1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP 4.2 Seit 4.2 - bei Updates wird Verbindung vom Server getrennt

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von stevechief, 26. April 2015.

  1. stevechief

    stevechief Member

    Registriert seit:
    28. November 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute!

    Seit ich auf 4.2 geupgradet habe, kann ich keine Plugins mehr updaten.

    Geh ich auf die Plugin Seite und wähle upgrade aus, kommt wie gewohnt der Dialog zur Eingabe der FTP Daten. Wenn ich dort auf Fortfahren klicke, bekomm ich von Firefox die bekannte Meldung:

    "Fehler: Verbindung unterbrochen

    Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde."

    Hat jemand eine Idee?

    Vielen Dank!
     
  2. uiuiui7

    uiuiui7 Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Hab keine Idee, ist aber schon mal gut zu wissen, dass ich icht der einzige mit dem Problem bin.
     
  3. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.865
    Zustimmungen:
    103
    Hallo,

    man kann die FTP-Zugangsdaten in die wp-config.php speichern

    PHP:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    und funktionierte in einer Umgebung, die keine Schreibrechte hat.

    Hoffe die Antwort hilft euch weiter

    Ralf
     
  4. IICCEE

    IICCEE Member

    Registriert seit:
    27. April 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Genau das habe ich bei mir schon seit längerem gemacht. Der Fehler "Server hat die Verbindung geschlossen. Es wurden keine Daten gesendet." kommt bei mir trotzdem, sobald ich ein Update von irgendeinem plugin oder der mitgelieferten themes von WP 4.2 installieren will ...
     
  5. uiuiui7

    uiuiui7 Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, was heißt "man kann"? Muss man denn? Ich möchte ungern ne Datei umschreiben, wenn es bei der vorherigen Version ja auch so ging.
     
  6. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.865
    Zustimmungen:
    103
    Bei mir schon ... ohne Fehler... lass mich mal raten - du hast bei einem Massenhoster für sehr wenig Geld webspace geschenkt bekommen und dort läuft in einem sehr alten Apache php über FASTCGI?

    mmh... wenn bei dir die php_sapi_name nötig ist, was steht in der PHP_SAPI

    http://php.net/manual/de/function.php-sapi-name.php

    laut PHP Handbuch kann dieser Inhalt überraschen

    ach ja ... damit pHP FTP nutzen kann, benötigt PHP auch etwas
    Handbuch
    http://php.net/manual/de/book.ftp.php
     
  7. chilidog

    chilidog Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    1.147
    Zustimmungen:
    0
    @ r23,
    also bei mir hatte das mit Deinem Vorschlag auch nicht funktioniert, dass hatte ich - nachdem ich ebenfalls dieses Problem nach dem Update auf WP4.2 gemacht hatte - probiert. Hatte bereits zu dem Problem im Allgemeinen-Forum dazu was geschrieben: http://forum.wpde.org/allgemeines/142068-server-hat-die-verbindung-geschlossen-es-wurden-keine-daten-gesendet.html

    Bin selbst bei all-inkl.com, also kein Wald-und-Wiesen-Hoster.

    PS: Hat sich erledigt, hatte in meiner wp_config nur die Zeilen FTP_USER, FTP_PASS und FTP_HOST eingetragen! Also funktioniert :D. DANKE!!!!
     
    #7 chilidog, 27. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2015
  8. uiuiui7

    uiuiui7 Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Bin auch bei all-inkl.com, stehe aber trotzdem noch auf den Schlauch. Es ist also plötzlich bei Wordpress nötig, dass wir per Hand die wp_config ändern?
     
  9. IICCEE

    IICCEE Member

    Registriert seit:
    27. April 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Da hast Du falsch gedacht ... Bin bei Allinkl mit dem privat plus paket. Php läuft als modul in der version 5.5.22 und mit 256 mb memory limit, wovon nur 25 gebraucht werden, laut wp-memory-usage. WP nutze ich seit Version 3.6, oder 3.5. Bisher völlig problemlos. Erst mit Version 4.2 (die ja ein neues update system hat) habe ich das update problem ... Und das komischerweise nur bei einem von mir betreuten blogs, 4 weitere laufen auch mit 4.2 problemlos ... Das wundert mich ja.
     
  10. uiuiui7

    uiuiui7 Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Da ja heute direkt 4.2.1 nachgereicht wurde, hatte das bestimmt was mit dem Update-Problem zu tun oder mit der Sicherheitslücke? Problem ist, ich kann jetzt auch nicht auf 4.2.1. updaten.... hmpf...
     
  11. stevechief

    stevechief Member

    Registriert seit:
    28. November 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Interessant,

    ich bin nämlich auch bei All Incl allerdings mit dem Business Paket.

    Dann werde ich die Zugangsdaten wohl auch mal manuell eintragen und gucken ob das klappt. Warum auch immer das nötig ist.

    Tipp: Baut nen base64_encode() und base64_decode() um das Passwort, dann steht es zumindest nicht Klartext in der Datei, falls ihr sie mal mit einem weiteren paar Augen neben euch editiert.

    Gruß
     
  12. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.284
    Zustimmungen:
    307
    Stellt doch mal auf PHP 5.6 um.
     
  13. derheiko

    derheiko Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch bei all-inkl mit vielen Wordpress Blogs und komischerweiße hat nur einer das Problem.


    Update auf 4.2 ging noch.
    Aber heute auf 4.2.1 kommt auch die Meldung "Server hat die Verbindung geschlossen. Es wurden keine Daten gesendet."

    Ein Plugin lässt sich auch nicht mehr aktualisieren.
    Die FTP Daten in die WP Config brachte keinen Erfolg.

    Verschiedene Browser und neue FTP Daten brachten auch keinen Erfolg.
     
  14. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.284
    Zustimmungen:
    307
    Und was bringt die Umstellung auf PHP 5.6?
     
  15. derheiko

    derheiko Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
  16. stevechief

    stevechief Member

    Registriert seit:
    28. November 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Man kann im KAS auch domainweise umstellen.

    EDIT:
    Im KAS unter Domains auf 5.6 mod-cgi gewechselt, updaten geht einwandfrei.

    Thx!
     
    #16 stevechief, 28. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2015
  17. Helferlein

    Helferlein Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Bin auch bei All-Inkl und habe das Business Paket. Seit 4.2 kein Update von Plugins mehr möglich. Jetzt sah ich 4.2.1 mit der Hoffnung das genau das Problem u.a. auch behoben wurde und bei mir bleibt das Update bei dem Punkt "Anschalten des Wartungsmodus". Liegt es jetzt an All-Inkl oder WP? Vorher hat es dann auch Jahrelang so funktioniert...
     
  18. IICCEE

    IICCEE Member

    Registriert seit:
    27. April 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es waren ja zwei Probleme bei mir:
    1. Anzeige der Fehlermeldung bei Versuch eines Updates "Server hat die Verbindung geschlossen. Es wurden keine Daten gesendet.".
    2. das Anhalten nach dem Einschalten des Wartungsmodus

    Zu 90% blieb ein Updateversuch bei Fehler 1 hängen. Wenn man es oft genug wiederholt hat und es ausnahmsweise einmal durchlief, kam dann Fehler 2 zum tragen.

    Lösung war jetzt: Ich verzichte in Zukunft auf das FTP Updateverfahren und habe bei allen zum Blog gehörenden Dateien die Besitzrechte auf den wwwrun geändert (Geht bei All-inkl über den Web-FTP, oder im KAS). Damit kann sich das Blog auch selbst updaten ohne die FTP-Daten anzugeben. Gleichzeitig trat auch Fehler 2 nicht mehr auf. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass PHP als FASTCGI die Besitzrechte vom FTP-USER hat und nicht www-run wie beim Modul.

    Grundsätzlich, das sagt auch All-inkl selbst, ist die Ausführung von PHP als Modul und nicht als FASTCGI performanter, deswegen sollte man das nicht dauerhaft als FASTCGI laufen lassen ... Wenn man eine andere PHP Version als Modul laufen lassen möchte, so reicht eine kurze Mail an den Support und sie ziehen die Seite kostenlos auf einen Server, auf dem dann die entsprechende PHP Version als Modul läuft ...
     
    #18 IICCEE, 29. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2015
  19. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.284
    Zustimmungen:
    307
    OFFTOPPIC

    Die meisten Provider wollen FastCGI nicht, weil es mehr RAM verbraucht. Ein moderner, richtig konfigurierter Server ist mit PHP-FPM schneller als mod_php und verbraucht weniger Speicher. Hierzu hat Bitnami auch einen Beitrag geschrieben: http://blog.bitnami.com/2014/06/performance-enhacements-for-apache-and.html

    Und das Argument der Sicherheit, welches bei mod_php so hoch gelobt wird ist nicht war. Bei FastCGI bzw. PHP-FPM hat man keine übergreifenden Rechte im Filesystem zwischen den Hostingaccounts, bei mod_php sehr oft schon.

    Daher lautet meine Empfehlung seit langem: FastCGI, besser PHP-FPM mit Apache 2.4 bzw. NGINX (für V-Server).
     
  20. Helferlein

    Helferlein Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    All-Inkl hat mir eben zu dieser Lösung geraten:

    Aktuell liegt das Problem daran das Wordpress ein Problem hat, wenn PHP als Modul ausgeführt wird.

    Bitte gehen Sie wie folgt vor:

    Stellen Sie im KAS ( https://kas.all-inkl.com/ ) unter dem Punkt Domain die Version auf 5.4 CGI um.

    Stellen Sie unter Tools -> Besitzrechte alle Dateien rekursiv auf den FTP-User. Damit ist ein Update wieder möglich.


    Auf meine Frage ob diese Umstellung auch langfristig gut ist bekam ich diese Antwort:
    die Umstellung ist für die Problemlösung gedacht. Jedoch kann das Wordpress ebenso weiter betrieben werden, mit der Einstellung.

    Wann kann man denn damit rechnen, das 4.2.2 raus kommt und ein Update wieder wie früher üblich möglich ist? Naja das weiss wahrscheinlich niemand... :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden