1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Meine erste Internetseite

Dieses Thema im Forum "Netzwelten" wurde erstellt von rumcajs, 29. November 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rumcajs

    rumcajs New Member

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Halo! Ich brauche eine Internetseite für meine Firma. Sollte etwas einfaches, aber schönes sein. Ich hatte noch nie kontakt mit Worpress oder HTML. Wie lange werde ich brauchen um das gut zu beherschen?

    Viele Grüße!
     
  2. Edi

    Edi Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.732
    Zustimmungen:
    0
    Was heisst einfach? ;)

    Ohne Kenntnisse von WordPress, Datenbanken usw. wirst Du einige Einarbeitungszeit benötigen. WordPress ist vergleichsweise einfach und kostenlos. Der Aufwand darf aber nicht unterschätzt werden und ist der Preis dafür, wenn kein Dienstleister damit beauftragt werden soll.

    Einfacher für den Anfang wäre ein Baukasten wie beispielsweise WordPress.com, Wix oder Jimdo. Da könntest Du gleich loslegen und erste Erfahrungen sammeln.

    Immer noch einfach, aber bereits ein klein wenig anspruchsvoller wäre der Einstieg mit einem Content Management System wie Bludit.

    Oder Du wagst den Sprung ins kalte Wasser mit WordPress. Viel schiefgehen kann nicht.

    Aber Du hast gefragt, wie lange es dauert, um WordPress gut zu beherrschen. Ich meine, einige Zeit... Ganz abgesehen davon, dass sich Internettechnologien und damit WordPress, Themes und Plugins dauernd und schnell ändern. Um WordPress gut zu beherrschen, gibt es ständig Neues dazuzulernen.
     
    #2 Edi, 29. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2016
  3. SirEctor

    SirEctor WPDE-Team
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.441
    Zustimmungen:
    84
    Es dauert lange, wenn du es ohne Vorwissen selber machen willst. Als Firma dauert es noch länger, weil es "richtig" sein muss.

    Ich widerspreche Edi und sage es wäre am Einfachsten sich einen Dienstleister zu suchen. Such dir jemanden, der dir sympatisch ist, der dir Beispiele seiner Arbeit zeigen kann etc. Evtl. suchst du jemanden in deiner Umgebung, ist aber aus heutiger Sicht kein zwingender Grund mehr.

    Wenn es ordentlich gemacht ist, sollten es dir zukünftige Kunden danken. Und du dann schließlich auch.
     
  4. Benzli

    Benzli Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2016
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    0
    Und nun noch eine dritte Meinung.
    Zu meiner Zeit hat man die Websiten noch in hmtl selber geschrieben. Das habe ich dann auch gelernt, habe mir Bücher dazu geholt und gelernt. Noch mehr habe ich gelernt in dem ich mir Websites angesehen habe und von denen die mir gefallen haben, deren Quellcode.

    Dann kamen spielereien hinzu und bei php war dann bei mir Schluss. War damals im Militär und habe schlichtweg den Zug verpasst.
    Da ich aber schon von Grundauf gelernt habe wie das ganze aufgebaut ist, konnte ich mich etwas einarbeiten und ich würde behaupten ich verstehe ca. 5% php/css. Genug um mal eine Suchmaske aus einem Theme zu entfernen oder eine Farbe anzupassen und dergleichen.
    Aber all dieses Wissen hat mir geholfen mit Wordpress klar zu kommen. Zwar hatte ich früher e107 im Einsatz, was wirklich einfach und verständlich aufgebaut war, doch so konnte ich mich wie gesagt in WP einarbeiten.

    Wenn nun also jemand absolut 0 Ahnung hat, dann dürfte es aus meiner Sicht schwierig werden. Dann soll es auch noch für eine Firma sein, wo es halbwegs passabel aussehen soll. Nun fertige Themes gibt es im Netz zu Hauf, aber die sollen ja auch eingerichtet und konfiguriert werden.

    Stellt sich nun also die Frage, bist du fähig das zu lernen (da wir dich nicht kennen eine berechtigte Frage), hast du Zeit um es zu Lernen und bist du bereit auf andere zu hören und zu machen was diese sagen?

    Dann würde ich sagen hast du, vorausgesetzt du Arbeitest normal und machst es in deiner Freizeit, in ein oder zwei Wochen deine erste Website gebastelt, welche aber erst ein Übungsprojekt sein dürfte. Aber dann hättest du wenigstens grundlegende Kenntnisse um was "einfaches" zu machen.

    Aber das ist wie immer nur meine Meinung und jeder darf seine eigene haben :)
     
  5. rumcajs

    rumcajs New Member

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das solte nicht eine Seite sein wie für große Korporationen. Ich habe sowieso keine Zeit für die Positzionierung. Sie sollte einen Informativ-charakter haben, und nur auf unseren Visitenkarten stehen. Eine professionäle Homepage von einen Webmmaster gemacht hat, für den Moment, kein Sinn.


    Also, das ist der hauptsätzlicher Problem. Danke fär eure Hilfe. :)
    Ich weiß, dass es in einen Baukasten einschränkungen gibt. Die Alternative ist, Wordpress/HTML zu lernen. Das aufwand ist aber zu Groß (zumindest für jetzt).

    Also, ich werde jetzt eine Domäne kaufen, für einen Baukasten. Wird es später möglich die Domäne zu transferieren?
     
  6. JABA-Hosting

    JABA-Hosting Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2016
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    48
    Die Domain kann man immer transferieren, den Inhalt des Baukastens nicht.

    Probier WordPress aus, du wirst sehen es ist einfacher als man denkt!
     
  7. Edi

    Edi Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.732
    Zustimmungen:
    0
    Auch WordPress hat seine Einschränkungen...

    Der Inhalt einer nicht allzu grossen Website, die mit einem Baukasten erstellt worden ist, liesse sich jederzeit mit Markieren und Kopieren übernehmen.

    Bliebe immer noch die Möglichkeit einer Website mit einem System wie Bludit: Schnell und problemlos zu installieren (ohne Datenbank), übersichtlich und einfach zu bedienen. ;)

    WordPress ist zwar auch vergleichsweise schnell zu installieren und einzurichten, nur darf der Wartungsaufwand (Aktualisierung aus Sicherheitsgründen usw.) nicht unterschätzt werden.
     
  8. rumcajs

    rumcajs New Member

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also die letzen Tage habe ich viele Baukasten ausprobiert. Ich habe sogar Wordpress installiert, aber dass was für meine Bedürfnisse nicht optimal.
    Ich bleibe bei den Unterlagen von mfirma.de. Wenn jemand die selben Problem wie ich hat, dann ist dieser Baukasten empfehlungswürdig.
     
    #8 rumcajs, 7. Dezember 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. März 2018
  9. vendetta

    vendetta New Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Für eine professionelle Seite bräuchtest du eine gute Webagentur.
     
  10. Kurt Singer

    Kurt Singer Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2017
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    20
    Sorry, dann machen auch Visitenkarten keinen Sinn. Ein potentieller Kunde, der nach der Visitenkarte eine Website besucht, die nicht professionell erstellt (damit meine ich nicht unbedingt durch einen Profi) ist, sondern negativ von einfachsten Kundenerfordernissen abweicht, schreckt mit Sicherheit diesen potentiellen Kunden so ab, daß er auch auf Deine Visitenkarte verzichten wird. Wieso kann man meinen, mit schlechter Darstellung Kunden zu gewinnen? Bei der Visitenkarte fängt die Corporate Identity an und setzt sich auf der Website fort.
     
    Azrael_0815 gefällt das.
  11. PeSCHO

    PeSCHO Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du eine professionelle Seite brauchtest, dann gehe zu eine gute Webagentur. Es lohnt sich! ;)
     
  12. TinyStar

    TinyStar New Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann dir WordPress nur empfehlen, es ist einfach und kostenlos.

    Für WordPress gibts einige Videos bei YouTube, so sollte man sich schnell in WordPress einfinden.


    Wenn du es erstellen lassen möchtest würde ich mir vorher sich gut informieren und die Preise vergleichen. Aber mit WordPress kann man einfach und schnell eine eigene Webseite erstellen. Und da es viele WordPress Themes gibt, kann ich dir das Impreza Theme mit Visual Compailer empfehlen!
     
  13. maxe

    maxe WPDE-Team
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    18.366
    Zustimmungen:
    52
    Ich mache mal hier zu, Thread ist von 2016
     
    Kurt Singer gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.