1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Ein Dankeschön

Dieses Thema im Forum "Feedback und Ankündigungen" wurde erstellt von rw57, 28. Mai 2006.

  1. rw57

    rw57 Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ein herzliches Dankschön an alle im Forum,

    nachdem ich mir lange überlegt habe mein Tagebuch auf ein Blog umzustellen, bin ich durch Recherchen im Netz auf WP2 gestoßen und habe das nun installiert.

    Dank der Hilfe hier im Forum (ich musste nicht mal Fragen stellen, die Suche hat mir sehr viel geholfen), ist das Ergebnis jetzt fertig und kann (bei Interesse) hier angesehen werden.

    Zu meinem Dank möchte ich noch hinzufügen, dass die Umgangsform hier im Forum sehr gut ist und die Beantwortung der Fragen ganz offensichtlich recht schnell erfolgt. Ich kann nur sagen: Weiter so.
    Ich werde zwar aufgrund meiner mangelnden Kenntnis von PHP, CSS und natürlich WP2 relativ wenig helfen können, aber vielleicht gibt sich das im Laufe der Zeit noch, dann werde ich mich gerne revanchieren.

    Also nochmals vielen Dank ans Forum

    Rudi
     
  2. peti

    peti Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    0
    Hört man doch super jerne. ;)
     
  3. rw57

    rw57 Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ..

    Tja, und da gibt man hier den Link raus und schon gibt es ein Problem, die Datenbank ist weg, einfach so.

    Scheint aber an mir gelegen zu haben, weil ich wohl offensichtlich eine fehlerhafte, vom WebHoster nicht unterstützte Bezeichnung verwendet habe und somit war nicht mal ein BackUp vorhanden. Also hieß es alles neu eingeben und quasi von vorne beginnen.

    Dabei ist mir auch aufgefallen, dass bei einem DB-Ausfall auch Fremde Zugriff über die install.php haben und einen neuen Blog einrichten können, ohne dass man was unternehmen kann (sofern man den Ausfall nicht rechtzeitig bemerkt). Ich denke man sollte nach der Installation die install.php umbenennen oder vom Webspace entfernen und vielleicht die wp-settings.php textmäßig anpassen, damit der Link auf die install.php nicht für Jederman sichtbar ist.

    Leider habe ich noch ein paar Probleme mit dem BackUp-Plugin, aber das gehört nicht in diesem Thread.

    Nochmals herzlichen Dank an alle hier im Forum
     
  4. jottlieb

    jottlieb Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    17.381
    Zustimmungen:
    0
    Die install.php sollte man nach der Installation unbedingt entfernen - richtig. Aber wenn ich mich nicht irre, wird in der Anleitung darauf hingewiesen.
     
  5. rw57

    rw57 Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ...

    Jau und wie sich wieder einmal zeigt, wer liest schon immer alles gleich zu Beginn und komplett durch....

    Allerdings bin ich gerade am Suchen in der Anleitung (also hier im Benutzerhandbuch) und finde den Hinweis nicht auf Anhieb. Den muss ich also wirklich gut überlesen haben :D.

    Ich habe meine install.php allerdings auch nur umbenannt, damit ich sie im Notfall (und das hatte ich ja gerade am Wochenende) auch wieder nutzen kann. Löschen und notfalls zurückkopieren geht aber sicher auch.
     
  6. TigerDE2

    TigerDE2 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Naja, technisch gesehen können die zwar auf die install.php zugreifen, aber da die Datenbank weg ist, bringt denen das nix. Und sobald die Datenbank antwortet, geht doch afaik das install-Script nicht mehr, oder? :)
    Ausser natürlich, du hast nur die WordPress-Tabellen gelöscht aber der DB-Server ist noch da. Dann kann man natürlich WordPress aufsetzen. Aber auch nur genau ein mal, mit den Daten aus der wp-config.php. Sobald WordPress dann aufgesetzt ist, kann man keine weiteren blogs installieren, ohne die wp-config.php zu ändern. (Und für solche "Erstinstallationen" ist die Installationsdatei ja nun auch da... ;) )

    Christian
     
  7. rw57

    rw57 Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Da hat TigerDE2 natürlich Recht und genauso war es auch bei mir, das hatte ich wohl nicht genau spezifiziert. Meine Tabellen waren weg und die DB selber (allerdings ohne Tabellen) war noch "ansprechbar".

    Ich habe jetzt zusätzlich noch die wp_settings so angepasst, dass der Link zur Erstinstallation nicht mehr auftaucht. Falls (was ich natürlich nicht hoffe) noch mal alle Tabellen weg sein sollten, sieht der Besucher gar nicht erst einen Link.

    Ich muss sagen, selbst dieser kleine Thread hat sich wieder einmal für mich gelohnt.:p
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden