auch darum, dass wir im Lande mehr an hochwertigen Plugins generieren und den deutschsprachigen Nutzer somit unterstützen. Ich kenne zu viele wpSEO-User, die nur deswegen auf mein Plugin umgestiegen sind, weil sie mit englischen Pendanten nicht klar gekommen sind und auf eine Internationalisierung gewartet haben (geschweige vom fehlenden Support).
     
  5. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    0
    Wen wundert es, da es auch deutsche Pluginbastler gibt, die ihren Blog auf .de betreiben, nur die plugin-Besacheibung inkl. Verkauf nicht. Und selbst wenn, wäre nicht gewährleistet, daß das auch nachzuvollziehen ist, was sie da erzählen. Selten sind Beispiele zu begutachten und nicht überall ist eine Plugin-Philosophie Marke wpSEO anzutreffen.

    Sicherheit klingt gut, doch wer will das machen und am Ende steht ja doch - wir übernehmen keine Verantwortung, geschieht alles in Eigenverantwortung. Es kann sogar so dann sein, daß der User sich in Sicherheit wiegt und dann ist es so ne dumme code, wie letztens die Kombination IE/Firefox auf einem System. Angenommen diese Organisation hier, wo die plugin-Seite noch aussteht, würde da Kiste in de .aufziehen, dann wäre schon etwas gewonnen, aber in Sachen Sicherheit habe ich so meine Zweifel. Ein plugin mag alleine gut aussehen, ein anderes dazu und noch ein drittes und schon greifen andere Dinge. Der eine hat Vista, der andere SuSe, nächster ne Mac... dann unterschiedliche Browser, ich wüßte nicht, wie man das bewerkstelligen wollte.

    Wenn man gedenkt, ein Votingsystem aufzuziehen, so verweise ich dezent nach Mozilla. So viele Sternchen hats noch nie für so viel Schrott gegeben. Nur gut, daß sie es dann abgestellt haben. Votings haben nur dann einen Wert, wenn in etwa ein kompetentes Team extra ein Votingsyszem erhält - ähnlich wie bei Winamp. So etwas hatten wir auch, gab Leser und wir, die einen ganz anderen Hintergrund über die abzustimmenden Dinge hatten.
    Nehmen wir StalkerX, kriege ich keine Haue, sein Plugin wird vielleicht mit 3 Sternchen von einem bekannten, anerkannten und kompetenten Team bewertet, auf meiner Seite sind es 5 Sternchen, weil ich eben durch ihn vor der Stadt Frankfurt stehe. Aber im Rundum, in der Szene wo viele Fachkundige sich aufhalten, zählen die 3 Sternchen mehr, als meine 5, die viellicht noch 10 Mitbequatscher ebenfalls gegeben haben. Über die 5 Sternchen freut sich StalkerX auch, aber auf seinem WP-Blog steht "von WP-DE-ORg mit *** ausgeszeichnet". Normal, oder nicht?

    Anerkennung ist schwer zu vermitteln, bedeutet auch einiges an Arbeit und Einsatz, Freizeitenzug, wenn es nicht in die Lächerlichkeit abrutschen soll - mancher Printmedium-Tip ist nicht mal das Papier wert, auf dem er gedruckt wurd.

    :)
     
    #5 S.i.T., 17. August 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2007
  6. Alphawolf

    Alphawolf Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    0
    Das OS und der Browser haben mit dem Genannten so gar nichts zu tun, da es sich bei Wordpress Plugins um PHP handelt, und PHP wird serverseitig ausgeführt. Das heißt, es kann einheitlich auf einen Standard optimiert werden. Für das Markup, für das dann Browser und OS relevant wären, ist natürlich weiterhin der Autor zuständig.

    Sorry, aber auch hier hast du nicht ganz verstanden, was ich meinte. ;) Ich will keine Plugins bewerten (das gibt's ja auf wordpress.org schon). Meine kleine Idee hatte jeglich den Hintergrund, dass eine Community entscheiden soll, welche Plugins für sie am wichtigsten und somit in der Queue an oberster Stelle stehen sollen. Man votet also nicht dafür, wie einem ein Plugin gefällt, sondern dafür, welche der Plugins als Nächstes durchgecheckt werden sollen, weil sie von vielen Usern genutzt (und daher gevotet) werden, und so vllt viele Blogs zu potentiellen Sicherheitsschleudern werden.

    Sorry, dass ich deinen Thread so off-topisch bringe, stalkerX. :?
     
  7. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    0
    Und wieviele plugins kommen mit einer datei.js daher? Haben die keinen Einfluß? Ich hatte gerade die Tage den Fall - 1 plugin ok, das zweite dazu - hauts Errormeldungen um die Ohren, beide alleine ok, und nun laß da mal was schleichendes entstehen. Was willst du an Sicherheit testen? Bekannte heise-Meldungen durchackern oder wie soll das ablaufen?

    Vielleicht erstmal die deutschsprachigen Plugin-Autoren dazu bewegen, ihre plugins sowohl in .de zu erklären, als auch in de auszuliefern. Und du brauchst kein Voting aufzuziehen - egal wie du es umschreibst - gibt genug Seiten die erst vor kurzem top10 und mehr listeten. Einer hat sogar das ganz akribisch auseinanderklabustert. Brauchst nur noch einzusammeln und zu beginnen - mit was auch immer.

    [Nachschieber]
    Für dich der Anfang von "The Best of..."
     
    #7 S.i.T., 18. August 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2007
  8. stalkerX

    stalkerX Gast

    Also was mich jetzt an der ganzen Diskussion am meisten stört, warum melden sich die Administratoren bzw. die Macher von WordPress Deutschland nicht?

    Dass das Voting funktionieren würde, daran zweifele ich auch nicht - funktioniert ja auch bei anderen Dingen wie News etc. Ich könnte so eine Site auch selbst aufziehen - keine Fragen - doch unter wordpress-deutschland.org wären die Plugins besser und vor allem glaubhafter aufgehoben, als auf einer privaten Seite.

    Ist WordPress Deutschland gar nicht daran interessiert rein deutsche Plugins zu entwickeln bzw. die Entwicklung solcher zu pushen? Schaut doch bei den Großen aus den Bereichen Gadgets & Widgets (nur als Beispiel jetzt) ab: Es werden Galerien gebaut (nicht nur eine in Englisch), Neuerscheinungen werden ausführlich vorgestellt, Best of, Newsletter mit TopDownloads und Einladungen zu Bewertungen usw. Das liegt daran, dass Microsoft & Co. verstanden haben, dass den Job, den eigentlich die selbst machen müssten, haben die freien Entwickler übernommen und bis zum Ende gebracht - umsonst!

    Jetzt beschäftige ich mich seit fast einem Jahr mit den WP-Plugins und hab bis jetzt keine Unterstützung seitens WP-Vertreter gesehen (nicht dass ich welche brauche, aber das ist jetzt sekundär). Hat man ein Plugin gebastelt, ist man ganz allein auf sich gestellt: Promotion und Ähnliches hängt wieder bei dir - man investiert wieder eine Unmenge an Zeit (vielleicht auch Kosten), um die Neuerscheinung den WordPresslern vorzustellen.

    Das ist ja fast wie mit Schulden und entstehenden Zinsen - man trägt beides lebenslang mit sich herum...
     
  9. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    0
    :mrgreen::mrgreen::mrgreen:

    Kürzlich hieß es, daß zum einen die de-Community von Wordpress viel zu klein ist, und der hiesigen plugin-Seite was wichtigeres entgegensteht. Ein Tag hat nur 24 Std. Sicher wäre es schön, so eine heimelische Seite, aber hier die Jungs/Mädels machen das ja alles schon in ihrer Freizeit. Und für die Hauptzentrale sind wir zu klein. :D

    Ich weiß von extension-Bastler für Fx, Ruhm und Ehre mußt dir selber erarbeiten. Das ist heute so. Hier im de-Mozillaland, hat AT (Übersetzer für den Fx hierzulande) im Forum den erweiterungen.de-Bastler eine Türe aufgemacht, aber Mozilla aus Amiland war nicht da. Müssen die alles selber machen.

    Aber sie könnten ja ruihig mal was erzählen, vielleicht brainstorming/meeting machen.
     
  10. Alphawolf

    Alphawolf Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    0
    Bekannte heise-Meldungen berichten nie von Plugin-Sicherheitslecks, da sie nicht zum WP Core gehören, und um den Core kümmern sich ja bereits fähige Leute. Um den durch Plugins eingeschleusten Code nicht immer. Und darum geht es mir. Kompatibilität ist schwer zu erreichen, und darum geht es mir auch nicht. Man kann nicht 2000 Plugins und alle Kombinationen miteinander testen.
    Und Sicherheit hat nichts damit zu tun. Mir geht es eher darum, dass Code und übergebene Variablen "sanitized" werden, SQL- und/oder URL-Injections geblockt werden, oder die korrekten Superglobalen genutzt werden... das sind meist Kleinigkeiten. Von diesen Themen haben die wenigsten Menschen viel Ahnung (mich selbst schließe ich da teilweise ein), und da könnte man als Community auf diese Menschen zugehen (oder Autoren melden sich, falls sie mit einem Bug in ihrem Plugin überfordert sind), und sie dahingehend unterstützen.

    In der Typo3-Szene geschieht das zum Beispiel in ähnlicher Form gerade. Der eigentliche Coder und Erfinder von Typo3 Kasper Skårhøj hat seine Krone kürzlich an die frischere und interessierte Community übergeben. Seitdem sorgen die für die Weiterentwicklung. Und als eine der ersten Aktionen haben sie "Security Teams" ins Leben gerufen, die großen Extensions wie tt_news o.ä. helfen, sicher zu werden. Wie stalkerX sagte, sie erkannten was die freien Plugin-Entwickler getan haben, und nehmen sie nun im Gegensatz an die Hand, oder greifen zumindest unterstützend unter die Arme.

    Diese Liste kenne ich. Allerdings stelle ich mir das weit dynamischer vor, als eine Liste zu nehmen von 06/07. Man kann ja von wp-plugins.net die Daten abreifen, und so eben stets aktuell bleiben. So muss man den Datenbestand nicht doppelt pflegen. Und dann braucht es schon eine Möglichkeit, dass die Nutzer wählen können, welche Plugins sicherer sein sollten. Eine statische Liste von heute zu nehmen ist morgen schon wieder veraltet.
     
  11. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    0
    soweit ich weiß, hat die wordtube Geschichte (plugin) da sehr wohl die Runde gemacht, drei Plugins wurde diesbezüglich angezählt...

    Irgendwie ist das für mich Augenwischerei oder anders gefragt: Willst du mit deinem Anliegen erreichen, daß der Aufruf nach "A" ordnungshemäß erfolgt (Beispiel), aber für "B" bist dann nicht mehr zuständig? Wenn du meinst, daß dies schon hilft, ok. Aber jeder plugin-Bastler kann hierher kommen, oder nicht? Es gibt doch da die plugin-entwicklungsecke, wo solche Dinge erörtert werden können.

    Besser spät als nie, siehe Firefox. Billiger und trendiger kannst keine Software entwickeln. Das haben die Operaner auch kapiert. Lange diskussionen ob nun icq oder irc, Schnittstelle aufmachen, gut ist. Es heißt ja Firefox ist cool, im dritten Satz kommen dann irgendwelche Extensions.
    Aber soll MaD oder Monika oder jottlieb oder sonstwer vom WP-DE-Team nun da irgendwie auch noch zugange sein? Wenn sie sagen, wenn Zeit über, helfe ich da auch noch, aber indirekt davon ausgehen, daß nun da ähnlich wie Typo3 was am laufen ist... du kannst ja anfangen, net lang rummache - einfach machen. Ich weiß auch nicht, ob das Team hier nur aus Ideologie da herumwurschtelt oder ob die Hauptzentrale da die Hände mit im Spiel hat.

    du bist ne Marke ;D die 06.07 willst nicht, aber wo sich error/404-Meldungern die Klinke in die Hand geben, die willst. Hast mal geschaut was für altes Gelumpe da herumfliegt? Und so schnell ändert sich die Liste nun auch nicht. Was da aufgelistet ist, ist hier immer wieder im Gespräch. Wenn du da den stock als Anfang nimmst, bist schon gut dabei - ohne 404.
    du willst was verkaufen, was du nie und nimmer einhalten kannst. Sicherheit beschränkt sich eben nicht nur auf deine Vorgaben. Hier rennens rum mit gehackten Seiten, aber woher... einer. Aber auch da sind die Hintergründe nicht offen gelegt. Und aus deiner Feder:

    Ein Gewinn an Sicherheit wäre, daß man nicht für jeden Pickel ein Plugin braucht, daß man vielleicht zusammen Codeschnipsel bastelt, weiß nicht, so meine ich wäre es besser.

    Welches plugin sollte deiner Meinung nach sicherer werden, was ganz wichtig für dich ist?

    [Nachtrag] Hab da noch was :D (wie immer)

    er hier WP-Plugin Übersetzungen wurschrtelt auch herum, vielleicht ihn mitnehmen, anfangen und wo du meinst dann checken. Und vielleicht macht das WP-DE-Team ne plugin-de-Seite - ähnlich wie die hier -, oben in der Leiste neben dem Themebrowser ein Knopf dazu, vielleicht alles mit Gütesiegel oder so, und du bist dafür verantwortlich, wg. Pflege und so :)
     
    #11 S.i.T., 18. August 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2007
  12. ma-re

    ma-re Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Bestes deutsches Plugin

    Um auf den ursprünglichen Titel von StalkerX zurück zu kommen, finde ich die Idee sehr gut und schlage auch gleich mal ein unverzichtbares Plugin eines deutschen Entwicklers vor : Es ist das Pagebar Plugin von Lutz Schröer, zu finden auf pagebar --- elektroelch

    :-?:-?:-?:-?
     
  13. stalkerX

    stalkerX Gast

    Hab jetzt eine Initiative gestartet, um rauszufinden, wieviele deutschsprachige - keine lokalisierte - Plugins es überhaupt gibt (wirklich mehr als Handvoll?). Bin gespannt...
     
  14. stalkerX

    stalkerX Gast

    Hatte auch einen Beitrag zu der Initiative hier im Forum unter Allgemein verfasst. Schwuups, war dieser von Mods gelöscht. Das ist doch eine Unterstützung der Entwickler. Sauber!
     
  15. flash

    flash Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Warum dürfen die Plugins nicht lokalisiert sein? Ich entwickle auch auf englisch und packe die Sprachdatei bei. Das halte ich für sinnvoller, da wohl andere die Lokalisierung wohl einfacher anhand der Weltsprache Englisch anfertigen können.
     
  16. stalkerX

    stalkerX Gast

    Flash, hast du auch gemerkt, dass das Thema weg ist?

    Solange dein Plugin auch in deutsch ist und eine deutschsprachige Unterstützung des Nutzers vorsieht, hab ich nichts dagegen.
     
  17. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    0
    ich habe mir gerade die Comments da bei deiner initiative durchgelesen, weißt... jetzt ist man schon nationalistisch, weil man .de pflegen will.

    "Weißt Alter, hast du voll scheiße gedeutscht"

    Wird Zeit das wir in der Zulunft ankommen.

    Isch habe noch eine Theme auf .de, wollt englishman habe, englishman weg, schmeiß ich se fort. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Google hat meine eine Seite gwkickt *snieft* Laß de saußen, bastel was anderes. ;)
     
  18. stalkerX

    stalkerX Gast

    Zugegeben, ich bin baff... An solchen Tagen erinnere ich mich ungewollt an den Satz meiner Mutter: "Tu keinem was Gutes, denn du bekommst nichts Gutes zurück".

    :-|
     
  19. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    0
    Gibts eine nette Geschichte aus meinem Fundus :)

    Weil Frankfurt so groß ist, hat man es geteilt, in Frankfurt (Oder) und in Frankfurt/Main.

    Und da an der Oder saß ein netter Mensch und weil sogar irgendwelche Hinterdorflabels ihre News auf englisch verschickten, an deutsche Zeitschriften, damit die das den deutschen Lesern erzählen können, hat er dann das alles auf russisch weitergegeben. :mrgreen:

    Da habens dann geguckt, die deutschen Hinterwäldler, mit enlisch im Backpack, als es dann russisch zu lesen gab denn die da im Osten haben russisch gelernt, nicht englisch.

    Tolle Aktion und sie habens kapiert. Gab dann deutsche Neuigkeiten aus dem Hinterland für ganz Frankfurt. :)
     
  20. Alphawolf

    Alphawolf Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, ich hatte dort eine Frage gestellt, aber dann war er weg. Also hier noch einmal. ;)

    "Made in Germany" wäre ja auch dann ein Plugin, wenn von mir hier geschrieben worden ist, aber standardmäßig in Englisch daherkommt, oder? Ich schreib nämlich generell alle Code-Sachen vorranging auf Englisch, da der "Markt" dafür einfach größer ist. Dennoch gibt's aber denn alles auch auf Deutsch. Zählen diese Art von Plugins oder müssen Sie ab Auslieferung auf Deutsch sein?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden