1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme beim Umzug zu einer Ordner-Ebene höher

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von ingo311, 1. März 2012.

  1. ingo311

    ingo311 Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wäre toll, wenn mir jemand mit folgender Frage/Problem helfen könnte:

    mein WP-Blog war bisher im Verzeichnis mydomain.com/blog/ . Da aber meine Domäne hauptsächlich aus dem WP-Blog besteht, machte es für mich mittlerweile mehr Sinn, mit meinem Blog in das Stammverzeichnis umzuziehen (also von mydomain.com/blog/ nach mydomain.com ).

    Ich habe daher unter General Settings die Site-URL geändert und habe weiterhin alles so gemacht, wie unter http://codex.wordpress.org/Giving_WordPress_Its_Own_Directory beschrieben wurde (habe den relevanten Abschnitt, was ich gemacht habe, auch unten eingefügt).

    Im großen und ganzen hat das auch funktioniert, geht jemand zu mydomain.com, so findet er das Blog so vor, wie es sein soll.

    Es bleiben nur bisher folgende Probleme:

    1) Kommt nun jemand "von außerhalb" über ein Link oder Bookmark zu meinem Blog , so landet er im Verzeichnis mydomain.com/blog/ , sieht die Blog-Theme, hat aber keinen Content ("Sorry, no posts matched your criteria."). Weist sein Link zu einem konkreten Artikel oder Seite, so klappt es übrigens, er wird weitergeleitet zur neuen Adresse, nur halt das Stammverzeichnis oder auch Aufrufe wie etwa .../categories/ führen zu inhaltsleeren Seiten statt zu einer Weiterleitung.

    2) Was ist mit Google? Ich möchte mein gutes Ranking nicht gefährden. Ich habe daher versucht, in das Verzeichnis /blog/ ein 301-Redirect per .htaccess zu legen. Dann kommt es aber zu einer Fehlermeldung (nicht endende Weiterleitungsschleife oder so)

    3) Ich benutze das Plugun WP Super Cache, welches was in die htaccess geschrieben hat. Seit dem diese htaccess nicht mehr in mydomain.com/blog/ sondern nun in mydomain.com liegt, gibt es in meinem Online-Shop (der in mydomain.com/shop/ liegt) keine Umlaute und kein Euro-Zeichen mehr. Lösche ich den Abschnitt von Super Cache aus der htaccess, klappt das wieder.

    Vielen Dank für jede Hilfe




    Using a pre-existing subdirectory install

    If you already have WordPress installed in its own folder (i.e. http://example.com/wordpress) then the steps are as follows:

    1. Go to the General panel.
    2. In the box for Site address (URL): change the address to the root directory's URL. Example: http://example.com
    3. Click Save Changes. (Do not worry about the error message and do not try to see your blog at this point! You will probably get a message about file not found.)
    4. Copy (NOT MOVE!) the index.php and .htaccess files from the WordPress directory into the root directory of your site (Blog address). The .htaccess file is invisible, so you may have to set your FTP client to show hidden files. If you are not using pretty permalinks, then you may not have a .htaccess file. If you are running WordPress on a Windows (IIS) server and are using pretty permalinks, you'll have a web.config rather than a .htaccess file in your WordPress directory. As stated above, copy (don't move) the index.php file to your root directory, but MOVE (DON'T COPY) the web.config file to your root directory.
    5. Open your root directory's index.php file in a text editor
    6. Change the following and save the file. Change the line that says:
      require('./wp-blog-header.php');
      to the following, using your directory name for the WordPress core files:
      require('./wordpress/wp-blog-header.php');
    7. Login to your site. It should still be http://example.com/wordpress/wp-admin/
    8. If you have set up Permalinks, go to the Permalinks panel and update your Permalink structure. WordPress will automatically update your .htaccess file if it has the appropriate file permissions. If WordPress can't write to your .htaccess file, it will display the new rewrite rules to you, which you should manually copy into your .htaccess file (in the same directory as the main index.php file.)