1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Demo Seite für Kunden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Berndsilber, 13. Januar 2022 um 20:45 Uhr.

  1. Berndsilber

    Berndsilber Member

    Registriert seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte eine Demoseite erstellen, damit Kunden die eine WP Seite möchten, sich ein Bild machen können wie so eine Seite aussehen könnte.

    Als Theme würde ich "Impreza" nehmen, und innerhlab des Themes kann man ja schon unterschiedliche Bereiche auswählen, die ich dann anpassen würde.

    Ich dachte daran für jedes Theme eine Subdomain zu erstellen, aber das wäre wohl overkill. Das sollte doch auch mit nur einer Domain gehen, oder nicht? Buzw. welche gute Lösungen gibt es denn dazu?

    Vielen Dank
     
  2. threadi

    threadi Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2020
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    67
    Ich sehe gerade den Zusammenhang zwischen Demo-Seite, Theme und Subdomain nicht? Geht es dir darum, dass jeder Kunde seine eigene Demo-Seite haben soll und du den Aufwand für dich möglichst gering halten willst?
     
  3. arnego2

    arnego2 Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2021
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    39
    Ich hoffe das dein Hosting gut genug ist um die verschiedenen WP installs ertragen zu können.
     
  4. Berndsilber

    Berndsilber Member

    Registriert seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ein Kunde möchte z.B. eine Seite für ein Portfolio haben wo er sich präsentieren kann. Er fragt mich dann ob ich dazu eine Demoseite habe, die er sich mal anschauen kann. Um nicht jedes mal ein extra Theme in WP zu installieren und vorzubereiten, würde ich gerne alles vorher schon Griffbereit haben, darum geht es.
    Mir fällt jetzt noch ein, ich könnte die Seiten fertig machen, dann ein Backup für jede Seite erstellen, und bei Bedarf einspielen.

    Wie macht ihr das, bzw. wie geht es besser?
     
  5. threadi

    threadi Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2020
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    67
    Ich mache so etwas nicht. Aber dafür gibt es viele Wege bei denen Du dich abhängig von deinem Knowhow und dem was dir technisch zur Verfügung steht entscheiden müsstest. Im "Kleinen" ist es sicherlich mit einem Backup wie von dir beschrieben möglich. Du könntest es ebenso aber auch als Multisite-Installation machen und jedes Mal die Basis-Seite klonen - auch dafür gibt es Plugins. Oder Du nutzt ein Image, welches Du in deinem Hostingbereich einspielst. Oder eine Docker-Installation. Oder oder.
     
  6. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.685
    Zustimmungen:
    268
    Du könntest eine Multi Seite einrichten - dann sieht dein Kunde halt, wie seine Seite in einer Multiseite aussehen würde.

    Ich persönlich bevorzuge eine Subdomain. Sollte es zu einem Auftrag kommen, würde ich auf dieser Subdomain den Kundenauftrag erfüllen.

    Auf GitHub liegt die Version, die ein Kunde von mir bekommt
    https://github.com/r23/MyOOS

    mit den Plugins, die bei mir und meinen Kunden üblich sind
    https://github.com/r23/MyOOS/tree/master/wordpress/wp-content/plugins

    und meine bevorzugte htaccess
    https://github.com/r23/MyOOS/blob/master/wordpress/.htaccess

    nach der Installation erstelle ich mir mit MyOOS Dumper
    https://github.com/r23/MyOOS-Dumper

    eine Datensicherung.

    Sollte die Demo-Zeit abgelaufen sein.. stelle ich die Datenbank über den MyOOS Dumper wieder her.

    Da ich Augmented Reality, Virtual Reality, Metaverse - Inhalte oder KI Anwendungen in WordPress anbiete - geht es bei meinen Kunden mehr um Machbarkeit und etwas rumspielen. Der Vorteil einer Subdomain ist einfach, dass du alle Dateien mit rm -r Verzeichnis eben löschen kannst...

    Der Vorteil von GitHub ist, du kannst bei einem Update sehr schnell die Änderungen prüfen.
    Beispiel letzte Update von WordPress
    https://github.com/r23/MyOOS/commit/43966a4bbdfe3e564ceb1d44acd56077095fb370

    Wenn irgendwas bei deinem Kunden später nach einem Update nicht funktioniert ist dies einfach unschlagbar.


    Du kannst auch WordPress Staging
    installieren
    https://www.blogmojo.de/wordpress-staging/

    Ich hatte eine Zeitlang für Neukunden auch eine Sammlung von Themes zur Auswahl. Dafür gibt es ein richtig cooles Plugin. So wie bei Themeforest können die Kunden zwischen den unterschiedlichen Themes umschalten.
     
    Berndsilber gefällt das.
  7. Berndsilber

    Berndsilber Member

    Registriert seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0

    Sehr interessant, danke. Muss ich mir mal anschauen.

    Wie genau machst du das mit den Subdomains. Erstellst du eine Domain für den Kunden und machst dann eine Umleitung auf die Subdomain.
    Dann zahlt dir der Kunde eine monatliche Hostinggebühr die nicht direkt an den Hoster geht. Wie ist es dann mit der Domainregistrierung, die läuft dann auf dein Namen, oder kann man das pro Domain einem neuen Nutzer zuweisen.

    Vielen Dank
     
  8. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.685
    Zustimmungen:
    268
    Umleitung? Die Subdomain hat eine eigene config Datei https://httpd.apache.org/docs/2.4/vhosts/examples.html

    sudo cp /etc/apache2/sites-available/example.com.conf /etc/apache2/sites-available/test.com.conf
    sudo nano /etc/apache2/sites-available/test.com.conf
    sudo a2ensite test.com.conf
    sudo systemctl restart apache2
    sudo systemctl status apache2

    keine Ahnung, wo da ein Aufwand ist...

    Ich habe für Demo-Umgebungen eigene Server bei meinem Hoster. Wenn wir an einem Punkt kommen, wo der Kunde selber ausprobieren muss, bekommt mein Kunde die Zugangsdaten. Eine Demo-Umgebung ist *immer fertig*.

    Demo Umgebungen stelle ich nicht in Rechnung. Bezahlst du bei deinem Autohändler für die Probefahrt? Ein Hosting biete ich nicht an.
     
  9. Berndsilber

    Berndsilber Member

    Registriert seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte eher eine Zuwesiung auf das entsprechende Rootverzeichnis. D.h. wenn ich eine Subdomain habe und die Seite dann nach Kundenwunsch fertig ist, und ich eine neue Domain für den Kunden erstellt habe, dann weise ich die neue Domain dem Rootverzeichnis zu, das meinte ich.
    Ich habe das noch nicht gemacht und wollte wissen ob dies eine gut Idee ist, oder wie handhabst du das bzw. ihr?
    Erstellt ihr z.b. einen komplett neuen Account mit den Kundendaten, und kopiert dann vorher erstellte Seite auf den Account des Kunden?
    Was sind da die Vor und Nachteile?
    Und welche Tools sind da zu empfehlen, wenn man die Seite auf die Domain des Kunden in dessen Account kopieren will. Kennen tue ich z.b. Duplicator.

    Ja klar nicht für die Demo. Wie machst du es dann (s.o.) wenn der Kunde sich nicht auskennt und eine Domain braucht?
     
  10. Berndsilber

    Berndsilber Member

    Registriert seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    D.h. ich kann dann z.b. 10 verschiedene Themes installieren und anpassen. Und je nach Bedarf eine davon aktivieren, umd diese meinem Kunden zu zeigen?

    Habe einen Account bei Hetzner, kann ich das dort realisieren, bzw. ist es zu empfehlen, weil die Performance und der Hoster da evtl. auch eine Rolle spielen, oder nicht?
     
  11. threadi

    threadi Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2020
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    67
    Ja, das ginge. Und nur zu Demozwecken brauchst Du keine große Performance. Für eine Multisite als Basis für dein Vorhaben müsste technisch gesehen ein kleines Hostingpaket ausreichen. Geschäftlich gesehen mag es sicherlich von Vorteil sein, wenn Du deinen potentiellen Kunden auch schon in der Demo ein entsprechend performantes System zeigst, nach dem Motto "das hätte ich für euch zu bieten". Das ist jedoch absolut dir überlassen wie Du da vorgehst.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden