1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

CSS Problem

Dieses Thema im Forum "Design" wurde erstellt von ogarrandt, 27. Februar 2011.

  1. ogarrandt

    ogarrandt New Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich hab da ein Problem!!!
    Nicht das ich nicht schon viel probiert hätte, aber wenn man sich bei der Seite um die es geht folgendes anschaut:
    http://www.gutis.eu/
    und dann die rechte Linkliste anschaut, so wie es sein soll...
    alles Klasse...

    Aber wenn ich dann links aus der Liste einer der Kategorien aufrufe, dann veschwindet die Liste rechts teilweise sogar komplett...
    Also nun aber WARUM???
    ich bin echt am verzweifeln.
    Ich hab schon eine zweite css extra für die cathegorie.php gebaut, aber nix.

    Sorry ich bin etwas verzweifelt und ich weiß nicht weiter

    Ursprünglich war es übrigens ein zweispaltiges Template, was ich um die rechte Spalte erweitert habe. Das Widget musste schon kompliziert von der Höhe her eingebunden werden.
    Die Höhe ist dabei in dem CSS auf margin -px... sonst wäre das ganz, ganz weit unten verschwunden...
     
  2. funkygog

    funkygog Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Denke nicht das es sich um ein css-Problem (Styling) handelt.
    Vielmehr wird das Template für die rechte Sidebar einfach nicht aufgerufen.

    Für die Kategorien verwendest Du die categorie.php und dort muss auch der Aufruf für die Sidebar stehen.
    So etwas in der Art:
    PHP:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    Vergleiche dazu mal das Template für die Startseite (index.php?) mit der categorie.php
     
  3. alchymyth

    alchymyth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    3.959
    Zustimmungen:
    1
    hallo und willkommen hier im forum :)

    die rechte sidebar ist da, aber nur die untersten drei links sind sichtbar; wahrscheinlich wegen der grosssen negativen margin, die die position des rechten sidebars immer von der laenge des linken sidebars abhaengig macht.
    erstmal sicherungskopie der bestehenden theme-dateien anlegen.

    versuchs mit diesem style anstelle vom bestehenden style fuer #sidebar-wrapper:
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    top und left kannst du noch anpassen.

    ich kann das mit dem firefox web developer add-on nicht ausgiebig testen -

    wenn, dann gibt es evtl probleme mit IE, der ist immer etwas schwierig mit relativen positionen.
    nicht ideal; aber das wird wahrscheinlich nur probleme machen, wenn der rechte sidebar laenger als der linke sidebar und der zentrale inhalt ist; dann ueberlappt das den footer.

    wenn du das mit 'float' loesen willst, musst du wahrscheinlich einen sidebar vor dem zentralen inhalt aufrufen, und den zweiten sidebar nach dem zentralen inhalt.
     
    #3 alchymyth, 28. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2011
  4. koslowski

    koslowski Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    erstmal hast du in der rechten sidebar ein techn. Klops, der allergröbsten Sorte drin: #sidebar-wrapper enthält als direkten Nachfahren einen Listenpunkt ohne das vorher ul steht. Dafür enthält der Listenpunkt eine komplette Liste.
    Irgendwo hast du auch ein div nicht geschlossen.

    Insgesamt ist deine Art der Verschachtelung der Elemente und die entspr. Gestaltung dazu, sehr vorsichtig ausgedrückt ausgesprochen abenteuerlich.

    Der Versuch der #sidebar-wrapper die gewünschte Gestaltung mit einem unglaublichen negat. margin-top aufzuzwingen ist nicht geeignet.
    Beim IE hüpft z.B. die rechte Spalte nach unten.

    Das Ganze mit overflow:hidden; relativer Positionierung und entsprechender Verschiebung in den Griff zu bekommen halte ich leider auch nicht für besonders tauglich.
    Die negativen Folgen von overflow:hidden sind unkalkulierbar vor allem auch in modernen Browser und negative, relative Verschiebungen sind meiner Meinung nach fast nie anzuraten (Sorry alchymyth, ist nicht böse gemeint :smile: ) .

    Überleg doch erstmal was du für eine Struktur hast und wie man die am stabilsten gestaltet:
    Es sind ein #all-wrapper, ein header, drei Spalten und ein Fußbereich (zwei footer brauchst du eigentlich nicht, das reicht eigentlich einer).

    Da #all-wrapper eine feste Breite hat, können die drei Spalten alle in Verbindung mit einer festen Breite floaten und werden anschließend sauber gecleart (entweder hardcodiert oder durch den footer, wenn es geht).
    Auf diese Art bekommst du browserübergreifend ein stabiles Layout, weil die Spalten einen gemeinsamen Block Formatting Context bilden.. ;)

    Die Vorgehensweise z.B. nur eine Spalte zu floaten und eine andere mit einem entsprechenden Margin daneben zu postieren ist wg. des fehlenden gemeins. Block Form. Cont. nicht so gut geeignet.
    Das Einschließen von Floats durch overflow:hidden; ist zwar verführerisch, weil es so einfach ist, leider sind die dadurch hervorgerufenen Probleme zu vielfältig, um diese Methode empfehlen zu können. ;)
     
  5. alchymyth

    alchymyth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    3.959
    Zustimmungen:
    1
    @koslowski
    da hast du total recht - siehe auch meine anmerkung:
    ich werde in zukunft mit ratschlaegen zu diesen positionierungen vorsichtiger sein, zumal ich die auswirkungen nicht voll testen kann.

    ein weiterer schritt zu sauber strukturierten webseiten :lol:
     
  6. koslowski

    koslowski Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    och, das fand ich aber nicht schlimm. ;)
    Watt meinste wie oft ich schon einen Schuß aus der Hüfte getätigt habe.
    Manchmal trifft man gut, manchmal ist die Streuwirkung a weng groß.

    Ist normale Härte, denke ich. :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden