1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Ein paar Anfängerfragen (Kategorien, SEO u.a.)

Dieses Thema im Forum "Onlineshop mit WordPress" wurde erstellt von pexstar, 18. August 2021.

Schlagworte:
  1. pexstar

    pexstar Active Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2017
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe einen kleinen Online-Shop und habe ein paar Fragen dazu. Ich hoffe hier sind ein paar, die sich gut damit auskennen und mir weiterhelfen können! ;)

    Gerne könnt ihr, wenn ihr dazu ne Idee, Erfahrungen und einfach Ahnung habt, auch einfach nur auf einzelne Fragen eingehen. Vielen Dank!



    1. URL-Änderungen und die Auswirkung auf SEO

    Nehmen wir mal an mein Shop bietet "Ultraboost" Schuhe von Adidas an.

    Das Hauptkeyword bzw. -phrase lautet da Produkte "Schuhname + Markenname", also "Ultraboost Adidas". Das geben die meisten Leute so ein bei Google (rein fiktives Beispiel).

    Meine Domain lautet: domainname.de/ultraboost und rankt auf Position 7 aktuell.

    Sollte ich die URL auf domainname.de/ultraboost-adidas ändern?

    Also jetzt mal markenrechtliche Sachen etc. außen vor gelassen. Es geht mir nur darum, ob dies auf lange Sicht ein besseres Ranking ermöglicht bzw. im Vorteil gegenüber der vorherigen URL ist?

    Meiner Meinung nach ist der Vorteil, dass die Keyphrase exakt in der URL steht.

    Nachteile sind meiner Meinung nach:

    - Änderung einer bereits gerankten URL !?
    - Die URL wird länger (in meinem tatsächlichen Fall von 22 Zeichen zu 36 Zeichen, mit zwei Bindestrichen)

    Was ist da eure Meinung zu? Hauptvorteil ist doch wirklich, dass die URL die KEYPHRASE exakt trifft und Hauptnachteil ist doch wirklich die länge der URL? 22 Zeichen (nach domainname.de/.... 22 Zeichen ...) auf 36 Zeichen mit zwei Bindestriche ist schon länger... [​IMG]



    2. Frage zu Header-Struktur und Impressionen und CTR

    Mir sind zwei Sachen noch nicht so ganz klar und ich hoffe, dass es mir einer hier erklären kann.

    1. Macht es einen Unterschied, ob die Header-Struktur so aussieht:

    1x H1
    1x H2
    15x H4

    oder so:

    1x H1
    1x H2
    15x H3

    ?

    Oder weiß man das überhaupt nicht und kann es nur vermuten?

    2. Ich habe mal in der Google Search Console nachgesehen und da steht bei mir aktuell 700 Impressionen und 26 Klicks sowie eine CTR von 3,7 % (als Beispiel).

    Was genau versteht man unter Impressionen? Also muss der User meine Seite auf der Suchergebnisseite von Google wirklich sehen. Also er gibt etwas ein, sieht dann Position 1, Position 2 (ich) und Position 3 und klickt dann z.B. auf Position 1. Dann zählt das als Impression? Oder reicht es auch, wenn ich auf der Seite auf Position 10 erscheine, der User aber gar nicht so weit runterscrollt?

    Ich weiß schon, dass man bei der CTR nicht unbedingt pauschal sagen kann, was gut und was schlecht ist, weil es auf viele Faktoren / Dinge ankommt. Gibt es dennoch eine Art Richtwert? Also z.B. ab 3 ist schon OK oder gut. >1 ist zu schlecht usw!?



    3. Online-Shop ohne Kategorienseite?

    ich versuche meinen Online-Shop (Lernmaterialien für Studenten) hinsichtlich SEO zu optimieren und Fehler aus der Vergangenheit nachträglich zu korrigieren.

    Die Struktur meines Shops ist die folgende:

    Startseite -> Studiengang -> Module -> Produktübersichtsseite des ausgewählten Moduls -> Produkt

    Alle Seiten sind quasi Artikel-Seiten (Artikel im Sinne von Beitrag), außer "Produkt". Das ist dann ne Produktseite.

    Allerdings habe ich da eine Frage. Es gibt ja auch noch Kategorien bei den Produkten. Wenn ich auf der "Produkt"-Seite bin, kann der User auf die Kategorien der Produkte springen (über Breadcrumbs; kann ich irgendwie nicht deaktivieren im Flatsome-Theme) und sieht dann ebenfalls die "Module" und danach die "Produkte des ausgewählten Moduls" <- aber als Produktseiten. Also da kann man dann auch Filtern usw. Das würde ich aber am liebsten gar nicht anzeigen lassen, sondern nur meine Artikel-Seiten und nur am Ende halt wirklich ne Produktseite "Produkt".

    Wisst ihr was ich meine?

    Kann man diese Kategorien-Seite ausschalten bei Wordpress / Flatsome-Theme?

    Und irgendwie gibts dann ja die Produktsübersichtsseite des ausgewählten Moduls 2x -> 1x meine erstellte Artikelseite, die die Produkte übersichtlich darstellt und zusätzlich noch ein paar Infos bietet und von mir auch als wichtigste Seiten eingeschätzt wird UND die Seite eben über die Kategorien, wo man eben auch alle Produkte des Moduls sieht, aber eben mit Filter, mit Produkten usw. Also quasi die "offizielle" Seite des Shops bzw. vom Flatsome-Theme.

    Also ein Beispiel:

    otto.de/damen/schuhe/

    Hier sieht man ja eine offizielle Kategorie-Seite mit Filter usw. <- die will ich bei mir im Shop aber eigentlich nicht haben. Ich habe da ja auch für ein Modul nur so 6, 7 Produkte. Ich habe mir diese Seite quasi selbst in hübsch gebastelt. Und erst wenn man dann auf ein Produkt klickt, kommt man zum Produkt und dann auch wirklich zu einer Produktseite (und eben keiner Artikel-Seite).

    1. Kann ich die Kategorienseiten ausschalten?
    2. Kann ich die Breadcrumbs bei der Produktseite (die dann zu den Kategorien führt) ausschalten?
    3. Wichtigste Frage: Ist das für SEO besser die "offizielle" Kategorienseite zu verwenden oder ist das egal? Weil da hat man ja schon auch weniger Möglichkeiten. Die gefällt mir auch einfach optisch nicht...

    Was meint ihr zu dem Thema?

    Ich habe diese Fragen schon in einem anderen Forum gestellt, aber da konnte mir bisher keiner helfen. Ich hoffe hier sind einige, die mir da weiterhelfen können.


    LG
    pex
     
  2. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    259
    haben dies deine Mitbewerber schon so gemacht?

    üblich ist

    exampel.org/schuhe/marke

    vorsicht!

    gering bis gar nicht. der Name der Schuhe bekommst du kurz in die Sichtbarkeit - aber nach x Wochen ist dieser Schuh geschichte und du Ranks jetzt damit ...

    Nachteile sind meiner Meinung nach:


    beauftrage einen Dienstleister.. aber Sichtbarkeit bei Schuhen.. bei Markenschuhen ... mit WooCommerce... Ist nicht dein ernst oder?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden