1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Serverumzug; Probleme mit /wp-admin

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von defroaar, 2. November 2013.

Schlagworte:
  1. defroaar

    defroaar New Member

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wpde Community!

    Vor zwei Tagen sollte eine Wordpress Seite auf einen neuen Server umziehen. Altes und neues Hostsystem sind identisch: Debian wheezy + ispconfig 3. Die Domain ist ebenfalls gleich geblieben, ebenso wie Passwörter, Benutzernamen und Tabellen-Präfix.
    Andere Wordpress-Seiten die ebenfalls umgezogen sind machen keine Probleme.
    Das Problem bei der besagten Seite ist, dass der Seitenaufruf von /wp-admin/ geschätzt 30-50 Sekunden Dauert. Wenn die Login-Maske dann erscheint, ist ein Login nicht möglich. Da die Daten angeblich nicht korrekt sind.
    Für mich sieht das nach einem Weiterleitungs-Problem aus oder möglicherweise hat es auch etwas mit aktivierten Plugins zutun. Den Ordner /wp-admin/ habe ich um sicher zu gehen nochmal neu hochgeladen, das änderte aber nichts am Problem.
    Leider kenn' ich mich mit Wordpress nicht gut genug aus, um auf die Schnelle selbst darauf zu kommen woran's liegt.
    Als Anhang habe ich noch ein Bild vom zerschossenen Login angefügt.

    Vielleicht hat Jemand von Euch Rat?

    Grüße!
     

    Anhänge:

  2. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    259
    Hallo,

    was steht in der Error-Log-Datei?

    Vermutlich fehlen Daten (Dateien)

    Was steht in der .htaccess?

    Plugins erweitern in der Regel den Admin bei Wordpress. D.h. Code für den Admin findet Wordpress leider auch
    ~/wp-content/plugin/

    ich würde einfach mal alles neu hochladen.

    ich würde Wordpress in den debug modus schalten

    in die wp-config.php

    PHP:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    // < löschen am Anfang

    evtl. fehlt auch ein php modul?
    Finger von Sachen lassen, die man nicht kennt! Vor allem wenn es Kunden-Projekte sind!

    cu

    ralf
     
  3. defroaar

    defroaar New Member

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi und Danke für die Antwort.

    Die error.log Datei gibt diese zwei Meldungen zurück:

    "
    "

    Die zweite Warnung bekomme ich seitdem ich "define('WP_DEBUG_DISPLAY', false); " in die config geschrieben habe.

    Die .htaccess sieht so aus:
    So sah' sie bisher auch immer aus.

    Debug Log kann ich einfach mal anhängen. Da gibt es soweit ich das sehe aber nur Meldungen bezüglich des installierten Themes.

    Ein php -v gibt folgendes aus:
    Es laufen wie gesagt auch noch andere Wordpress-Seiten die keine Probleme machen und auf gleiche weise unter ispconfig konfiguriert sind.


    Genau das dachte ich mir nämlich auch und habe die Frage deshalb auch hier gestellt. Gesichert ist alles.
    Könnte eine erneute Installation über den WP Setup zielführend sein? Bzw. wenn ich das machen will reicht es dann, die wp-config wieder entsprechend anzupassen (inkl. key+Salt) und die alte DB zu importieren?

    Grüße :shock:



    (Debug.log kann ich doch nicht anhängen, also hier):
     
  4. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Hier scheint es Probleme mit deinem Theme zu geben. Du müsstest mal schauen, was in Zeile 1351 steht. Die Meldung besagt eigentlich nur, das PHP eine ungültige Aufgabe durchführen soll, z.B. eine Division durch Null. Nimm doch testweise mal ein Wordpress Standard-Theme und schaue, ob die Probleme immer noch bestehen.
     
  5. defroaar

    defroaar New Member

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde sowieso ganz gerne testweise mal alle Plugins deaktivieren und ein standard-Theme laden. Nur komme ich ja nicht in den Adminbereich. Kann ich das über DB Einträge ändern?
     
  6. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Alle Plugins kannst du durch umbenennen des Verzeichnisses /wp-admin/plugins deaktivieren. Das Theme kannst du direkt in der Datenbank ändern. Vorher musste du ein Standard-Theme in das Verzeichnis /wp-admin/themes kopieren (falls nicht schon vorhanden). Abschließend muss das neue Theme noch in der Datenbank festgelegt werden.

    http://docs.appthemes.com/tutorials/how-to-change-wordpress-themes-directly-from-the-database/

    Vorher natürlich ein Backup deiner aktuellen Datenbank bzw. Wordpress Installation.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden