1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Kommerzielle Nutzung von Wordpress

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Dane, 9. Januar 2013.

Schlagworte:
  1. Dane

    Dane Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    eine kurze Frage zu einer evtl. "kommerziellen" Nutzung des Blogsystem Wordpress.
    In den letzten Monaten habe ich in meiner Freizeit schon diverse Blogs für Freunde/ Bekannte auf Wordpress-Basis aufgesetzt, und diese auch in der Einarbeitung in Wordpress unterstützt. (Ich persönlich nutzte Wordpress schon seit etlichen Jahren sehr intensiv, und es ist mir zu einem lieben Hobby geworden, an den Blogs und Seiten zu feilen).

    Nun hat mich ein Bekannter auf die Idee gebracht, man könnte diesen "Service" ja auch kommerziell einsetzen: sprich so als kleine Nebentätigkeit Blogs bzw. auch kleinere Websiten auf Wordpress-Basis erstellen, und für die potentiellen Kunden dann wenn gewünscht z.B. die Redaktion der Seite übernehmen.

    Die Grundidee wäre so, dass man verschiedene Musterseiten anlegt (mit Premium-Themes), und diese dann den Kunden ihren Vorstellungen entsprechend anbietet.

    Nun zu meiner Frage: Gibt es da seitens Wordpress irgendwelche Einschränkungen/ Regelungen/ Bestimmungen für eine solche Art der Nutzung. Im Prinzip müssten die Kunden nicht für irgendeine "Wordpress"-Leistung zahlen, sondern "nur" für die Arbeitszeit und evtl. anfallende Lizenzen für Premium-Themes.

    Mich würde nur interessieren, ob da Wordpress einen Riegel vorschieben könnte. Die Idee ist noch sehr, sehr frisch, und müsste sicherlich noch im Detail verfeinert werden. Aber wenn es seitens Wordpress ohnehin nicht geht (was ich mir aber nicht vorstellen kann), dann bräuchten wir uns keine weiterführenden Gedanken mehr machen, ob dieses Vorhaben Sinn macht oder nicht. :-o

    Vielen Dank schon mal für eure Einschätzungen
     
  2. Domino5702

    Domino5702 Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    2.634
    Zustimmungen:
    0
    WordPress ist Open Source Software, die Nutzungsbedingungen sind in der Lizenz, das bei jedem Download dabei ist, aufgeführt. Ohne nun juristische Beratung zu betreiben, was ich ja nicht darf: willst Du auf der ganz sicheren Seite sein, erstellst Du eine bebilderte Anleitung zur berühmten 5-Minuten Installation, und lässt diesen Teil die Kunden selbst machen. Dann kann Dir keiner was anhängen, bin ich der Meinung.
     
  3. Dane

    Dane Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Domino,

    vielen Dank für deine Einschätzung.
    In meiner bisherigen Recherche bin ich zu ähnlichen Ergebnissen gekommen, wie du schilderst. Aufgrund Open Source sollte es da normalerweise keine Probleme geben können/ dürfen.
    Oder man bietet die Einrichtung als kostenlosen Service an, und erst die Pflege, also die Dienstleistung/ Redatkion an sich, wird berechnet.


    Viele Grüße
     
  4. gericoach

    gericoach Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    7.193
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja mal was ganz Ausgefallenes. Ist schon verrückt, dass da noch keiner drauf gekommen ist. WP selbst dürfte keinerlei Probleme machen, da Du ja vorhast, Themes anzubieten und nicht Wordpress selbst.
     
  5. Dane

    Dane Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo gericoach,

    danke für deine einschätzung.
    das ist schon klar, dass das jetzt nicht DIE neue innovation ist. :)
    bei vielen premium themes zahlt man ja jährliche "nutzungsgebühren". wie ist es da mit der lizenz? im prinzip müsste ja dann der kunde lizenznehmer sein, dann dürfte es keine schwierigkeiten geben?
     
  6. Goggosoft

    Goggosoft Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    1
    Das ist vom Lizenzgeber, also dem Macher der Themes abhängig. Wenn dieser den Weiterverkauf erlaubt, mag das so sein. Das würde ich aber unbedingt VORHER abklären. Einem Partner von uns ist dies vor ein paar Jahren bei einer HTML Vorlage zum Verhängnis geworden und hatte immense Kosten, eine anwaltliche Abmahnung und eine strafbewährte Unterlassungserklärung zur Folge.

    Also: VORSICHT und besser vorher prüfen.
     
  7. maxe

    maxe Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.448
    Zustimmungen:
    243
    AW: Kommerzielle Nutzung von Wordpress

    Selbst für die Installation (Dienstleistung) von WP könntest du imho Geld verlangen, nur für WP selber nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden