1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP 5.2 Leidiges Thema->Serverumzug zu Lokal

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von kusselin, 28. Dezember 2019.

  1. kusselin

    kusselin Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen,

    ich habe hier schon vor Monaten einen THread eröffnet, wusste jetzt aber nicht ob ich diesen noch benutzen soll, deshalb habe ich hier einen neuen eröffnet.

    Im Internet findet man ja viele Plugins und Anleitungen wie man vom Server nach Lokal und umgekehrt umziehen kann. Es gibt auch immer tolle Plugins wie zb Duplicator oder All in One leider aber nur für Seiten die klein sind.

    Meine Seite hat jetzt aber schon fast 1GB und da komme ich an meine Grenzen. Es gibt da dieses Plugin und dieses kann man mit einer Erweiterung auch auf 512MB hochschrauben nur langt mir das nicht:

    https://de.wordpress.org/plugins/all-in-one-wp-migration/

    Nun gibt es da auch noch ein paar Dinge mit denenn man das MB LImit hochschrauben kann. Z.B. mit der .htaccess Datei.

    Meine sieht zb. so aus jetzt:

    # BEGIN WordPress
    # Die Anweisungen (Zeilen) zwischen `BEGIN WordPress` und `END WordPress` sind
    # dynamisch generiert und sollten nur über WordPress-Filter geändert werden.
    # Alle Änderungen an den Anweisungen zwischen diesen Markierungen werden überschrieben.
    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /2015.fvl/
    RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /2015.fvl/index.php [L]
    </IfModule>
    # END WordPress
    und auf der Supportseite steht zb das man in die .htaccess dann das einfügen soll:
    php_value upload_max_filesize 128M
    php_value post_max_size 128M
    php_value memory_limit 256M
    php_value max_execution_time 300
    php_value max_input_time 300

    hier der Link:
    https://help.servmask.com/2018/10/27/how-to-increase-maximum-upload-file-size-in-wordpress/?unapproved=2816&moderation-hash=2f763ab98e734177e376fb33a50d54eb#comment-2816

    jetzt weiss ich nicht wie und wo ich an welchem Punkt der .htaccess datei das zb einfügen muss und frage hier im Forum höflich an.

    Über ne Info herzlichen Dank.

    Ich habe bis jetzt kein Plugin gefunden das auch größere Webseiten kompakt sichert und auch dann wiederherstellt.

    Gruss
     
  2. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    336
    Mit legalen Mitteln wirst du nicht auf das 1GB kommen bei diesem Plugin! Was meinst du - die wollen ihre angebotenen Erweiterungen verkaufen. Dann taucht im Internet ein Hack auf, der das aushebelt. Meinst du die schauen da zu und stellen den Verkauf ein - weil Geiz ja so Geil ist???
    Wenn du bei deine Anfrage im helpforum von Servmask im Mai nachsiehst kanns du die Antwort für 1GB schon sehen ;)
     
  3. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    336
    Es gibt natürlich schon eine Möglichkeit, auch eine 1GB WP-Website local auf XAMPP zu bekommen - MANUELL migrieren. Da gibts auch jede Menge Anleitungen im Netz. Das klappt auch, ist vielleicht nicht sooo komfortabel, aber man lernt dabei ;)
    Da empfehle ich ggf nach diversen xx_max_xx Werten von XAMPP Herrn Go.gle zu befragen. XAMPP mag auch keine großen Dateien (oder DB-File z.B. 40MiB)
     
  4. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    7.436
    Zustimmungen:
    752
    Oft wird der Fehler gemacht, dass Datenordner von Backup-Plugins mit in das Migrationspaket aufgenommen werden und dadurch so grosse Datenmengen entstehen. Ordner mit Backup-Dateien sollte man ausschliessen.

    Alternativ bzw. ergänzend identifiziert man z.B. mit Plugins wie Disk Usage den/die Unterordner z.B. in /wp-content/uploads/.. o.ä. die grosse Datenmengen enthalten und schliesst diese aus dem Migrationspaket aus und kopiert dann diese Ordner per FTP manuell.
     
  5. kusselin

    kusselin Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    o.k. danke für die tollen posts die mir jetzt eigentlich nicht so behilflich sind! In meine link oben beschreiben die das aber das man zb die htaccess bearbeiten kann.....und was ist das helpforum von servmask?? ich kenne das nicht...

    oder meint sepp den link hier?:
    https://spunger.com/trouble-restoring-a-database-using-all-in-one-wp-migration/

    aber egal....trotzdem danke für eure Infos.
    Gruss
     
  6. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    336
    Nein ich meine die Links, die ich verlinkt habe!
    Du mußt hier die 2 Dinge, die beteiligt sind trennen!
    1. Das Plugin - in deinem Falle All-in-one WP Migration, das neun geladen auf eine lokale WP-Installation einmal Maximum upload file size: 8 MB ermöglicht. Das war zumindest 2017 noch 512MB - hat sich offensichtlich geringfügig geändert ....
      Die 512MB sind auch derzeit noch möglich mit einem Free-Download und der dazugehörigen Anleitung!
      Damit sind wieder 512MB ohne irgendwelche Codes möglich, siehe Bild unten!!
      Darüber ist bezahlen - ab $69/lifetime - angesagt!
    2. XAMPP - auch hier sind verschieden Limits eingebaut, die sich mit den verschiedensten Anleitungen im Netz erweitern lassen!
      Da kommt man drauf, wenn der Import mit einer dazupassenden Fehlermeldung abbricht ;) Oder man setzt präventiv alle max-Werte entsprechend höher, wenn in einem Forum ein gut gemeinter Rat schon vorliegt!
    Ich habe trotz einer bezahlten Plugin-Erweiterung (seit 4 Jahren bekomme ich meine wöchentliche Sicherungsdatei in eine ausgewählte Cloud ohne wirklich daran denken zu müssen) auch den in #3 genannten manuellen Transfer einer gut 800MB großen WP-Installation gemacht - rein aus Interesse, auch nach irgend einer Anleitung im Netz!
    Weiters kannst du die von @b3317133 genannte Variante mit Ausgliederung des Upload-Ordners und/oder Datenordner von Backup-Plugins versuchen. Die Uploads und/oder (Teil-)Backups aus z.B. Updraft sind ja meist die größeren Brocken.

    upload_2020-1-3_14-37-21.png
     
  7. kusselin

    kusselin Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Hi, ok im wp-content Ordner gibt es den uploads ordner und ich hätte da noch den Ordner lg-gallery Ordner..... wie stelle ich das nun mit dem Plugin wp-all oder duplicator an das ich diese Ordner zb nicht mit aufnehme und diese dann nachdem alles mitgriert ist mit ftp manuell rüberschiebe....??

    Gruss
     
  8. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    7.436
    Zustimmungen:
    752
    Du könntest die Plugin-Anleitung lesen, z.B. bei Duplicator zum Thema Filter. Ebenso den FAQ usw.
     
    SEpp55 gefällt das.
  9. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    336
    upload_2020-1-4_15-24-36.png
    Sotty, das mußte jetzt sein ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden