1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Menü speichern nicht möglich

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von skot, 15. Juli 2013.

  1. skot

    skot Member

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    ich habe folgendes Problem weiß allerdings nicht genau seit wann es besteht, bzw. welche Veränderung es verursacht haben könnte. Es ist mir nicht möglich neue Navigationspunkte in ein Menü aufzunehmen.
    Zwar kann ich von der linken Seitenleiste Menüpunkte innerhalb der rechtzen aufnehmen, sobald ich aber auf "menü speichern" klicke verschwindet der Eintrag.

    Erst dachte ich daran das es der "bekannte" Bug ist nachdem große Menülisten nicht vollständig im php verarbeitet werden können. Darauf hin habe ich
    a) Alle Menüpunkte des bestehenden Menüs gelöscht & versucht einen neuen hinzu zu fügen --> ohne Erfolg
    b) Ein komplett neues Menü angelegt und dort versucht Menüpunkte anzulegen

    Ferne habe ich folgende Dinge erfolglos ausprobiert:
    - Alle Plugins deaktiviert
    - Pluginpfad resettet (umbenannt & leeren Ordner angelegt)
    - Zum Standardtheme twenty twelve gewechselt
    - Globale PHP Version bei 1&1 gewechselt (5.4 & 5.2)
    - Memory Limit in der wp-config erhöht (90M)
    - php.ini in wp-admin angelegt mit folgendem Inhalt:
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    - Die .htacces im Stammverzeichnis um folgenden Eintrag ergänzt:
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    - Php-error log aktiviert einziger fehler, den ich aber nicht im Zusammenhang sehe ist:
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    Und da es immer noch nicht funktioniert bin ich echt ratlos!

    Bin wirklich für jeden Tip, jede Idee dankbar!

    Viele Grüße

    Sascha
     
  2. formateins

    formateins Gast

    Option a) Wechsel mal auf das Standardtheme und probiers erneut.
    Option b) Alle Plugins deaktivieren und checken.
    Option c) Permalinks mal auf Standard stellen und Feuer frei.
     
  3. skot

    skot Member

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ähh sei mir nicht böse, aber hast du meinen Post gelesen?

    Abgesehen von den permalinks, was ich nun als erfolglos abhaken kann, hatte ich alles schon genannt.

    Trotzdem danke!

    Viele Grüße

    Sascha
     
  4. infected

    infected Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    9.816
    Zustimmungen:
    1
    Die Frage ist, ob 1&1 es gestattet eine eigene php.ini anzulegen bzw. ob diese wirksam wird. Kann mir vorstellen, dass diese ggf. bei "normalem" Webspace keine Auswirkungen hat.
     
  5. skot

    skot Member

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mich bereits mit dem 1&1 Kontakt in Verbindung gesetzt, ich hoffe dort kann mir geholfen werden.
    Alles sehr komisch.

    Vg
     
  6. skot

    skot Member

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
  7. formateins

    formateins Gast

    Ja, habe ich. Standard-Antwort auf Standard-Problem.

    Taucht bei mir ab und zu mal auf, wenn ich ein umfangreicheres Menü bis in die 3. Ebene definiere und gleichzeitig WPML aktiv habe. Dann klemmt bei mir schon mal der Wechsel in einen anderen Reiter (bzw. Sprachversion). Je nach dem deaktiviere ich dann entweder das Theme oder WPML, mache das Menü fertig, speichern und wieder aktivieren. Danach passts.

    90M Memory Limit sind etwas dürftig. Probier hier mal noch 128M oder direkt 256M aus. Und installier Dir mal ein schlankes Plugin zu Anzeige des Peaks für's Backend (http://wordpress.org/plugins/wp-memory-usage/). Einfach dann beim Anlegen einen Blick in die Fußzeile werfen. Ist zwar nur ein grober Wert, aber immerhin. Der Menu-Walker von Wordpress ist einer von den 3 Speicherintensivsten Stellen in WP.

    Ansonsten mach mal ein Video davon (www.screenr.com).
     
  8. skot

    skot Member

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0

    Nagut, ich bin auch ein standard-user ;)

    90M sind das Maximum in diesem 1und1 Paket, wollte vor einem upgrade aber erst alle Eventualitäten ausschließen, zumal ich in der Vergangenheit nie Memory Probleme hat, bei größeren Projekten und geringeren Werten.
    Das Plugin werd ich ausprobieren, vielen Dank für den Tip!

    Was mich halt wundert. Das Menü ist leer, und zwar komplett. Ich habe sämtliche Navigationspunkte gelöscht und kann nun keinen einzigen hinzufügen.

    Vg

    Sascha
     
  9. skot

    skot Member

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also der Wert des Plugins geht nicht über 20M
     
  10. formateins

    formateins Gast

    An der Stelle heisst das nicht wirklich viel. Beim Speichern geht das mal schnell über das definierte Maximum hinaus. Wie viele Menüs hast Du und wie viele Menüeinträge residieren jeweils in den Menüs?

    Video wäre hilfreich, da man ja nicht in Dein Backend reinschauen kann. Ansonsten mach mir mal einen Admin-Zugang, dann schau ich rein (E-Mail per PN oder auf meiner Webseite).
     
  11. skot

    skot Member

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hast ne PN.

    Vielen Dank!
     
  12. skot

    skot Member

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt bin ich aber mehr als ratlos....

    Habs gerade mit dem für dich angelegtem Nutzer ausprobiert und siehe da, es funktioniert....Hääää?
     
  13. formateins

    formateins Gast

    Flutscht wie Harry... :D Tja, ich muss nur mal kurz erscheinen, das reicht zur Problemlösung... sollte ich meinen Beruf verfehlt haben... :eek:

    Edith: Pass mit den User/Role-Plugins auf. Vielleicht zeichnet sich da was verantwortlich (bspw. der Advanced Access Manager, wenn Du den mal aktiviert hattest).
     
    #13 formateins, 16. Juli 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Juli 2013
  14. skot

    skot Member

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    :D :D :D

    Ich behalt dich im Hinterkopf...ach könntest du bitte auch kurz mal bei meinem Onlinebanking reinschaun? Die roten zahlen da gehen irgendwie nicht weg;)

    1000xDanke für die esoterische Problemlösung

    VG
     
  15. skot

    skot Member

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ja denn Advanced Access Manager hatte ich tatsächlich kurz im gebrauch! Vielen Dank für den Tip!
     
  16. slartibartfass

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum, ich hänge mich hier mal ran.

    Vor gut drei Stunden ist der Umzug meines Blogs erfolgreich zu DomainFactory vonstatten gegangen. Ich hatte das einem Dienstleister übertragen, weil ich selbst davon nur sehr sehr wenig Ahnung habe.

    Jetzt habe ich intern die Seiten etwas umstrukturieren wollen (also innerhalb WP), zum Beispiel eine Seite aus dem Aktuellen Bereich ins Archiv verschieben wollen und habe das Menü anschließend gespeichert. Seitdem fehlt weit über die Hälfte des Menüs am Frontend und auch im Backend zeigt sie sich nicht mehr an. Die Seiten sind (über direkte Links) noch abrufbar und vorhanden, nur die Struktur ist weg. Ich kann auch keine neuen Seiten mehr im Menü speichern. Ich kann sie noch rüberlegen, aber nach dem Speichern sind sie wieder weg. Auch macht er den Haken bei "Primary Menü" dann nach dem Speichern raus. Kurz nach dem Umzug und bevor ich im Menü gearbeitet habe, waren die Struktur sowohl im Backend als auch im Frontend noch vorhanden.
    Da ich WP-User-only bin und keinerlei tiefgreifende Kenntnisse von WP habe, komme ich hier nicht mehr weiter... Was könnte helfen oder passiert sein - zumal es ja anfänglich noch alles vorhanden war.
     
  17. slartibartfass

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Auch ich habe jetzt mal ein anderes Theme aktiviert, leider erfolglos. Auch dort lassen sich Seiten nicht mehr im Menü speichern.
     
  18. formateins

    formateins Gast

    Es gibt bei diesem leidvollen Thema mehrere mögliche Ursachen.

    1. Die max_input_vars aus den PHP-Settings.
    2. Zu wenig PHP-Speicher.
    3. Fehlerhafte Plugins.
    4. Korrupte oder verschusselte Datenbank.

    Beschreib bitte mal genau, was passiert, wenn Du Einträge im Menü hinzufügst und auf "Menü speichern" klickst.

    Ich hatte das Problem jüngst bei einer umfangreichen Kundenseite. Ursache war hier ein Plugin für die Mehrsprachigkeit (WPML), das einen Bug hatte (der recht schnell behoben wurde).

    Trotz Deiner geringfügigen Kenntnisse kannst Du die Debug-Funktion von WordPress mal aktivieren. Öffne dazu im Stammverzeichnis die Datei wp-config.php und ergänze die folgenden beiden Zeilen vor dem Kommentar /* That's all, stop editing! Happy blogging. */

    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    Damit aktivierst Du eine Fehlerausgabe. Probier das mit dem Speichern dann nochmals aus und poste einen ggf. vorhandenen Fehler.

    Weiterhin gibt es Plugins, mit denen Du den Speicherbedarf im Backend angezeigt bekommst. Einfach mal bei den Plugins nach "Memory" suchen.

    Je mehr Informationen Du zur Verfügung stellen kannst, desto besser wird Dir geholfen. ;) Ansonsten konsequent die Tipps aus diesem Thread beherzigen. Plugins deaktivieren, Standard-Theme und testen. Randbemerkung: Geh mal auf die Permalinks-Seite (Einstellungen), stelle auf Standard und dann wieder zurück auf Deine persönliche Einstellung (jeweils Speichern). Evtl. hilft das auch schon (bei dem Problem eher nicht).
     
  19. slartibartfass

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank dir für deine Hilfe. Ich hatte ja im Prinzip alles noch auf Grundsetting durch den Wechsel zum neuen Hoster.
    Habe dann mal über google die Problematik gesucht und mich an der max_input_vars=1000 Geschichte aufgehängt.

    Beim Hoster dann gesehen, dass ich eine php.ini erstellen kann. Dies mit default-Settings gemacht, darin aber keine Zeile mit max_input_vars gefunden.

    Also habe ich den Wert einfach mal auf 3000 gesetzt und die Zeile eingefügt. Jetzt klappt's. Habe das Menü gottseidank wieder in Reihe, weil ich noch eine Seite mit der alten Menüstruktur im Cache hatte und so abschauen konnte, was wohin kommt.

    Letzte Frage dazu: Wenn der Hoster mit diesem max_input_vars die Zeichenzahl im Menü beschränkt, kann ich dann "beliebig" erhöhen, indem ich die php.ini wieder ändere?

    Bei mir ist abzusehen, dass ich in ein paar Jahren mal mehr als 1000 oder 2000 Seiten (pro Tag kommt eine dazu) haben werde. Entsprechend hoch wird dann irgendwann die Zeichenzahl im Menü.
     
  20. formateins

    formateins Gast

    1. Die Obergrenze ist im Wirtsystem beim Hoster definiert. Beliebig nicht - setz einen Wert ein, dass es funktional ist.
    2. Man kann die Obergrenze via PHP rausfinden, halte ich aber für überflüssig.
    3. Wenn Du 1000 oder 2000 Seiten in einem Menü hast, wird Deine Webseite eh nicht mehr funktionieren. Davon abgesehen hast Du dann konzeptionell was falsch gemacht. ;) Tipp: Kategorien!

    WordPress sprengt hier die vermeintlich zu niedrige Grenze, weil das System Unmengen an Abfragen generiert. Natürlich besonders bei den Menü's.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden