1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Implementierung individuelles Webdesign in WP (Hilfe)

Dieses Thema im Forum "Design" wurde erstellt von Franky2207, 7. September 2018.

  1. Franky2207

    Franky2207 New Member

    Registriert seit:
    7. September 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Wordpress-Community,

    ich habe aktuell ein kleines Problem bezüglich der Implementierung eines Webdesigns, eventuell hat da jemand etwas Erfahrung mit.
    Und zwar habe ich ein recht individuelles Webdesign erhalten (in PSD, Homepage ist anbei gehangen in jpg) und es geht um die Frage, ob es generell eher Sinn macht, dafür ein individuelles Theme zu entwickeln oder das Webdesign in das Avada theme zu implementieren. Mit dem Avada Theme habe ich bereits mehrere Artikel verfasst und designed. Es ist also auch die Frage, wie ich diese Artikel mitsamt deren Design etc. exportieren und wieder importieren kann, nachdem das Webdesign implementiert wurde.

    Nachdem ich nun das Webdesign erhalten und mehrere Entwickler angefragt habe, stoße ich jedoch immer wieder auf dieselben Antworten, die sich gegenseitig widersprechen:
    1. Ja, es sollte unbedingt ein individuelles Theme entwickelt werden, vor allem da es ansonsten die Seitengeschwindigkeit beeinträchtigen und nach unten ziehen würde. Viele meinen auch, dass es erst gar nicht mit dem Avada theme (oder generell einem theme) möglich wäre.
    2. Nein, ich brauche auf keinen Fall ein individuelles Theme und es kann in Avada implementiert werden.
    3. Ja, es kann in Avada implementiert werden, kein Problem, aber der ganze Code müsste customized werden.

    Ebenso werde ich von den meisten darum gebeten, meine Admin-Daten (Login, PW etc.) auszuhändigen, damit an dem Projekt gearbeitet werden kann. Das kommt mir etwas unseriös vor, jedoch habe ich vorher noch nie mit externen Entwicklern gearbeitet...

    Nun habe ich keine Ahnung, was davon der Wahrheit am nähesten kommt und bin für jegliche Hilfe dankbar.

    Herzliche Grüße
    Frank
     

    Anhänge:

  2. Azrael_0815

    Azrael_0815 Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    32
    Die Daten für Entwickler sind normal; die brauchen die, um entwickeln zu können, sofern sie nicht auf ihrem eigenen Rechner entwickeln.
     
  3. SirEctor

    SirEctor WPDE-Team
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.701
    Zustimmungen:
    312
    Eigentlich braucht man keine Daten, wenn man ein Theme entwickelt. Man macht das in einer Dev-Umgebung, entweder mit Beispiel-Inhalten oder mit einem DB-Dump. Nur wenn der Kunde es wirklich will, programmiert man am Live-System.

    Wenn du auf Performance Wert legst, dann setzt nicht auf Avada auf. Ein eigenes Theme mit den nötigsten Funktionen sollte besser sein. Da gibt es aber sicherlich auch geteilte Meinungen hier im Forum.
     
  4. Franky2207

    Franky2207 New Member

    Registriert seit:
    7. September 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten. Ok, also ist es zumindest schon mal nicht ungewöhnlich, dass die danach fragen? Wir hier in Deutschland (wie auch ich) würden denjenigen ja eher direkt ins Gefängnis schicken, statt anzunehmen, dass es "ok" ist, die ganzen Zugangsdaten einfach auszuhändigen :p. Da bin ich ja schon mal beruhigt, dass mir da nicht lauter Betrüger Angebote unterbreitet haben (mein erster Gedanke, nachdem die eben nach dem Admin-Zugang gefragt haben).

    Also wäre – wenn man das Budget außen vor lässt – ein individuelles Theme immer die beste Wahl?
    Hier war ich eben deshalb so misstrauisch, da ich mir vorstelle, dass der Entwickler ja schließlich eine längerfristige Beziehung aufbauen möchte und mich da etwas abhängig machen würde. Dies würde mit einem individuellen Theme, das er für mich erstellt hat und nur er weiterentwickeln kann (?), wahrscheinlich am besten gehen (so würde ich es mir erklären). Eine Implementierung in Avada würde hingegen zulassen, dass auch andere gut damit weiterarbeiten können.

    Bei der Implementierung in das Avada Theme wurde mir gesagt, dass es hier auch vom Host abhängt und es je nachdem keinen Unterschied hinsichtlich der Seitengeschwindigkeit gäbe. Nun erfülle ich ganz gut die Voraussetzungen, um das Avada Theme bei mir in WordPress bedienen zu können, aber weiß nicht, wie sich eine Anpassung des Codes macht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden