1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Ist WooCommerce für große Lagerbestände geignet?

Dieses Thema im Forum "WooCommerce" wurde erstellt von palabala, 23. April 2021.

  1. palabala

    palabala Member

    Registriert seit:
    23. April 2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich überlege ein Online Shop mit WooCommerce Plugin zu erstellen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob WooCommerce auch sich für große Menge an Produkten eignet? Ich rede hier über 17000 Produkten.:) und möchte auf keinen Fall dass mein Shop im Laufe der Zeit Ladezeit Probleme bekommt, dacher bin auf der Suche nach einer passende Plattform für mich und überlege ob WooCommerce eine Lösung wäre. Was würdet ihr mir eher raten?
     
  2. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.823
    Zustimmungen:
    425
    Das kann man pauschal nicht beantworten. Es gibt etliche Faktoren, die einen Shop beeinflussen. Art der Produkte, Anzahl an Filterungen, Häufigkeit von Imports, ERP Anbindungen, verwendetes Theme und Pagebuilder usw. 17.000 Produkte alleine sind kein Problem.
     
    palabala gefällt das.
  3. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    249
    17.000 Schrauben kein Problem, 17.000 Lebensmittel mit den notwendigen Informationspflichten vermutlich ein Plugin Problem, 17.000 Modeartikel könnte mit der Verfügbarkeit, Bildern, Optionen problematisch werden.

    WooCommerce ist super und kann viel mehr.

    Mit der Installation von WooCommerce hast du bereits ein Ladezeit Problem - performanceoptimiert ist hier erst einmal nichts.

    Wer soll die 17.000 Produkte denn erfassen? Für 17.000 Produkte die Medien (Video, Produktbilder und Beschreibungen erstellen) ist leicht aufwendig. Dazu kommt, dass WooCommerce dir keine KI für die Shopoptimierung zur Verfügung stellt. Das Einsortieren der Produkte in die richtige Kategorie, machst du per Hand. Suche per Bild-hochladen - gibt es nicht, Produktempfehlungen per KI gibt es nicht.
     
    palabala gefällt das.
  4. palabala

    palabala Member

    Registriert seit:
    23. April 2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für die Infos.
    Ich bin selber noch am lernen daher bin ich nicht so fit in dem Bereich.

    Wir sind in der Schmuck Branche und suchen nach einer günstige Alternative einen Online Shop aufzubauen. Was wir bei dem Produktdarstellung benötogen ist Größe- und Farbvariationen, alles andere schreiben wir in der Beschreibung. Das Produktmaterial+Bilder+ Beschreibungen bekommen wir von Lieferanten. Ich überlege dass ich über csv Produkt Imports es hinkriege, die Produkte hochzuladen bzw. upzudaten. Was meinst du dazu? In wie fern können wir mit der Verfügbarkeit, Bildern und Optionen Probleme haben?

    Wie kann die Performance oprimiert werden? Irgendwelche Tipps?

    Vielen Dank im Voraus.
     
  5. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    249
    https://www.ecommerce-leitfaden.de/
    ^- Studien und ein Leitfaden

    Blogs lesen
    https://99designs.de/blog/unternehmensressourcen/blogs-die-online-haendler-lesen-sollten/

    Blogs lesen
    https://t3n.de/news/e-commerce-neun-nutzliche-blogs-online-shopbetreiber-274311/

    Jeder Händler von deinem Lieferanten verwendet die "Produktmaterial+Bilder+ Beschreibungen" welche Sichtbarkeit erwartest du mit doppeltem Content?
    https://sharpenmarketing.de/duplicate-content-pruefen/

    Hauptproblem bei Schmuck ist Diebstahl. Die Pakete gehen einfach "verloren"... 17.000 Artikel könnten den Kunden erschlagen. Wenn einer zum Beispiel eine Herrenuhr bestellt und bekommt dann gesagt: Kunden kauften auch "Ringe".

    Ich würde Nischen Shops einrichten mit ca. 800 - 2000 Produkten... zum Beispiel Herren Uhren.


    kein WordPress verwenden kommt ja nicht infrage... es gibt perfomacne plugns.

    Hier eine Anleitung von einem WooCommerce Provider
    https://kinsta.com/de/blog/beschleunigung-woocommerce/

    ^- der Provider nutzt das Cloud-Netzwerk von Google ist _sehr_ schnell
     
    palabala gefällt das.
  6. palabala

    palabala Member

    Registriert seit:
    23. April 2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mega! Vielen vielen Dank.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden