1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Permalinks u.auf was ist im Vorfeld bei späterem Domainwechsel zu achten?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von ika11, 21. September 2017.

  1. ika11

    ika11 Member

    Registriert seit:
    15. September 2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bitte erlaubt mir eine weitere grundlegende Frage, ich dreh hier echt noch am Rad.
    Also, momentan gibt es meine Seite/Shop noch online, in veralteter Version, nennen wir sie www.firma.com.
    Nun möchte ich diese ersetzen und arbeite unter anderer, passwortgeschützter Domain an meiner neuen Seite/Shop, nennen wir sie www.neueseite.com
    Später, wenn diese fertig ist, würde ich sie auf meine eigentliche, alte Domain zeigen lassen, also auf www.firma.com.(Nochmal ein Thema für sich, aber angeblich geht das).

    Wie in anderer Konversation schon beschrieben, habe ich die neue als Multisite mit Subverzeichnis in Deutsch und Englisch angelegt.
    Nun ist die deutsche Version fast fertig und die englische Unterseite zumindest erstellt.
    Im Dashbord sehe ich auch beide unter: Meine Seiten. Die deutsche ist auch aufrufbar, die englische (zwar noch ohne Inhalt) ist nicht aufrufbar, sie führt quasi ins Leere.

    Keine Ahnung, wie hier ein Inhalt erstellt (oder reinkopiert) werden kann, wenn sich da nichts öffnet.

    Nun habe ich recherchiert und es ist immer von der Wichtigkeit der Permalinks die Rede, genau steige ich da aber noch nicht durch.
    Dabei komme ich echt ins Schwitzen, da ich ja wie gesagt, später alles auf eine andere Domain/ URL laufen lassen will und nicht alle urls auf www.neueseite.com.

    Wisst Ihr was ich meine?


    Worauf muss ich da achten? Kann ich das später noch umstellen? Ist das überhaupt wichtig und stellt es sich automatisch um, wenn die Seite auf die alte Domain zeigt?

    Und ist irgendwas in den Permalink-Einstellungen der Grund dafür, dass ich die Unterseite nicht aufrufen kann?

    Tausend Dank für Eure Antwort, Ihr würdet mir sehr helfen.


    Liebe Grüße
    Ika
     
  2. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    159
    Du planst einen mehrsprachigen Online Shop auf basis von WordPress + Plugins?

    Wenn du keine bösen überraschungen erleben möchtest - verwende https://multilingualpress.de/

    wenn du kein eCommerce Projekt planst, verwende https://wpml.org/de/ - vorsicht! nicht mit Shops verwenden - dies ist nur etwas für mutige!

    wa was hinzeigt ist WordPress erst einmal total egal. Bei jedem Datensatz schreibt WordPress die URL mit in die Datenbank. Und nur dieser Datensatz ist für WordPress interessant.

    D.h. du solltest WordPress _sinnvoll_ fertig installieren und konfigurieren und erst dann den Content (Inhalte) erstellen. Alles andere ist Aufwendig und führt nur zu umständlichen Hantieren.

    Wenn du mit der Seite dann fertig bist (englisch und deutsch) fürhst du einfach eine Migration auf die gewünschte Domain durch. Hierbei werden die URLs in der Datenbank und noch einiges mehr in der Datenbank geändert.

    möglich... oder nur fehlerhafte WordPress Installation oder Plugins im Einsatz.
     
  3. ika11

    ika11 Member

    Registriert seit:
    15. September 2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ganz lieben Dank für die Antwort!

    Wenn die Installtion fehlerhaft wäre, dann wäre sie doch soweit gar nicht möglich gewesen, oder?

    Wie prüfe ich das? Installiert sind die Plugins, bis auf Multilingual Press (welches nur netzwerkweit aktiviert werden kann) alle erstmal im Netzwerk, jedoch dann einzeln nur jeweils im entsprechenden Theme und auf entsprechender Seite aktiviert, hatte gelesen, das sei besser, als sie überall netzwerkweit zu aktivieren.
    Versuche, diese zu deaktivieren haben keine Besserung gebracht.

    Danke auf jeden Fall schon mal!

    Irina
     
  4. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Ist welchem Grunde hast du eigentlich eine Multisite installiert?
     
  5. ika11

    ika11 Member

    Registriert seit:
    15. September 2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    weil es in dem oben genannte Zusammenhang für Website/Blog/Shop mehrsprachig die sauberste Lösung sein soll.

    Polylang geht nicht gut mit Woocommerce und WPML kostet und hinterlässt angeblich die Seite in katastrophalem Zustand, wenn es mal deaktiviert sein sollte.
     
  6. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Ich kenne zwar dein Projekt nicht, aber hast du auch überlegt, ob WordPress bzw Woocommerce die richte Wahl für dein Shopsystem sind? Ich kann dir aus Erfahrung sagen, das gerade bei mehrsprachigen Shops Standalone Shopsysteme die bessere Wahl wären.
     
  7. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    159
    puh - jetzt sind wir schon weiter.

    du möchtest einen mehrsprachigen Online Shop mit Woocommerce umsetzen.

    Dies ist im WooCommerce Bereich dieser Seite oft ein Thema.
    http://forum.wpde.org/woocommerce/

    nein - ist nicht gut - da die Änderung nur mit Plugins möglich ist. einige verwenden gerne das kostenfreie Plugin Duplicator.
    ich selbst verwende das kostenpflichtige Plugin https://updraftplus.com/migrator/

    Ob beide Plugins mit einer Multisite klar kommen, habe ich jetzt nicht geprüft.

    bei einem Umzug bei einer Änderung der Domain müssen die Datensätze in der Datenbank geändert werden. Per Hand kann man dies bei WordPress leider nicht(!) sondern benötigt dafür Plugins. Ich habe zwei Plugins dafür in diesem Artikel empfohlen.

    Dieses Problem solltest du zuerst lösen.

    Für WooCommerce und Mehrsprachigkeit kann ich dir nur https://multilingualpress.de/ empfehlen.

    Viel Erfolg mit deinem Shop Projekt

    Ralf
     
  8. ika11

    ika11 Member

    Registriert seit:
    15. September 2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten!

    Da ich nun soviel Arbeit und ausgehende Recherche in dieses Projekt gesteckt habe und die deutsceh Version so gut wie fertig ist, würde ich selbstverständlich diesen Weg gerne auch zu Ende gehen und ich werde nicht aufgeben.
    Es MUSS eine Lösung dafür geben.
    Ich weiß auch, da am wichtigsten ist, dass Problem mit den weißen Seiten zu lösen, habe mir auch hier alles dazu durchgelesen, was ich gefunden habe, wie gesagt auch alle Plugins aktiviert und deaktiviert, aber nix. Auch nicht im Woocommerce-Forum (danke nochmal für diesen Hinweis! Hatte mich für allgemein entschieden, da es ja nicht primär um den Shop geht)
    Hat jemand diesbezüglich noch einen Vorschlag?
    Als ich auf den Hinweis stieß, den Debug Befehl in meine wp-config datei kurzfristig uf true zu setzen, merkte ich, dass die wp-config datei diesen GAR NICHT drin hat.
    Also der define(‚WP_DEBUG‘, false);
    ist nicht drin, auch hat meine Datei nur 81 Zeilen, in dem Artikel hatte deren Datei 91 Zeilen.

    Aber auch hier nochmal die Frage: Meine Multisite funktioniert ja schon mal dahingehend, dass es die deutsche Seite gibt und ich eine zweite im Netzwerk zumindest anlegen (wenn auch nicht bearbeiten) kann. Kann ja also nicht alles total falsch sein, was meint Ihr?

    liebe Grüße

    Ika
     
  9. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    159
    Mit sehr guten PHP Kenntnissen und einer richtigen IDE die mit xdebug https://xdebug.org/ kann man vermutlich die fehlenden Punkte eben korigieren... wenn man langeweile hat :)

    WP_DEBUG', true stellt nur retorting von PHP auf E_ALL... damit findest du Kleinigkeiten

    füge einfach in die wp-config.php ein:
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    ich persönlich bevorzuge define('WP_DEBUG_DISPLAY', false)
    und die Ausgabe in error logging to wp-content/debug.log dafür muss debug.log beschreibbar sein.

    Deine wp-config sollte so aussehen
    https://github.com/r23/MyOOS/blob/master/blog/wordpress/wp-config-sample.php

    bei einer Muliseite erweitert man dies in der Regel. D.h. nach einem Klick auf Installieren erhältst du individuell auf deine Installation abgestimmte Regeln, die du den Dateien wp-config.php und .htaccess auf deinem Server hinzufügen musst.

    grobe Richtung und nur beispielhaft:
    http://cdn4.wpbeginner.com/wp-content/uploads/2017/06/networksetup2.png
     
  10. ika11

    ika11 Member

    Registriert seit:
    15. September 2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hossa, ok, erstmal Danke für die Infos!

    Also, Langeweile verspüre ich zum Glück nicht, ich will das Ganze einfach nur verstehen und gut und sauber lösen.
    Habe gerade was Komisches entdeckt, was aber hilfreich sein könnte:
    Also, es gibt insgesamt zwei Wordpressinstallationen auf verschiedenen Domains, aber mit dem selben Inhalt und beide bei 1&1.
    Diese hier ist die zweite, diesmal sogar als Multisite mit Subverzeichnis, und hier kommt immer die weiße Seite (die erste klappte aus verschiedenen Gründen nicht, ist hier auch egal)


    Seltsam ist jetzt, dass ich gerade in meinem FTP Zugang gesehen habe, dass es eine wp-config-sample.php gibt, in der auch der Hinweis (‚WP_DEBUG‘, false); drin steht.
    Die Größe dieser Datei ist 3636 kb.
    In der richtigen wp.config datei ist dieser Befehl nicht, wie schon erwähnt, nicht enthalten, auch ist sie nur 2.906 groß.


    [FONT=&quot]Hier schon wieder eine grundsätzliche Frage: Für was ist die Beispieldatei, wenn es doch die richtige gibt?[/FONT]
    [FONT=&quot]Wie kann es sein, dass in der richtigen weniger drin steht, trotz Multisitezusätzen, als in der sample-config?

    [/FONT]


    [FONT=&quot]Sie enthält jedoch die Daten, die ich bei der Netzwerkinstallation zur Multisite eingeben musste.
    Wie gesagt, diese existiert ja, sonst könnte ich ja nicht mehrere Seiten zumindest schon mal anlegen. Im Dashboard steht ja auch :Meine webseiten.
    Als ich mir die genannte config Datei aus dem oberen link anschaute, entdeckte ich auch folgenden Hinweis.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [TABLE="class: MsoNormalTable, width: 372"]
    [TR]
    [TD] [FONT=&quot]Wenn du verschiedene Präfixe benutzt, kannst du innerhalb einer Datenbank[/FONT]
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD] [FONT=&quot]* verschiedene WordPress-Installationen betreiben.[/FONT]
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    * Bitte verwende nur Zahlen, Buchstaben und Unterstriche!
    $table_prefix = 'wp_';


    [FONT=&quot]Verstehe ich das richtig, und ich brauche bei zwei unabhängigen Wordpressinstallationen da einen unterschiedlichen Wert und (zumindest anfangs) das selbe Präfix wie wp?

    Denn in der wp-config.php der ersten Installation und der der zweiten (um die es jetzt geht) steht beide Male in etwa das drin:[/FONT]

    [FONT=&quot]$table_prefix = 'mJbXNjYG'; (von mir die Buchstaben geändert)

    dass heißt also, beide Male exakt das gleiche und auch kein wp vorne dran (obwohl ich das nicht geändert habe)[/FONT]

    [FONT=&quot]
    Das erscheint mir komisch, könnte das mit den weißen Seiten in Zusammenhang stehen?

    danke Euch

    liebe Grüße

    Ika

    [/FONT]
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden