1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe für Einsteiger

Dieses Thema im Forum "Jobbörse" wurde erstellt von haso94, 21. Februar 2021.

Schlagworte:
  1. haso94

    haso94 Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich wollte jetzt demnächst WordPress lernen um nebenbei etwas Geld zu verdienen bin Student aktuell. Ich wollte aber mich darüber informieren wie gerade die Suche nach WordPress Entwicklern ist? Sind die gefragt, möchten viele Menschen WordPress Seiten haben? Und wie ist das Preislich, was wäre sinnvoll für einen Einsteiger an Preise zu verlangen? Es wird ja unterschieden zwischen Normaler Seite und Online Shop. Wäre super wenn jemand mir dabei helfen könnte diese Fragen zu beantworten.

    Ich hoffe das war die richtige Stelle nachzufragen.
     
  2. dreaddy

    dreaddy Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich wollen viele Leute eine WordPress-Seite haben.
    Machen und können inzwischen aber auch viele, was den Preis dann doch drückt.
    Zumal Standard-Themes die irgendwie alles schon drin haben und Klickibunti-Editoren wie Elementor immer besser werden und damit immer weniger "richtige" Programmierung für einfachere Seiten notwendig ist.

    Shops solltest du mehr Geld nehmen. Ist auch immer mehr Arbeit mit Artikel anlegen, Payment einrichten, das Ding rechtssicher machen usw.

    Ps. Ich glaube nicht, dass das die richtige Stelle ist ;).
     
  3. haso94

    haso94 Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    oh haha sorry bin neu im Forum. Kannst du aber vllt konkrete Zahlen nennen? Ich kann mir echt nichts vorstellen, im Internet konnte ich auch nicht so einen richtigen Richtwert finden. Und würdest du sagen es lohnt sich trotzdem WordPRess zu lernen?
     
  4. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.321
    Zustimmungen:
    175
    Mit einer kostenlosen Open Source Lösung möchtest du Geld verdienen? ... Warum sollte dich jemand bezahlen, wenn er die Software und Hilfe kostenlos erhält... und du musst auch noch WordPress lernen...

    Wer sucht Entwickler? man verwendet kostenlose Themes oder kostenlose Plugins. Maximal wird ein lächerlicher Betrag - irgendwo zwischen Almosen und Nichts gezahlt. Und wenn etwas gezahlt werden muss - also bevor dir ein Blogger auch nur einen müden Cent gibt - musst du Händchen halten ihm in zig Mails versichern, dass deine Arbeit funktioniert und ... nach so gefühlten tausend Mails kommt die Frage, warum deine Entwicklung jetzt ein euro teurer ist als die Entwicklung von xy...

    Entwickler werden nicht gesucht - nur Typen die man verarschen kann.

    Dh. der typische Blogger haut seine WordPress Installation mit hast du nicht gesehen Plugins zu . bastelt rum und dann, wenn er selber keinen Überblick mehr über den Schrott hat - sucht er einen, der ihm irgendeine Kleinigkeit mal eben richtet. da er dich nicht nach stunden ... ach was ... Sekunden bezahlt, will er mit TeamViewer dir über die schulter schauen... eigentlich mal eben noch eine kostenlose WordPress/WooCommerce Schulung... PHP/JavaScript Schulung haben. Deine Rechnung heftet er unter Ulk ab.

    geht gegen null

    lies die verdammte Redme von diesem Forum . über Preise reden wir hier nicht ...
     
  5. haso94

    haso94 Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
  6. haso94

    haso94 Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hab jetzt nochmal auf mehreren Seiten geschaut in der zwischenzeit. Es wird immer geschrieben das einfachere Seiten 3 stellig kleine shops 4 und größere 5 Stellig sind. Ist das nur rum geschwätz und WordPress doch nicht so gefragt, weil von deinem Post verstehe ich dass es sich aktuell nicht lohnt WordPress zu lernen :(
     
  7. dreaddy

    dreaddy Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    das kommt schon hin.
    Wobei ich die letzten Jahre hmm... ich glaub 6 WordPress-Aufträge im 5stelligen Bereich hatte und alle davon waren im Bereich Programmierung. Entweder ein umfangreiches Plugin, an dem ich auch mindestens mehrere Wochen saß und PHP Code geschrieben habe oder eben eine umfangreiche Seite mit Nicht-Standard-Funktionen.
    Da bist du also vermutlich eher raus.

    Shops und Webseiten klappen in dem von dir genannten Bereich aber ganz gut. Mache ich zwar eher wenig, weil mir das so ohne Programmieren zu langweilig ist und ich ne Designer-Null bin.
    Aber meine beiden Kollegen, mit denen ich mein Büro teile(und die übrigens nicht wirklich programmieren) machen das recht viel.
    Da ist der Wettbewerb aus genannten Gründen nur eben deutlich härter geworden und du musst dir schon etwas einfallen lassen, um an Kunden zu kommen.
    Ist aber meiner Meinung nach immer eine der einfachsten Arten, um im Internet Geld zu verdienen.
     
  8. haso94

    haso94 Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmal für die Antwort. Also ich kann auch Programmieren, bin kein Experte ich kann jetzt Angular/Typescript und Java ich würde auch php lernen wenn mich das weiterbringen würde. Ich suche jetzt nur nach einer Stelle um nebenbei Geld zu verdienen da kam halt WordPress in den Sinn.

    Eine Frage, wenn du plugins Programmierst muss du auch Backend aufgaben machen`? Oder Übernimmt in diesem Fall den Backend WordPress? Ich hatte im Netz gelesen dass WordPress die ganze Backend Arbeit übernimmt
     
  9. dreaddy

    dreaddy Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kommt immer drauf an, ob du dich irgendwo dranhängen kannst.
    Bei Usern und Beiträgen kannst du den wpadmin-Part oft mit ein paar einfachen Erweiterungen und Metadaten lösen.
    Wenn du aber etwa einen Importer für irgendwas schreibst oder die Rangliste für ein Spiel, musst du da schon deutlich mehr selbst machen.
    Sowas wie Login, Rechteverwaltung und eben das Vorhandensein eines erweiterbaren Backends wird dir aber trotzdem abgenommen.
     
  10. JABA-Hosting

    JABA-Hosting Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2016
    Beiträge:
    2.655
    Zustimmungen:
    118
    Das Business ist zu umkämpft, wie du vermutlich auch schon hier bemerkt hast, um es nebenbei zu machen. Du musst ein Gewerbe eröffnen und das was am meisten kosten wird, ist der Steuerberater. Außer du bist fit in der Steuerwelt.

    Die meisten, wenn nicht alle, wollen Referenzen sehen.

    WordPress ist heutzutage wenig "Programmierung" sondern vielmehr CSS. Und CSS lernt man schon ziemlich schnell.

    Wenn du es trotzdem durchziehen willst, dann musst du dich in solchen "Job" Portalen rumtreiben. Da gibt es immer mal wieder Agenturen, die Unterstützung suchen. Da musst du aber günstig sein um überhaupt ein Job zu erhalten. Die Konkurrenz aus Indien und die Schwarzarbeiter aus Deutschland ist groß.
     
  11. haso94

    haso94 Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Nochmal vielen dank für alle Antworten. Ich werde mir das nochmal gründlich überlegen.
     
  12. dreaddy

    dreaddy Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Naja von der Gewerbeanmeldung würde ich mich nicht abschrecken lassen.
    Realistisch gesehen kostet die um die 30 Euro (oder auch nichts, wenn das als Freiberufler durch geht) und insbesondere bei Kleingewerbereglung und einen wirklich "kleinen Gewerbe" gibst du im Prinzip nur die Summe der Einkünfte bei der Steuererklärung an und das wars. Hab ich als Student immer selbst gemacht mit einem handelsüblichen Steuerprogramm und ohne große Probleme.
    Wenn du wegen geringer Einkünfte eh keine Steuern zahlst, musst du ja keine großen Steuertricks anwenden ;).

    Aber würd dir trotzdem auch erstmal empfehlen, einfach mal eine Hobbyseite zu bauen und zu schauen, ob du Spaß an der Sache hast.
    Und wenn ja, hängst du dich je nach Charakter entweder an Agenturen dran (billige und fähige Studenten nimmt jeder gern ;) ) -möglichst mit der Erlaubnis, die Projekte als Referenz zu verwenden- oder suchst dir selbst etwas.
    Kannst dich dann auch gerne bei mir melden, wir haben auch immer mal Bedarf an jemandem, der uns ein paar einfachere Projekte abnimmt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden