1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Rechte Bloger

Dieses Thema im Forum "Feedback und Ankündigungen" wurde erstellt von tboley, 22. September 2006.

  1. tboley

    tboley Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Mit den diversen Porno- und Werbeblogs unter firsch geblogt habe ich mich ja mitlerweile mehr- oder weniger abgefunden. Das aber jetzt Neonazis-Blogs aufgeführt werden, geht mir auf jeden Fall zu weit. Gerade eben bin ich zum Beispiel über den "DVU-Landtagsfraktion Brandenburg"-Blog gestolpert.

    Ich persönlich denke nicht, dass wordpress-deutschland.org einer Partei, die vom Verfassunsgschutz aus gutem Grund beobachtet wird, einen Plattform bieten sollte.
     
  2. Morris

    Morris Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    0
    Was schlägst du vor? Zensur?

    Grüße
    Mo
     
  3. tboley

    tboley Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Zensur ist das falsche Wort, da ja keiner deie Seite speert oder Inhalte zensiert. Auch ist WordPress.de keine staatliche Institution. Was ich aber begrüßen würde, wäre die Seite aus dem Katalog zu löschen.

    In dem Zusammenhang und auch im Hinblick auf die Zugriffszahlen stellt sich mir die Frage, als was WordPress.de überhaupt nach Außen hin auftritt. Als Dienstleister? Eingetragener Verein? Ich sehe (oder ich hab es übersehen) keinen Rahmen, keien Satzung oder ähnliches. Daher stehen, zumindest ist dies mein Eindruck, derzeit für Missbrauch alle Türen offen.
     
  4. Morris

    Morris Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    0
    Dem Impressum nach ist wordpress-deutschland.org gleichzusetzen mit der Person "Olaf A. Schmitz" (anzumerken wäre noch, dass der Disclaimer ein Urteil erwähnt das nie rechtskräftig wurde und eher einen recht negativen Eindruck erweckt, da dieses Urteil auch gerne auf Seiten mit illegalen Inhalten als Freifahrtsschein gesehen wird). So gesehen ist diese Seite hier eine reine Privatseite (es sei denn, ich habe dank meines Adblockers irgendeine Form von Werbung übersehen, dann wäre es nämlich eine kommerzielle Seite und das Impressum wäre rechtlich nicht ausreichend).

    Natürlich könnte wordpress-deutschland.org einen manuell pflegbaren Filter einbauen, doch wer will sich den Aufwand ans Bein binden alle Pings auf bestimmte Kreterien zu überprüfen?

    Einzig praktikable Lösung zur Vermeidung der Verbreitung rechten Gedankengutes und natürlich auch der Pornografie, wäre die Einstellung des "frisch gebloggt" Services.

    Grüße
    Mo
     
  5. tboley

    tboley Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Allerdings gibt es eine Unterschied zwischen Pronoseiten und Seiten mit echten Gedankengute - bei letzterem macht man sich unter Umständen strafbar, wenn man zur Verbreitung beiträgt.

    Ich weiß, man kann jetzt stundenlang über Links diskutieren (gut das das Links und nicht rechts heißt ;). Dennoch: eine verlinkung von rechten Seiten bei WordPress.de finde ich mehr als nur geschmacklos.

    Es braucht niemand täglich alle Links von Hand durchzusehen, aber eine Möglichkeit, aauffalende Links zu melden, wäre nicht schlecht.

    Den Aufwand halte ich überings nicht für übertrieben, wenn Seiten im Katlog sind, deren Betreiber erkennbar den Boden unsere freiheitlich-demokratischen Grundordnung verlassen haben und ein anderes Deutschland wollen, als das was wir zu zeit kennen (und mitunter auch schätzen).

    Auch wenn es abgedroschen klingt: Wehret den Anfängen!

    Desinteresse, Gleichgültigkeit oder Ignorranz sorgen nur dafür, dass die "Braunen" es leichter haben, in die Mitte unserer Gesellschaft vorzustoßen.
     
  6. ben

    ben Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    für mich ist das ein Grund, "frisch gebloggt" auf wp.de nicht anzuschauen. mal ehrlich:
    * es stehen nur die namen der Blogs da, aber nicht die Titel der Artikel oder ein Auszug
    * 98% der Inhalte werden mich in desem Moment sowieso nicht interessieren
    * es ist Pornografie dabei (nichts gegen Pornografie, aber wenn, dann mit etwas Stil und Ästethik bitte!)
    * es sind idiotische Werbeblogs dabei (ich betreibe selber einen zum Spass :O )
    * es sind menschenfeindliche (insbesondere Frauen-, Behinderten-, Ausländer- ) Blogs dabei
    * es gibt diverse Nazi-ideologische Seiten, die die kostenlose Promotion auf WP.de nutzen

    für mich ist "frisch gebloggt" einfach nur eine dynamisch erzeugte Linkliste. Google mag sowas toll finden, ich finde es nutzlos.

    wenn man die Inhalte kategorisieren könnte, oder jemand von wp.de die blogs in Themenbereiche einteilen würde - und ich mir dann was rauspicken könnte - dann würde ich das vielleicht mehr nutzen.

    ich glaube, diese Linkliste ist in dem Gedanken gebaut worden dem besucher zu zeigen, wie viele Menschen Wordpress nutzen, a la "schau mal, jede minute veröffentlichen unsere Anhänger 10 Artikel mit diesem tollen System". Prinzipiell finde ich das gut. Nur schade, das wir (die user und Nutzer von WP.de das verschandeln.)

    btw: meine Einstiegsseite zu WP.de ist http://forum.wordpress-deutschland.org/search.php?do=getnew
    die startseite hatte isch schon lange nicht mehr gesehen ;)

    ps: mein werbeblog pingt nicht aud WP.de...
     
    #6 ben, 22. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2006
  7. Morris

    Morris Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    0
    Auch bei Pornografie und bei linkem Gedankengut macht man sich unter Umständen strafbar (sowei bei der Veröffentlichung einer Vielzahl anderer Gedankengänge evtl. auch).

    Btw: Alleine mit dem aktuellen System nicht zufrieden zu sein und ein anderes zu fordern, ist nicht per se strafbar.

    Auch das überprüfen von gemeldeten Links erfordert Handarbeit, die sich meiner Erfahrung nach niemand gerne und meist auch nciht freiwillig aufbürden möchte. Denn die gemeldeten Beiträge müssen überprüft werden. Und nach welchen Kriterien willst du Beiträge ausschließen? Wenn das Kriterium "verstößt gegen deutsches Recht" ist, benötigst du einen Rechtsgelehrten um dies zu überprüfen.

    Grüße
    Mo
     
  8. tboley

    tboley Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Und wie sieht die Alternative deiner Meinung nach aus? Mund halten und die Rechten gewähren lassen?
     
  9. FrankH

    FrankH Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke was Mo sagen will ist, dass der rechtlich sichere Betrieb eines Pingservice in DE gar nicht wirklich möglich ist und damit hat er leider nicht ganz unrecht.

    Manuelle Filterung halte ich so in der Form auch für ziemlich unmöglich - erst recht wenn das Ergebnis nicht nur moralisch vertretbar sondern rechtlich sicher sein soll.

    Viele Grüße,
    Frank
     
  10. Morris

    Morris Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    0
    Frank hat mich schon ganz gut durchschaut ;)

    Welche Frage sich natürlich auch stellt ist, ob wordpress-deutschland.org politisch Stellung nehmen soll, in welche Richtung auch immer. Zu bedenken wäre nämlich, dass sobald irgendeine Stellung bezogen wird das "gegnerische" Lager sich ziemlich auf den Schlips getreten fühlen wird.

    Imho sollte wordpress-deutschland.org eine möglichst neutrale Position einnehmen, was bedeuten würde, dass jeglicher bedenklicher Inhalt ob politisch, religiös oder wie auch immer motiviert entweder ganz oder garnicht beanstandet werden müsste.

    Du, tboley, siehst meiner Meinung nach die Problematik zu einseitig. Auch ich bin kein Befürworter der neonazistischen Politik, dennoch halte ich die Meinungsfreiheit und Müdigkeit der Bürger/User für eine der wichtigsten Errungenschaften unseres Systems. Dazu gehört auch das tollerieren (nicht akzeptieren) anderer Meinungen und Einstellungen.

    Das unterdrücken einer Meinung würde zu einer Polarisation führen, die grade für eine neutrale Plattform, wordpress-deutschland.org würde ich als eine solche bezeichnen, reichlich unpassend wäre.

    Jeder hat meiner Ansicht nach das Recht seine Meinung kund zu tun, solange sie nicht die Rechte anderer verletzt, was einen Verstoß gegen die Gesetze natürlich einschließt. Solange etwas nicht verboten wird, ist es erlaubt.

    Grüße
    Mo
     
  11. tboley

    tboley Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Das erinnert an Rosa Luxenburg: " Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden."

    Das Problem dabei ist nur, wenn die Andersdenkenden die Freiheit abschaffen wollen.

    Meiner Meinung nach ist eine pseudo-liberal Einstellung im Umgang mit der rechten Szene nicht wirklich angebracht. Ich gebe zu, dass ich keien Blümchen-Blogger bin, sondern eine politisch denkender Mensch. Als solcher achte ich die Meinung andere - ich kann es aber weder tolerieren noch akzeptieren, wenn einer rechtsextrem Partei die Möglichkeit geboten wird, ihre Volksverhetzung zu verbreiten. In dem Zusammenhang möchte ich auch noch mal drauf hinweisen, dass wir hier nicht über einen Stammtisch reden, an dem mal ein paar befremdliche Äußerungen gefallen sind, sondern über eine vom Verfassungsschutz beobachtete Partei.

    Es geht nicht um das Unterdrücken von Meinung, sondern um die Frage, ob auf WordPress.de Werbung (das das wäre letztendlich ein Link) für eine rechtsextreme Partei gemacht werden sollte ode rnicht.
     
  12. Morris

    Morris Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    0
    Du legst ein sehr beschränkte Sicht der Dinge an den Tag, schade. Das Problem ist größer als du es darstellt.

    Grüße
    Mo
     
  13. tboley

    tboley Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Schade ist wohl, dass du vage bleibst. Welches Problem ist größer?

    Ob meine Sicht beschränkt ist oder eher deine, lassen wir mal dahingestellt.

    Mich betrübt, dass es anscheinend vielen völlig egal ist, was auf der Startseite zu finden ist. Bin mal gespannt, wenn der erste Kinderschänder-Blog auftaucht. Vielleicht regt sich ja dann was.

    Ich für meinen Teil möchte nicht neben einem DVU-Blog aufgelistet werden. Und deren menschenverachtende Anschichten werde ich wie bisher entschieden entgegentreten. Wenn andere dazu der Mut fehlt, ist das bedauerlich.

    Die Dinge immer nur mit Peusodargument zu verharmlosen, ist beschämend. Neutralität, Moris, so wie du sie interpretierst, ist Feigheit.

    Sätze wie "Solange etwas nicht verboten wird, ist es erlaubt" sprechen nicht von ein gefestigten ethischen Bewusstein - schade.

    Wir können die Diskussion vermutlich bis zur Schließung oder Löschung des Threads weiterführen, aber außer dass wir igrendwann einen Punkt erreicht haben werden, der sehr hässlich wird, wird wohl keiner von uns was erreichen.

    Ich für meinen Teil werde schauen, dass ich mich wieder aus der Blogmap austrage und mein Engagement in diesem Forum noch mal überdenken.
     
    #13 tboley, 23. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2006
  14. frankie

    frankie Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    nichts für ungut... parteien die nicht verboten sind, dürfen nun mal auch bloggen, auch wenn ich oder andre ihre gesinnung verabscheuen...
    ich denke aber, mittlerweile wird die die diskussion etwas zu extrem, wenn auch wenigstens nicht rechtsextrem...

    kinderschänder oder andre kriminelle werden nicht pingservices und rss nutzen, es sollte sich sowohl bei verfassungsschutz als auch kripo herumgesprochen haben, dass es derartige neuartige dinge im web gibt, und sie leicht nachzuvollziehen sind...
    (wenn sogar die kanzlerin schon mehr oder weniger gut bloggertools nutzt) ;)

    ich betrachte den service auf der wp.de-startseite als ebensolchen service wie pingomatic, technorati etc.pp
    wer kontrolliert da schon, ob er dort neben pornoblogs oder was weiss ich auch immer gelistet wird...

    wenn kinderschänder und kriminelle rechtsextreme mittels web kommunizieren wollen, nutzen sie ganz andre toolz

    deswegen nun gleich forumengagement usw. in frage zu stellen, ist wohl etwas überreagiert... man bestraft damit doch nur 99,9% dankbarer oder "unschuldiger" user oder meinetwegen pluginbenutzer.
    btw., ich hab noch auf keinen naziblog geklickt, weil mich sowas nicht interessiert, wenn der blogname es auch nur andeutet, genausowenig auf teenlolitas o. ä.

    scheint hier immer noch die ausnahme zu sein...
    wie auch merkelsche supportanfragen zum besseren bloggen
    oder (da) eine auseinandersetzung mit rechtsextremismus in deutschland (in ihrem weichgespülten podcast)...
     
  15. mastermind

    mastermind Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke auch, dass es nicht hilft, bestimmte Inhalte zu blocken.

    Natürlich birgte es verschiedene Risiken, von der Startseite auf potentiell rechtswidrige Seiten zu verlinken. Das ist (abgesehen vom rechtlichen Risiko) vor allem die Gefahr diesen Leuten eine Plattform zu geben. Allerdings denke ich, wie einige andere auch hier, dass es besser ist, auch extremen Meinungen eine Plattform zu geben, als willkürlich bestimmte Inhalte auszublenden.

    Ich glaube nicht, dass Leute den Nazis verfallen, nur weil sie von WP.de auf eine solche Seite gelangt sind. Das Potential dafür ist immer schon da, und selbst wenn der Link von WP.de ist, der das Fass zum Überlaufen bringt, dann wäre es eine Woche später was anderes gewesen. Ich persönlich denke, dass die meisten Menschen, die eine Nazi-Seite sehen, eher dazu angeregt werden, sich mit dem Phänomen "Extremismus im Internet" konkret auseinanderzusetzen, anstatt davon immer nur in Schlagworten von Internetüberwachungsbeführwortern zu hören.

    Ich finde es im Übrigen auch faschistoid, gewissermaßen in vorauseilendem Gehorsam Zensur auf als unerwünscht antizipierte Inhalte auszuüben.

    Sehr interessante Website zum Thema Extremismus und Zensur im Internet übrigens: http://www.odem.org/ (für die, die sie noch nicht kennen).

    edit: Vielleicht sollte man aber im Kontext von "Frisch gebloggt" explizit darauf hinweisen, dass die Liste automatisch erstellt wird und dass man sich von den Inhalten der verlinkten Seiten ausdrücklich distanziert.
     
    #15 mastermind, 23. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2006
  16. ratterobert

    ratterobert Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    ich gebe hier mal meine meinung als ich selbst ab und nicht als team-member.

    das wordpress-deutschland.org unbeabsichtigt nationalsozialistische inhalte verlinkt, finde ich zum kotzen. andererseits gehe ich davon aus, dass diese liste von einem großteil vernunftbegabter menschen gelesen wird, die, sofern sie die entsprechenden beiträge anklickt, deren inhalte als gegenargument versteht, diese gruppierungen ernst zu nehmen.

    schlimmer finde ich, dass dieser ganze thread hier mehr aufmerksam für die affen erzeugt, als die es verdient haben.

    und tboley, von solchen individuen willst du dich nicht wirklich davon abbringen lassen, menschen zu helfen?
     
  17. tboley

    tboley Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    "Vielleicht sollte man aber im Kontext von "Frisch gebloggt" explizit darauf hinweisen, dass die Liste automatisch erstellt wird und dass man sich von den Inhalten der verlinkten Seiten ausdrücklich distanziert."

    Eine ausdrückliche Distanzierung wirkt im Zusammenhang mit Links befremdlich, aber nun gut, ich schreib noch mal was zu Sache.

    Wer der Meinung ist, dass ich vielleicht etws überreagiere, der hat vermutlich noch nicht das erlebt, was ich ganz konrekt erfahren habe.

    Der hat noch nie Menschen aus anderen Ländern, die in der Hoffnung auf Asyl nach Deutschland geflohen sind, ins Gesicht geschaut, ihre Augen gesehen, nach dem ihnen von einem rechten Mob das Haus abgefackelt wurde.

    Der hat nicht den Brandgeruch in der Nase gehabt, der hat nich mit diesen aufs Äußerste verängstigten Menschen gsprochen.

    Der musste nicht erleben, mit welcher Gleichgültigkeit andere Menschen an den Opfern vorbeigehen, ja sogar mit den Tätern heimlich oder offfen sympathisieren.

    Die List ewird automatisch generiert, schön und gut. Aber ist das eine Entschuldigung? Was denkt einer Besucher der Satrtseite, wenn er dort Links auf die rechte Szene findet?

    Was du, mastermind (und auch andrere), als Argumente ins Feld führst, ist schlicht und einfach viel zu einfach und, leider auch blind. Blind gegenüber den Folgen, blind gegenüber der deutschen Geschichte.
     
  18. baex

    baex Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Auf welcher rechtlichen Basis WP.de tatsächlich steht, weiß ich nicht. WP.de ist aber eine recht gute Sache, und solange der/die Betreiber rechtlich keine Schwierigkeiten bekommen, ist es mir auch egal.

    Leider sind sehr viele der Blogs, die auf der Startseite gelistet sind, entweder Poker, Promo oder Ponro, das ist mittlerweile klar. Es ist auch klar, dass dahinter ein recht einfaches Ping-System steckt.

    Die Blogmap wird bis zu einem gewissen Level redaktionell betreut. Hier schaffen es hoffentlich keine der o.g. Blogs rein, und hoffentlich auch keine neonazistische Blogs. (Wie wäre es, alle rein politischen Blogs rauszuschmeißen, sofern es welche gibt?)

    Warum kombiniert man Blogmap und Ping-System nicht? Auf der Startseite werden nur Blogs gelistet, die in der Blogmap stehen. Das sollte programmiertechnisch zu machen sein.
    Die Zeit für die Anpassung eines Filters des Ping-Systems steckt man viel besser in die Blogmap, um hier den Müll und die toten Blogs rauszuschmeißen.
     
  19. mastermind

    mastermind Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    0
    tboley, was Du sagst, verstehe ich natürlich.

    Man kann rechte Seiten nicht unkommentiert stehen lassen; man muss sich damit auseinandersetzen. Es ist aber generell ein Problem der heutigen Zeit, dass man versucht zu kontrollieren und auszublenden. Das führt aber nicht dazu, dass über die Problematik nachgedacht wird, sondern dass den Rezipienten ein Beißreflex ankonditioniert wird: Man weiß, dass "Nazis böse" sind und dass man die Inhalte nicht sehen darf. Aber warum, das weiß keiner.

    Das Problem dabei ist, dass die Leute dadurch viel anfälliger für die Propaganda werden, da es plötzlich so aussieht als würden die Rechten selbst argumentieren, während die "anderen" nur zensieren und kontrollieren. Ist das nicht paradox? Und wenn Du mal auf die NPD-Seite gehst, wirst Du genau diese Argumente finden: "Wir werden ausgeblendet. Aber lest doch mal, was wir zu sagen haben." Das ist viel gefährlicher als eine Konfrontation und Auseinandersetzung.

    Ich meine nicht, dass man auf die hirnrissigen Argumente der Rechten eingehen oder gar einen Diskurs mit ihnen führen muss. Aber man muss sagen: Auch diese Menschen gibt es. Sie haben sich -- warum auch immer -- eine totalitäre Struktur gegeben, und ihr Ziel ist es, diese auf die gesamte Gesellschaft zu übertragen. Ihre Argumente scheinen schlüssig zu sein, doch sie sind Wölfe im Schafspelz. Außerdem haben sie, als sie tatsächlich in Landesparlamente gewählt wurden, bewiesen, dass sie nur dumme und radikale Kartoffelbirnen sind (Stichwort: "Bombenholocaust").

    Zum Thema Distanzierung: Ein simpler Einzeiler würde wahrscheinlich wirklich wie ein Vorwand klingen. Man könnte aber auch eine Erklärung verfassen, in der man etwa darstellt, dass Meinungsfreiheit ein Grundprinzip des Bloggens und des Internets überhaupt ist, und dass auch Rechte (in einem gewissen Rahmen) das Recht auf freie Meinungsäußerung haben.

    Mal realistisch betrachtet: Wie soll ein Versuch aussehen, das "Frisch gebloggt" zu zensieren? Schlagwörter? Wie soll man dann noch Nazis zitieren, um sie bloßzustellen? Oder nach Websites? Dass das nicht funktioniert, sieht man hervorragend an den Spamblogs: Was man dafür bräuchte, wäre eine ausgewachsene Überwachungsmaschine, und die produziert immer noch Fehler. Zum einen werden Unschuldige ausgeblendet, zum anderen werden doch wieder unerwünschte Inhalte im "Frisch gebloggt" stehen.

    Ich bin, wie gesagt, für einen kurzen Hinweis im Kontext von "Frisch gebloggt" und eine ausführliche Erklärung im Sinne von
    "Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen."
     
  20. Nobbi

    Nobbi Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe natürlich Thomas und teile auch grundsätzlich seine Meinung. Aber ich meine auch, dass die mündigen Leser den "Frisch gebloggt"-Service entsprechend zu nutzen wissen. Außerdem rotiert es dort mittlerweile dermaßen flott, dass man da ohnehin kaum noch mitkommt :) . Ergo ist es mir auch ziemlich schnurz, ob ich da mal vorkomme (tut's irgendwie seit dem Layoutwechsel ohnehin nicht mehr, aber wurscht).

    Genau so sehe ich das auch mit der Blogmap. Mir wäre das ziemlich egal, wer da über oder unter oder neben mir steht. Wer die Seiten anklickt, wird auch schon sehr schnell erkennen, was dort los ist.

    Jetzt deshalb z.B. alle reinen Polit-Blogs pauschal von der Map auszuschließen würde ich auch für übertrieben halten. Denn in der Regel ist aus dem Eintrag auch deutlich ersichtlich, welche Partei sich dahinter verbirgt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden