1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Produkt Bundles

Dieses Thema im Forum "WooCommerce" wurde erstellt von statler, 17. Oktober 2017.

  1. statler

    statler Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe folgende Herausforderung.

    Ich habe Produkt Bundles erstellt - wie hier zu sehen. bundle-1.jpg bundle-2.jpg bundle-4.jpg

    Gewollt ist folgendes: Ich brauche ein Hauptprodukt mit Varianten, dem dann als Bundle verschiedene andere zugeordnet werden. Das Hauptprodukt darf aber keinen eigenen Preis haben.
    So wie ich es bis jetzt umgesetzt habe, klappt es nicht, da z. B. das Produkt "Über den Dächern Polens" immer einen Preis verlangt.

    - Adresse zum Blog (URL): https://dev.adventureprojekt.com/abenteuertermine/ueber-den-daechern-polens-2/
    - WordPress-Version: 4.8.2
    - Verwendetes Theme: Customizr Pro V.2.0.2 (Child Theme)
    - u. a. verwendete Plugins: Woocommerce V.3.1.1, woocommerce-product-bundles V.5.4.3
     
  2. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.297
    Zustimmungen:
    316
    Der Setup macht keinen Sinn. Ein Hauptprodukt ohne Preis mit 4 optionalen Produkten kann nicht funktionieren.
     
  3. statler

    statler Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Mir fällt aber leider kein anderer Lösungsweg ein.

    Der Grundpreis der Reise beträgt z. B. 235 €. Der Kunde entscheidet sich dann entweder für ein Doppel- oder Einzelzimmer.
    Ein Doppelzimmer kann aber immer nur komplett gebucht werden. Dann beträgt der Reisepreis 470 € (235 € Grundpreis + 235 € DZ).
    Deshalb der Ansatz, keinen Grundpreis zu setzen und den DZ-Preis auf 470 €. Aber das geht ja nicht.
    Wie könnte man das anders lösen?
     
  4. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.297
    Zustimmungen:
    316
    Ich verstehe den Ansatz nicht. Wenn das DZ 235€ kostet, kostet es 235€ und nicht 470€. Also Reise 235 und DZ 235. Fertig. Ansonsten gibt es die Möglichkeit den Preis im Bundle zu überschreiben.
     
  5. statler

    statler Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich so machen, wenn ein DZ gebucht wird. Aber was mache ich, wenn die Reise für 2 oder mehr Personen gebucht werden? Dann kann ich das nicht so zusammen setzen.


    1 Person: Reise 235 + DZ 235
    2 Personen: Reise 235x2 + DZ ???

    Genau da komme ich nicht weiter :(
     
  6. statler

    statler Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Es ergibt sich ja folgende Logik:

    Buchung:

    1 Pers. im DZ -> DZ auffüllen
    2 Pers. im DZ -> DZ nicht auffüllen
    3 Personen in 1 DZ und in 1 EZ -> DZ nicht auffüllen
    4 Pers. in 1 DZ und in 2 EZ -> DZ nicht auffüllen
    4 Pers. in 2 DZ und in 1 EZ -> DZ auffüllen

     
  7. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.297
    Zustimmungen:
    316
    Für ein Bundle ist der Ansatz falsch und so nicht umsetzbar. Das ist eben genau das Problem, wenn Informationen tröpfchenweise kommen bzw explizit nach etwas gefragt wird, von dem der Fragende glaubt, dass es der richtig Ansatz wäre - der es aber nicht ist.

    Das obige Szenario könnte evtl. mit WooCommerce Composite Products umgesetzt werden. Ich persönlich würde aber zu WooCommerce Bookings tendieren. Ohne das vorher mit verschiedenen Konstellationen zu testen, würde ich mich aber nicht festlegen.
     
  8. statler

    statler Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das weiß ich mittlerweile auch ;)

    WooCommerce Bookings kommt auch nicht in Frage, da dort keine festen Termine vorgesehen sind.
    Zur Zeit bin ich mit dem Support von Woocommerce in Kontakt um eine Lösung zu suchen.
     
  9. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.297
    Zustimmungen:
    316
    Wer sagt das? Verfügbare Zeiträume festlegen und Buchungseinheiten exakt auf die Länge des Zeitraums einstellen.
     
  10. statler

    statler Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Das prüfen sie gerade, warte noch auf Antwort...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden