1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Das Verzeichnis "wp-content" konnte nicht gefunden werden.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Manu88, 28. Januar 2016.

  1. Manu88

    Manu88 Active Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich habe einen MAC und folgendes problem
    egal was ich installieren will kommt nach meiner angabe von meinen Daten folgende meldung
    Das Verzeichnis "wp-content" konnte nicht gefunden werden.

    im internet habe ich eine
    Anleitung gefunden
    Wenn man bei WordPress die Auto-Update-Funktion, vor allem für Plugins, einrichten möchte und nach der Eingabe seiner FTP-Daten die Fehlermeldung “Das Verzeichnis “wp-content” konnte nicht gefunden werden” erhält, müssen nur folgende Änderungen vorgenommen werden:
    Zuerst müssen im wp-content-Verzeichnis die Ordner “tmp” und “upgrade” angelegt werden und mit CHMOD auf 777 gesetzt werden.
    Anschließend müssen folgende Zeilen in der wp-config.php unterhalb der Sprach-Defintion (define (‘WP_LANG’)) eingefügt werden:
    putenv('TMPDIR='. $_SERVER['DOCUMENT_ROOT'] .'/wp-content/tmp'); define('WP_TEMP_DIR', ABSPATH . 'wp-content/tmp');
    mein 1. problem fängt damit an das ich nicht weis wie man einen Ordner mit CHMOD auf 777 setzt?
    das 2. problem ich finde die zeile (define('WP_LANG')) nicht bei mir?

    bei mir steht nur das drin:<?php

    /**
    * Grundeinstellungen für WordPress
    *
    * Zu diesen Einstellungen gehören:
    *
    * * MySQL-Zugangsdaten,
    * * Tabellenpräfix,
    * * Sicherheitsschlüssel
    * * und ABSPATH.
    *
    * Mehr Informationen zur wp-config.php gibt es auf der
    * {@link https://codex.wordpress.org/Editing_wp-config.php wp-config.php editieren}
    * Seite im Codex. Die Zugangsdaten für die MySQL-Datenbank
    * bekommst du von deinem Webhoster.
    *
    * Diese Datei wird zur Erstellung der wp-config.php verwendet.
    * Du musst aber dafür nicht das Installationsskript verwenden.
    * Stattdessen kannst du auch diese Datei als wp-config.php mit
    * deinen Zugangsdaten für die Datenbank abspeichern.
    *
    * @package WordPress
    */


    // ** MySQL-Einstellungen ** //
    /** Diese Zugangsdaten bekommst du von deinem Webhoster. **/


    /**
    * Ersetze datenbankname_hier_einfuegen
    * mit dem Namen der Datenbank, die du verwenden möchtest.
    */
    define('DB_NAME', 'XXXXXX');


    /**
    * Ersetze benutzername_hier_einfuegen
    * mit deinem MySQL-Datenbank-Benutzernamen.
    */
    define('DB_USER', 'XXXXXX');


    /**
    * Ersetze passwort_hier_einfuegen mit deinem MySQL-Passwort.
    */
    define('DB_PASSWORD', 'XXXXX');


    /**
    * Ersetze localhost mit der MySQL-Serveradresse.
    */
    define('DB_HOST', 'localhost');


    /**
    * Der Datenbankzeichensatz, der beim Erstellen der
    * Datenbanktabellen verwendet werden soll
    */
    define('DB_CHARSET', 'utf8');


    /**
    * Der Collate-Type sollte nicht geändert werden.
    */
    define('DB_COLLATE', '');


    /**#@+
    * Sicherheitsschlüssel
    *
    * Ändere jeden untenstehenden Platzhaltertext in eine beliebige,
    * möglichst einmalig genutzte Zeichenkette.
    * Auf der Seite {@link https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/salt/ WordPress.org secret-key service}
    * kannst du dir alle Schlüssel generieren lassen.
    * Du kannst die Schlüssel jederzeit wieder ändern, alle angemeldeten
    * Benutzer müssen sich danach erneut anmelden.
    *
    * @since 2.6.0
    */
    define('AUTH_KEY', 'Füge hier deine Zeichenkette ein');
    define('SECURE_AUTH_KEY', 'Füge hier deine Zeichenkette ein');
    define('LOGGED_IN_KEY', 'Füge hier deine Zeichenkette ein');
    define('NONCE_KEY', 'Füge hier deine Zeichenkette ein');
    define('AUTH_SALT', 'Füge hier deine Zeichenkette ein');
    define('SECURE_AUTH_SALT', 'Füge hier deine Zeichenkette ein');
    define('LOGGED_IN_SALT', 'Füge hier deine Zeichenkette ein');
    define('NONCE_SALT', 'Füge hier deine Zeichenkette ein');


    /**#@-*/


    /**
    * WordPress Datenbanktabellen-Präfix
    *
    * Wenn du verschiedene Präfixe benutzt, kannst du innerhalb einer Datenbank
    * verschiedene WordPress-Installationen betreiben.
    * Bitte verwende nur Zahlen, Buchstaben und Unterstriche!
    */
    $table_prefix = 'wp_';


    /**
    * Für Entwickler: Der WordPress-Debug-Modus.
    *
    * Setze den Wert auf „true“, um bei der Entwicklung Warnungen und Fehler-Meldungen angezeigt zu bekommen.
    * Plugin- und Theme-Entwicklern wird nachdrücklich empfohlen, WP_DEBUG
    * in ihrer Entwicklungsumgebung zu verwenden.
    *
    * Besuche den Codex, um mehr Informationen über andere Konstanten zu finden,
    * die zum Debuggen genutzt werden können.
    *
    * @link https://codex.wordpress.org/Debugging_in_WordPress
    */
    define('WP_DEBUG', false);


    /* Das war’s, Schluss mit dem Bearbeiten! Viel Spaß beim Bloggen. */
    /* That's all, stop editing! Happy blogging. */


    /** Der absolute Pfad zum WordPress-Verzeichnis. */
    if ( !defined('ABSPATH') )
    define('ABSPATH', dirname(__FILE__) . '/');


    /** Definiert WordPress-Variablen und fügt Dateien ein. */
    require_once(ABSPATH . 'wp-settings.php');


    Kann mir da jemand bitte helfen?
     
  2. Marcus[IS]

    Marcus[IS] Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    5.812
    Zustimmungen:
    131
    Hi,

    Du meinst jetzt allerdings eine Installation auf dem Webspace im Internet und nicht lokal auf dem MAC, oder?

    Falls Internet, dann ist die Sache mit deinem Ersten Problem recht simpel zu lösen.

    Den chmod kannst du mit deinem FTP Programm ändern. Nahezu alle FTP Programme haben entsprechende Optionen/Menüs, worüber die chmods individuell für Dateien/Ordner eingestellt werden können.
    Falls du allerdings eine One Klick Installation vorgenommen hast, musst du dir ein FTP Client Programm besorgen und bei deinem Hoster in Erfahrung bringen, wie die Zugangsdaten zu deiner WP Installation sind.

    Zu deiner Zweiten Frage bezüglich wp_lang;
    Diese Zeile wurde früher benötigt, um WP zu Lokalisieren, also zum Beispiel auf Deutsche Sprache einzustellen.
    Allerdings wird das seit Version 4.0 im Adminbereich erledigt.
    Siehe auch https://codex.wordpress.org/Installing_WordPress_in_Your_Language
     
  3. Manu88

    Manu88 Active Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für die schnelle antwort
    ich habe yampp instaliert und da dann das wordpress also auf meinen mac alles

    wenn es das wp_lang nicht mehr gibt wo setze ich dann diese zeilen ein
    oder besser wie bekomme ich das Problem hin?
     
  4. Marcus[IS]

    Marcus[IS] Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    5.812
    Zustimmungen:
    131
    Sorry aber mit der Lokalen Installation bei MACs kenne ich mich nicht aus, da ich keinen besitze.
    Ich weiß nur das man Benutzer Zugriffsrechte für WordPress extra noch einstellen muss, weil es sonst auf dem MAC nicht funktioniert.
    Ansonsten einfach mal gedulden, ob sich hierzu noch jemand hier im Forum äußern kann. ;)

    Die Zeile bezüglich der Spracheinstellung kam früher in der wp-config.php unter die Anweisung, die für den Präfix der Datenbank zuständig war.
    Das sah dann so aus;
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
     
  5. Manu88

    Manu88 Active Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    also ich habe es jetzt ein stück weiter geschafft

    aber jetzt kommt beim[h=1]Installiere Plugin[/h]Verzeichnis konnte nicht angelegt werden.

    kann mir noch mal jemand helfen bitte
     
  6. uenal

    uenal Active Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    .. schreibrechte für den Ordner Plugin geben ..
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden