1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP 4.9 Header und Co. löschen sich durch Bearbeitung selbst

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Laracoa, 26. Juli 2018.

  1. Laracoa

    Laracoa New Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich habe ein etwas umfangreicheres Problem, zu dem ich seit Tagen keine Lösung finden konnte.

    Es geht um meine Seite Team Lara: https://www.team-lara.de/.
    Meine Wordpress-Version ist 4.9.7–de_D, ich versuche die immer aktuell zu halten.
    Das verwendete Theme ist Wordit, in der Version 1.2.1.

    Ich pfusche auch gerne mal in den .php Daten herum, zu irgendwas müssen die eigenen Backups ja gut sein ;). Dumm ist nur, dass wordpress mir das seit Kurzem nicht mehr durchgehen lässt.

    Ich wollte eine Zeile im Header Tag verändern, es war irgendeine Kleinigkeit. Das tat ich via Wordpress-Interface und bekam prompt eine Fehlermeldung, irgendwas von "So nich Lady, php wird zurückgesetzt" oder so. (Ich kanns leider nicht nochmal provozieren ums genauer anzugeben, da es mir jedesmal die ganze Seite zerhackt.)

    Das Ergebnis war jedenfalls eine leere Header Datei, die sich weigerte, auch nur irgendeinen Inhalt anzunehmen.

    Gut dacht ich mir, lad ich halt die alte Version via ftp hoch.
    Das brachte mal gar nix. Ich benutze immer ein erzwungenes Neuladen und hab sogar manuell meinen
    Cache gelöscht um Fehler auszuschließen, hab mehrmals die Pfade im FileZilla überprüft - alles richtig. Nur nicht zu sehen auf der Seite.
    Es hat ewiges Versuchen gebraucht, bis ein Kumpel mit mir den Quatsch via Shell bearbeitet hat und es so fixen konnte. Beim ersten Mal.

    Nun hab ich, unbelehrbar wie ich bin, ein paar Tage drauf mal was an der Single.php im Ordner post-formats ändern wollen.
    Und weg waren meine Beiträge, denn plötzlich hatte ich eine leere Single.php.
    Also hab ichs erst wieder per ftp versucht und bin daraufhin direkt via Shell dran gegangen - diesmal jedoch auch dort komplett wirkungslos!
    Erst ein Backup via Updraft hats gerettet.

    Ich nehme also an, dass es irgendwas an der Datenbank ist, dass meine Dateien killt und vor allem in Stasis hält, wenn ich versuche sie zu bearbeiten.
    Leider hab ich null Ahnung vom Umgang mit Datenbanken. ("Oh, eine Tabelle mit Worten darin. Wie hübsch.")
    Auch Daten die nicht vorher von mir übers Webinterface zerstört werden kann ich nicht mehr über shell oder ftp bearbeiten.

    Die einzige Datei die ich noch ungefährlich bearbeiten kann ist die Style.css.

    Alles andere ist sofort hin und nur via Backup zu retten.

    Aber das ist ja kein Zustand - ich muss ja an die php Daten ran können, ohne jedesmal Explosionen und Zerstörung auf meine Webseite los zu lassen.
    Da ich sie professionell nutze, kann ich auch nicht mal so eben ein paar Tage mit Fehlermeldungen leben und wild drauf los probieren.

    Was kann ich tun? Wie kann ich mein wild gewordenes Wordpress wieder zähmen?

    Vielen Dank schonmal fürs Lesen meines langatmigen Dramas,

    eine schlaflose Lara
     
  2. maxe

    maxe Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.447
    Zustimmungen:
    243
    Ich empfehle schon immer die php Dateien via FTP-Client zu bearbeiten, nie übers WP Backend.
     
  3. Laracoa

    Laracoa New Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wahrscheinlich wäre das vorher gegangen - jetzt bringt es definitiv nichts mehr, weil es die Änderungen die ich auf diese Art mache komplett ignoriert.

    Hast Du eine Idee wie ich das ändern kann?
    Und wieso empfiehlst Du das schon immer? Gibts da noch andere typische Bugs?
     
  4. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    340
    Ich bin auch, wenn man so will, experimentierfreudig.
    Wie maxe schon angemerkt hat - nie übers Backend ändern. Beim nächsten Themen Backup ist dann alles Geschichte wenn die Änderungen von der neuen Themenversion überschrieben werden. Updatesicher werden Änderungen in einem Child-Theme angelegt. Im Internet findet man ausreichend Information dazu. Ggf. kann man auch ein Plugin dafür verwenden - so als einmal Lösung, da das Plugin danach nicht erforderlich ist.
    Ich habe mir eine lokale Wordpress Installation angelegt, die mit XAMPP als Web-Servers funktioniert. Wenn da mal etwas zu tode editiert ist und absolut nicht mehr zu gerade zu biegen ist wird eine neue Version angelegt.
    Daten vom Provider auf die Testumgebung übertragen ist dann ein Thema. Also mit UpdraftPlus wird die Übertragung der Daten auf die Testumgebung meines Wissens nicht funktionieren, dafür wäre die PRO-Version erforderlich. Um das zu Lösen, wäre ein anderes Plugin einfacher. Hier im Forum wird oft der Duplicator (inkl. Videoanleitung) empfohlen. Auch mit All-in-One WP Migration geht das recht einfach. Oder einmal nach WP-Migration suchen und einlesen.
    Zum Editieren verwende ich Notepad++.
     
  5. maxe

    maxe Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.447
    Zustimmungen:
    243
    Ich sehe, du nutzt ein Cache-Plugin. Ich vermute deshalb siehst du die Änderungen nie (sofort).
     
  6. Laracoa

    Laracoa New Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @SEpp55 Das mit dem Child Theme hab ich schonmal versucht, weil ich mir dachte, cool, Updatesicherheit. Ich hab mich haarklein an die Anleitung gehalten, es mehrfach neu aufgesetzt, alles nochmal nachgelesen - es hat sowas von gar nicht funktioniert, dass ich keinen Bock mehr hatte und es sein lies (wer braucht schon Theme Updates...<_<).

    Mein Problem ist halt auch wirklich nicht die Absicherung, falls es kaputt geht - damit hab ich Übung. Mein Problem ist, überhaupt eine Möglichkeit der Bearbeitung zurück zu gewinnen.

    @maxe Das Cache-Plugin hab ich erst nach dem Auftreten (und meiner Versuche zur Behebung) dieses Problems installiert, ich kann also ausschließen dass es damit zusammenhängt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden