1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Dashboard nicht mehr erreichbar

Dieses Thema im Forum "Konfiguration" wurde erstellt von Jean-Pierre, 20. Mai 2017.

  1. Jean-Pierre

    Jean-Pierre New Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nach einem Nirvana-Update kann ich mich zwar als admin einloggen, aber wenn ich das Dashboard aufrufe, erscheint ein weißes Fenster.
    Als URL steht im Browser: http://www.xxxxx.de/wp-admin/, aber das Fenster darunter bleibt leer.
    Wenn ich eine Seite bearbeiten will, erscheint als Adrsse: http://www.xxxx.de/wp-admin/post.php?post=2&action=edit, aber das Fenster darunter bleibt leer.
    Ich kann also auch das Update nicht rückgängig machen...
    Hat jemand einen Tipp?
    Freundlichen Gruß
    Jean-Pierre
     
  2. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Einfach mal das WordPress Paket runterladen, entpacken und per ftp über die bestehenden Dateien kopieren. Wenn das nicht hilft, per ftp das Verzeichnis /plugin umbenennen
     
  3. Henk1060

    Henk1060 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. September 2014
    Beiträge:
    3.227
    Zustimmungen:
    224
    Hy,

    das kann jetzt viele ursachen haben...
    Plugin das mit dem Update nicht zurecht kommt...
    Ein fehler beim Update des Themes

    Braucht das Theme vielleicht eine neue Version von php und unterstützt vielleicht nicht mehr alte...
    Wie du siehts kann es vieles sein.

    versuch einmal per ftp den ordner im wp-content --- plugins zu plunginsxxx zu ändern, dadurch werden keine plugins mehr geladen.
     
  4. Henk1060

    Henk1060 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. September 2014
    Beiträge:
    3.227
    Zustimmungen:
    224
    warste schneller;)
     
  5. Jean-Pierre

    Jean-Pierre New Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich habe sowohl "plugins" als auch das Theme "Nirvana" per ftp umbenannt, aber das hat nichts gebracht. Ich komme nicht ins Dashboard.
    Das komplette WP-Paket runterzuladen und rüberzukopieren, habe ich noch nicht probiert. Ich kann aus Zeitgrunden jetzt aber nicht weitermachen.
    Wenn ich eine Lösung habe, werde ich berichten.

    Nachtrag: Mich wundert, dass nach Umbenennen von "plugins" das Plugin "tablepress" noch funktioniert. Alle meine Tabellen sind da und funktionieren wie gewohnt. Auch wenn ich die Website neu lade. Hat das Umbenennen von "plugins" denn keine sofortige Wirkung?
     
    #5 Jean-Pierre, 20. Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2017
  6. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Du kannst doch nicht das Theme umbenennen, sondern nur das Plugin Verzeichnis.
     
  7. Henk1060

    Henk1060 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. September 2014
    Beiträge:
    3.227
    Zustimmungen:
    224
    genau theme umbennen bringt nichts, da diese in der DB verankert ist.
     
  8. Jean-Pierre

    Jean-Pierre New Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    OK, ich habe jetzt herausgefunden, dass "plugins" bei mir mehrfach vorhanden war. Das stammt aus einem Test in der Anfangsphase, den ich nicht aufgeräumt hatte. Ich habe gestern an der falschen Stelle die plugins umbenannt und das war natürlich wirkungslos. Wenn ich das richtige Plugin-Verzeichnis umbenenne, funktionieren die Plugins auf der Homepage ab sofort nicht mehr.
    Das ändert aber nichts am Problem. Ich kann mich zwar als admin einloggen und werde als admin begrüßt: "Willkommen admin (mein Name)", aber ich kann mich nicht als admin betätigen. Auf jeder Seite auf der Homepage steht unten der Link "Bearbeiten", aber wenn ich darauf klicke, erhalte ich ein weißes Fenster. Der Aufruf des Dashboards liefert ein weißes Fenster. Alle Aktionen, die auf wp-admin führen, erzeugen nur das weiße Fenster.
    Mir ist noch Folgends eingefallen. Vor dem Update des Themes Nirvana erhielt ich einen Hinweis, dass dadurch meine Einstellungen (Schriftart, Farben) auf die Default-Werte zurückgesetzt würden, sofern ich kein Child-Theme benutze. Von Child-Themes hatte ich noch nichts gehört (bin Einsteiger, seit April) und so hatte ich mich darauf gefasst gemacht, meine Einstellungen neu machen zu müssen. Aber siehe da, alles sieht nach wie vor so aus, wie ich es mir eingerichtet hatte. Deshalb vermute ich, dass das Nirvana-Update zwar angelaufen, aber nicht richtig abgeschlossen wurde. Aber: Wie werde ich ohne Zugriff auf das Dashboard das kaputte Nirvana wieder los? Denn aus den vorigen Antworten (Theme umbenennen bringt nichts) schließe ich, dass Nirvana nicht zur Laufzeit aufgerufen wird, sondern eingebunden ist und dass ich es nicht so einfach ausschalten kann.
     
  9. Jean-Pierre

    Jean-Pierre New Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
  10. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    7.759
    Zustimmungen:
    820
    Wenn das der Fehler war, hast Du ein sehr sehr altes PHP laufen. Würde in dem Fall empfehlen, zeitnah auf mind. PHP 5.6 umzustellen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden