1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Domainmapping: Blogs andere Domain zuweisen - das Tutorial

Dieses Thema im Forum "Blog-Netzwerk" wurde erstellt von csign, 10. August 2010.

  1. csign

    csign Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nachdem ich in zig Beiträgen hier gefragt habe bzw. gelesen habe, dass andere auch so ihre Probleme damit haben, die Adresse eines Blogs zu ändern, oder einem Blog eine andere Domain oder Subdomain zuzuweisen, hier die Ergebnisse meiner - endlich erfolgreichen - Recherchen :D

    Umleitungen auf Domains gehen via htaccess, so wie ich das verstanden habe, nur bedingt und nicht immer:
    http://forum.wordpress-deutschland.org/konfiguration/73650-per-htacess-www-der-website-adresse-loswerden.html#post337682
    Mit dem folgenden hat es zu 100% geklappt.


    Daher habe ich mich durch zig Tutorials, in englischen WP-Foren und bei Google durchgeforstet und bin jetzt zu solchem Ergebnis gekommen, das bei mir zumindest zu 100% funktioniert:


    Ausgangssituation:

    • WP 3.0.1 als multisite installiert (als Beispiel hier bei 1&1)
    • darin weitere Blogs als Unterverzeichnisse angelegt
    • diese Blogs sollen je auf eine andere Subdomain (oder Domain) zeigen und über diese dann aufrufbar sein

    Man braucht:


    • das "Domain-Mapping-Plugin", das man hier als Trunk runterlädt, da das bereits Fixes enthält und unter WP 3.0.1 einwandfrei läuft:
    • gewünschte Domains bzw. Subdomains müssen schon existieren, eingerichtet, angelegt sein
    Jetzt kommt der wichtigste Teil, an dem ich bislang immer scheiterte:
    Beim Provider muss die Hauptdomain und jede (!) dieser Subdomains, auf die man z.B. mit den Blogs (und ihren Unterverzeichnissen verweisen will), auf das Hauptverzeichnis der WP-Installation verweisen, nicht auf irgendein Unterverzeichnis!
    Keine manuelle Weiterleitung anlegen, keine htaccess-Geschichten zur Weiterleitung!
    Die Um- bzw. Weiterleitung erledigt nur und ganz alleine das Plugin intern!

    • Dann brauchen wir noch die Server-IP, wo euer Wordpress liegt, die wir wie folgt pingen:
    unter Windows: START -> AUSFÜHREN ->
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    eingeben, und wenn das Fenster offen ist, dann eingeben:
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    Wenn der Host nicht gefunden wird, lass' das "http://" in diesem Fall weg und versuch es nochmal.
    Du erhältst dann die Server-IP deines WP, die wir später dringend brauchen.

    Installation:

    Dann wird das Plugin installiert und zwar genau nach dieser Anleitung per FTP auf den Server geladen, sonstmal aus der Anleitung noch nichts machen, dazu kommen wir später:

    http://ottopress.com/2010/wordpress-3-0-multisite-domain-mapping-tutorial/

    • Unter wp-content erzeugt man eine neuen Ordner "mu-plugins". Nicht in den vorhandenen Ordner wp-plugins kopieren!!!

    • In diesen Ordner "mu-plugins" legt man die heruntergeladene Datei "domain_mapping.php".

    • Die heruntergeladene Datei "sunrise.php" kommt einfach so in den Ordner wp-content.

    • Dann öffnet man die Datei wp-config.php, z.B. mit Notepad++, einem sehr guten Editor für "Webgeschichten" (Download hier: http://tinyurl.com/no5lr5)

    • In die wp-config fügst du in eine neue Zeile ein, nicht ganz am Anfang und nicht ganz am Ende:
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    und lädst sie wieder auf deinen FTP hoch.

    Einrichtung:

    Jetzt richten wir das Ganze ein, dass es auch wirksam wird:


    • Logge dich aus deinem WP aus und erneut als Superadmin in die WP-Hauptinstallation ein.

    • Unter Blog-Netzwerk hast du nun einen neuen Punkt "Domain Mapping", rufe den auf.

    • In die oberste Eingabemaske gibst du nun die vorhin gepingte IP-Adresse deiner WP-Installation ein und sichere das.

    • Logge dich wieder aus - wichtig!

    • Rufe im Browser das Verzeichnis deines Unterblogs auf, den du auf eine neue Domain/Subdomain verweisen lassen willst, also z.B.
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    und logge dich dort ein.
    • Dann gehst du in deinem Unterblog zu "Werkzeuge", wo du einen neuen Unterpunkt "Domain-Mapping" findest.

    • Dort gibst du den Namen der (Sub)Domain ein, wo "add a new domain" steht, auf die künftig der Unterblog verweisen soll, über die er künftig aufgerufen werden soll, und zwar ohne http oder www, denn das steht schon vor der Eingabemaske und mach den Haken bei "primary" - ganz wichtig!!! Sichern.

    • Gehe nun zu "Blog-Netzwerk" zum Unterpunkt "Domains", der durch das Plugin neu erzeugt wurde. Da siehst du nun die Site-ID, also den Unterblog, daneben die Domain, über die der Blog künftig aufrufbar ist, und der Haken bei "primary" (wichtig!).

    • Jetzt kannst du den Blog über deine neue Domain mal im Browser aufrufen. Wenn du alles richtig gemacht hast, klappt das.

    Ich hatte da immer einen Fehler "server not found". Aber nach langen Nachtschichten hab ich jetzt rausgefunden, dass es einfach daran lag, dass auch die Subdomains, die ich für diese Zwecke angelegt hatte, irgendwo aufs Serverroot verwiesen, nicht aber auf den Ordner, das Verzeichnis, in dem mein Wordpress letztendlich installiert worden war!

    Noch wichtig:


    ERST die Subdomains vollständig einrichten, also auf das WP-Verzeichnis richten, DANN erst die Plugin-Geschichte installieren/einrichten.

    Bei 1&1 hat das bei mir ca. 1 Tag gedauert, bis der Status der Domain auf "fertig eingerichtet" im Provider-Account stand.
    Solange müsst ihr warten, denn die Plugineinrichtung greift sofort, und wenn dann die (Sub)Domain nicht fertig eingerichtet ist, dann läuft eure Seite ins Nirwana!


    Wer noch Fragen hat, kann gerne hier drunter fragen oder per PN.

    Viel Erfolg!
     
    #1 csign, 10. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2010
  2. jottlieb

    jottlieb Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    17.381
    Zustimmungen:
    0
    Dürften wir die Anleitung in die WPD-FAQ übernehmen?
     
  3. csign

    csign Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Sehr gerne ;)
     
    #3 csign, 10. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2010
  4. -=Marc=-

    -=Marc=- Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Klasse Tutorial. Vielen Dank für Deine Mühe! :grin:
     
  5. jottlieb

    jottlieb Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    17.381
    Zustimmungen:
    0
  6. csign

    csign Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Hast du super gemacht, danke dir auch fürs Übernehmen. Hab es mir eben mal durchgelesen ... ist alles drin, "Schnitzer" hab ich nicht finden können. :smile:

    Habe es jetzt noch mit einigen anderen meiner Domains so gehandhabt, klappt wunderbar. Was hab ich erst geschwitzt, bis ich das soweit hatte :oops:

    Gruß,
    Birgit
     
  7. csign

    csign Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    #7 csign, 17. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2010
  8. BirdyTheater

    BirdyTheater New Member

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo csign,

    vielen, vielen Dank für deine Anleitung. Hatte bereits mehrmals den Anlauf genommen (auf Basis verschiedener englischer Tutorials) und nach deinen Punkten hat heute alles endlich auch mal geklappt. :grin:

    Tausend Dank!:mrgreen:
     
  9. csign

    csign Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Sehr gerne, freut mich, wenn es bei dir geklappt hat; ich hab auch ewig rumgepfriemelt und in diversen - leider meist englischen - Tutorials nach Lösungen gesucht.

    Wenn es ja noch Probleme gibt, dann frag ruhig nochmal, ich habe mich die letzten Wochen auf das Thema ziemlich "eingefuchst" :cool:
     
  10. saib79

    saib79 New Member

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich scheitere irgendwie schon beim anlegen einer neune Subdomain über meinen Provider. Lege ich hier eine neue Subdomain an wird automatisch ein eigener Webspace für diese angelegt. Wie kann ich die Subdomain auf das Hauptverzeichnis der WP-Installation verweisen lassen. Als Verwaltungstool wird Plesk bei meinem Provider verwendet. Ich finde nix wo man das einstellen könnte.

    MfG
    Tobias
     
  11. csign

    csign Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir die Demo von Plesk mal angesehen:
    https://plesk9.demo.parallels.com:8443/
    aber irgendwie habe ich das auch nicht rausgefunden.

    Schreib doch mal eine Mail an den Provider, wo du den Pfad einstellen kannst, welche Domain oder Subdomain auf welchen Ordner verweisen soll.

    Ich hätte das normalerweise da vermutet, wenn die Subdomain fertig angelegt und providerseitig fertig eingerichtet ist, dass man dann auf "bearbeiten" geht und den Pfad anpasst - so zumindest geht es bei 1&1.
     
    #11 csign, 31. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2010
  12. saib79

    saib79 New Member

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte 1&1 setzt auch auf Plesk?? :confused:
    Habe eben den Support angeschrieben, bin mal gespannt was die antworten.

    Aber trotzdem Danke für deine Mühen...

    Gruß
    Tobias
     
  13. csign

    csign Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann dir nichts über die "Technik im Hintergrund" sagen. Im 1&1 Menü habe ich eine Liste mit Domains und Subdomains, hake die gewünschte dort an, klicke auf "bearbeiten" und kann dann ändern, was ich möchte - eben z.B. den Pfad, auf den die Subdomain verweisen soll.

    Ich denke, da kann dir der Support deines Providers effektiver helfen.
     
  14. drocco

    drocco New Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Was heißt verweisen?

    Zunächst mal: Vielen Dank für Deinen Beitrag.

    Mir ist es bisher leider immer noch nicht gelungen, das Ganze zum Laufen zu bringen, obwohl ich eine ähnliche Konstellation habe.

    Auch mein Webspace mit WP 3.0.1 ist bei 1und1. Meine Domänen sind allerdings bei domaindiscount24 registriert.

    Und hier jetzt meine Frage: Was bedeutet "verweisen"? Wie "verweist" Du auf das Hauptverzeichnis der WP-Installation? Muss ich bei der Domäne den CNAME eintragen? Oder per Weiterleitung auf den Webspace "verweisen"?

    Danke,
    Drocco
     
  15. csign

    csign Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Du loggst dich bei 1&1 ein, gehst auf "Domains", auf deine gewünschte Domain, hakelst diese an, klickst in der Titelzeile darüber auf "Verwendungsart" -> "Verwendungsart bearbeiten".

    Das sieht dann so aus:

    Screenshot

    Das, was ich dort blau durchgestrichen habe, ist der Ordner, in dem du auf deinem Server dein WP installiert hast. Den gibst du hier an, das meinte ich mit "verweisen". Das war's :D

    In deiner Domain Mapping Configuration im SuperAdmin-Backend gibst du eine IP im ersten Feld ein und zwar die von 1&1 hier:

    1&1-Account
    -> Domains
    -> gewünschte Domain anhakeln
    -> in der Navi darüber auf "DNS" -> "DNS-Check" klicken
    -> im Pop-up dann die IP notieren, die es dort ausspuckt: "IP-Adresse (A-Record) xx.xxx.xx.xxx"

    Dann gehst du wieder in dein Wordpress in die "Domain Mapping Configuration" im SuperAdmin-Backend und gibst diese IP ins erste, obere Feld ein bei "Server IP-Adress".

    Im Administrationsbereich deiner Unterblogs -> Werkzeuge -> Domainmapping fügst du eine Domain deiner Wahl ein, unter der der Unterblog künftig aufrufbar ist.

    Bei mir sind das die 1&1-Subdomains. Du könntest höchstens mal versuchen, es bis hierher genauso zu machen wie ich eben beschrieben habe, nur dass du dann in den Unterblogs bei Domain Mapping dann die Domains von domaindiscount24 einträgst.

    Ohne Garantie, das wäre nur das, was ich jetzt dann versuchen würde.
     
  16. drocco

    drocco New Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals Danke.

    Werde ich heute Abend gleich ausprobieren.
     
  17. drocco

    drocco New Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Leider klappt das Ganze nicht so, wie ich mir das vorstelle.

    Die Idee von der Domain bei domaindiscount24.de auf meine WP-Installation bei 1und1 zu linken, habe ich inzwischen aufgegeben. Egal was immer ich dort einstelle, es funktioniert nicht.

    Jetzt versuche ich das Subdomain-Mapping bei 1und1 zum Laufen zu bringen. Also mit der Domäne beispiel.de und dem Blog blog1 sollen das Blog dann über blog1.beispiel.de erreichbar sein.

    Ich habe WP 3.0.1 im Stammverzeichnis installiert.
    Das Blognetzwerk ist mit der Subdirectory-Variante angelegt.

    Die Blogs sind also unter beispiel.de/blog1 erreichbar.

    Bei 1und1 lege ich eine Subdomäne blog1.beispiel.de an und verweise auf das Stammverzeichnis. In WP habe ich als Domäne für das Blog blog1.beispiel.de eingerichtet.

    Das funktioniert fast gut. Das einzige was nicht geht, sind die Links auf vorherige und nachfolgende Seiten. Also die Links, die mit next_posts_link erzeugt werden und auf blog1.beispiel.de/page/2 verweisen.

    Da bekomme ich immer einen 404-Fehler. Wenn ich im WP das Domain-Mapping für das betroffene Blog abschalte, dann funktionieren die Links.

    Kann ich an der Konfiguration irgendwas drehen, oder ist da noch ein Fehler in dem Domain-Mapping-Plugin?
     
  18. fox-didl

    fox-didl Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Registrierungsprozess Probleme

    Das ganze funktioniert recht gut, nur habe ich mit der Registrierung neuer Benutzer zu kämpfen. Die Hauptdomain ist bei dir www.dance4fun.at, der Unterblog ist www.elektroroller24.com. Der Login klappt wunderbar und auch beim Logout folgt das Fenster mit dem Login. Nur wenn man auf Register klickt, wird der User auf die dance4fun.at-Seite gewechselt (der Hauptdomain) und bei der Registrierung erfolgt ebenfalls die Zuteilung auf diesen dance4fun-Blog. Ich komm einfach nicht mehr weiter - wo liegt hier das Problem? Jemand ne Ahnung. Zudem würde ich gerne das Register Plus Redux Plugin verwenden, aber logisch funktioniert das so nicht.

    Anbei ein paar Screens der Blogeinstellungen.
    Thanx a lot!
     
  19. gewna

    gewna New Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Tolles Tutorial!

    Eine Frage, bevor ich anfange: Kann ich damit auch mehrere Domains auf ein und den gleichen Blog routen? Ich habe mehrere Domains und bei allen soll es so aussehen, als wenn dieser Blog auf dieser Domain läuft. Also egal, über welche Domain ich rein komme, sie soll bei allen Schritten durch den Blog immer oben in der Adresszeile stehen bleiben und auch unten in der Statusleiste soll nichts erkennbar sein.

    Grüße,
    gewna
     
  20. csign

    csign Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mich recht entsinne, kann man beim Provider bei den jeweiligen Domaineinstellungen eine Frame-Weiterleitung anlegen, d.h. es bleibt die URL dieser Domain immer sichtbar.

    Die Lösung halte ich aber nicht für so glücklich, da sich, soweit ich mich entsinne, dann die URL auch nicht ändert. Wenn der User eine bestimmte Unterseite dann bookmarken will, hat er keine Chance.

    Inwieweit dass mit dem Domainmapping geht, weiß ich nicht, habe es noch nicht ausprobiert. Wenn ich mir aber das Menü im Backend ansehe, dürfte das gehen.

    http://faq.wordpress-deutschland.org/blog-netzwerk-domainmapping/
     
    #20 csign, 7. Januar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2011
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden