1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Seite funktioniert nach Migration nicht

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von iguanna02, 24. November 2019.

  1. iguanna02

    iguanna02 New Member

    Registriert seit:
    24. November 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin neu bei Wordpress... ich habe meine Seite lokal auf meinem Computer gebaut und diese gestern auf meinen Webspace hochgeladen- bzw hochladen wollen.
    Nachdem erst mal nichts funktionierte, wird inzwischen eine Startseite angezeigt. Nun habe ich aber mehrere Probleme:
    1. die ursprüngliche lokale wp-config.php ist mir verloren gegangen. Ich habe dann mit der config-sample eine neue erstellt. Allerdings weiß ich nicht, was ich für die Lokale Datenbank eintragen muss (die daten für die online habe ich auf dem server eingetragen)
    2.die Startseite wird zwar angezeigt, scheint jedoch lokale referenzen zu haben, und nicht im Web. Auf meinem Computer wird layout und Bilder korrekt angezeigt, auf anderen geräten jedoch ohne layout und bilder.
    3.in wordpress komme ich überhaupt nicht. weder auf dem server, noch lokal. die Anmeldemaske erscheint, jedoch danach
    "Fehler beim Aufbau der Datenverbindung" (in beiden Fällen werde ich auf den lokalhost geleitet)

    Bitte um Hilfe!! damit ich nicht alles neu bauen muss...
     
  2. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    185
    Nach welcher Anleitung hast du die (nicht vollständige) Migration vorgenommen??
    Wie kann die wp-config.php verloren gehen?
    Auf welchem System hast du die lokale Wordpressinstallation gemacht? XAPMM, Laragon .......
    Davon hängt ab, wo z.B. die Datenbank lokal verwaltet wird.

    Zu 1) einträge für die lokale DB - DB-Name kannst du wissen oder finde den Speicherort der DB siehe oben (bei XAMPP z.B. c:\xampp\mysql\data\dein_db_name oder bei Laragon - c:\laragon\data\mysql\dein_db_name)

    define('DB_NAME', 'wp5_3_20191124'); (der DB-Name ist fiktiv!!! Den wirklichen findest du im Datanbank-Speicher-Verzeichnis oder du weißt es)
    define('DB_USER', 'root'); (ist lokal Standard)
    define('DB_PASSWORD', ''); (kein Passwort ist lokal Standard)
    define('DB_HOST', 'localhost'); (ist lokal Standard)
    define('DB_CHARSET', 'utf8mb4'); - (kannst du in der DB nachsehen ob es ggf. utf8 ist)
    und ggf
    $table_prefix = 'wp_'; (kannst du in der DB nachsehen)
     
  3. iguanna02

    iguanna02 New Member

    Registriert seit:
    24. November 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SEpp55,
    vielen Dank schon mal...
    also der reihenfolge nach:
    Ich habe linuxmint. Dort Wordpress über das Bitnami Wordpress- Stack installiert.
    Hochgeladen habe ich die dateien über Filezilla. Da ist dann einiges durcheinandergegangen. erst habe ich nach anleitung aus einem Wordpress-Buch (was sich mit der Anelitung meines Providers gedeckt hat) alles hochgeladen. Dann kam nur ein weißer Bildschirm. daraufhin habe ich angefangen, die dateien auf meinem Server über Filezilla zu verschieben. was dazu geführt hat, dass nun die Startseite als gerüst sichtbar ist. Dabei habe ich wohl mit der Maus irgendwo unbemerkt falsch gecklickt, was einen kompletten Ordner auf meiner Festplatte geläscht hat (in dem auch die ursprünfliche config.php war). Ich habe die Dateien dann vom Server wieder herunterkopiert. dabei aber eben nur das veränderte config.php mit den Serverangaben.

    Ich habe den Ordner gefunden, erkenne nun aber nicht, welches die Datenbank ist? Oder kann ich die Datenbank verwenden, die ich über phpMyAdmin exportiert habe?
     
  4. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    185
    Mit Linux kann ich dir nicht weiterhelfen und den Bitnami Wordpress- Stack habe ich auch noch nicht versucht. Die haben aber - LINK!!
    Bei Widows ist es so, das gelöschte Ordner und Dateien in einem Papierkorb gelegt werden und ggf. wieder zurückgeholt werden können!
    Wenn du Wordpress sozusagen 1:1 auf den Webspace kopiert hast mag der eine Teil zwar ok sein, aber der wichtige Teil - die Datenbank, in der alle Verlinkungen, Texte, Zuordnungen usw. gespeichert sind, wenn du das 1:1 in die DB des Providers importiert hast kann das nicht klappen.
    Da solltest du noch einmal Nachlesen und ggf. die Suchmaschine deines Vertrauens befragen, was die so zu WP-Migration auswirft. Ein sehr wichtiger Schritt bei der Migration ist die Anpassung der Verlinkungen von localhost auf den richtigen Pfad deines Webspaces!
    Wenn ich das richtig verstehe hast du deine lokale Installation mit der DB 1:1 am Server des Hosters - wenns so ist alles wieder rückbauen auf lokal, wäre einen Versuch wert!
    Deine Angaben lesen sich für mich etwas seltsam!
    Wenn wie du schreibst ein Ordner, in den die ursprüngliche wp-config.php war, gelöscht wurde - dann kann Wordpress nicht mehr gehen, denn grundsätzlich ist die wp-config.php im Stammverzeichnis der Wordpressinstallation - also hast du alles gelöscht.

    Und wenn der Ordner gefunden ist - wo ist das Problem?
     
  5. iguanna02

    iguanna02 New Member

    Registriert seit:
    24. November 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    nun, das Problem ist, dass zwar alle Dateien da sind, aber es trotzdem nicht funktioniert....
     
  6. B-52

    B-52 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    5
    hochladen wollen, oder hochgeladen?
    Das ist nachvollziehbar. Die Dateien vom WordPress sind da, es fehlt aber die Datenbank. Die musst Du ebenfalls exportieren/importieren...
    Ja! Vorher aber /var/www/html mit example.com ersetzen. Linux Mint sollte gleich wie Debian ticken, und bei einer lokalen installation alles unter /var/www/html ablegen.

    Nachtrag: evt. lautet es https://localhost bei Dir. Diese URL muss natürlich dann angepasst werden...
     
    #6 B-52, 25. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden