1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Sind Portfolio Einträge übertragbar / standard ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Sneer, 14. Mai 2021.

  1. Sneer

    Sneer Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    In den letzten 10 Jahren habe ich sehr viel Zeit und Geld in spezielle Bildergalerien und Themes investiert, um ein schönes Portfolio präsentieren zu können. In Zukunft möchte ich gerne etwas Zeit und Geld einsparen und nur noch Features verwenden, mit denen ich problemlos z.B. das Theme wechseln kann.

    Momentan überlege ich die Galerien über "Portfolio Einträge" aus dem WP-Menü zu verwalten. Ich hab es noch nie verwendet, jedes einzelne Bild muss neu eingepflegt werden, das Feature "Portfolio Einträge" kenne ich aus einigen meiner gekauften Themes. Dies scheint aber kein Standard-Feature von Wordpress zu sein ?
    Oder kann ich es bedenkenlos verwenden ?
     
  2. Henk1060

    Henk1060 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. September 2014
    Beiträge:
    3.778
    Zustimmungen:
    317
    genau ist kein standard. daher wenn du das theme wechselst wird das nicht mehr klappen.
     
  3. Sneer

    Sneer Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Danke. Die Standard Galerie ist für ein Portfolio nicht so gut geeignet, gibt es da keine Lösung für Leute die ein Portfolio nutzen möchten ?
     
  4. Michi91

    Michi91 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    41
    Statt der Portfolio Funktionen eines Themes, könntest du auch ein Portfolio Plugin benutzen - die wären dann vom Theme unabhänig. Aber auch hier wirst du sicher Zeit und Geld investieren müssen - damit das ganze auch optisch deinen Ansprüchen gerecht wird

    Frage wäre natürlich warum du dein Theme häufig ändern musst? Die meisten Seite die ich so kenne kommen 4-5 Jahren mit einem Design sehr gut hin. Wenn dann doch ein Wechsel ansteht könnte man einen Programmierer beauftragen ein Migrationstool vom alten Theme zum neuen Theme zu entwicklen.
     
  5. meisterleise

    meisterleise Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    190
    Noch ein Ansatz: Ein Portfolio ist ja einfach nur ein "Custom Post Type". Dessen Inhalte lassen sich exportieren und importieren. Baut man sich nun sein Portfolio als Custom Post Type selbst (bspw. mit ACF und CPT-UI), lässt es sich themeübergreifend verwenden, aber dann liefert das Theme natürlich kein Template dafür. Mit einem Pagebuilder wie Elementor, Crocoblock, Beaverbuilder usw. lässt sich das lösen und das Template selbst erstellen.

    Mit Elementor habe ich zumindest schon erfolgreich Portfolios von einer Seite zur nächsten in ein völlig anderes Design portiert. Voraussetzung ist aber, dass alle Kategorien und Taxonomien identisch sind. Letzteres ist der Grund, warum man selbst dann nicht mit 2 Themes weiterkäme, die beide ein Portfolio besitzen, da sie ziemlich sicher unterschiedlich aufgebaut wären.
     
  6. Sneer

    Sneer Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Ein Portfolio Gallerie Plugin habe ich bereits ausprobiert und fand es von der Benutzerfreundlichkeit super mies, auch bei Updates vom Theme oder Wordpress oder dem Plugin selbst - muss man jedes mal bangen, ob alles noch funktioniert. Davon ab, steigert es Kompatibilitätsprobleme mit den verschiedenen Browsern der Besucher.

    Custom Post Type ist eine gute Idee, aber ich möchte mir kein Theme selbst erstellen. Ich bin kein Programmierer und möchte keine Zeit damit verbringen, die Pflege der Inhalte kostet mich schon genügend Zeit.

    Die Lösung wäre doch echt einfach: In den Medien von WP bräuchte es lediglich Tags und Kategorien davon würden Millionen User und Themes provitieren und es wäre ein Standard geschaffen...
     
  7. meisterleise

    meisterleise Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    190
    Welches Plugin hattest du getestet?
    Als ich mich vor einiger Zeit auf die Suche nach einem Porfolio Plugin begeben hatte, fand ich dieses hier. Fand ich alles sehr überzeugend, wird ständig gepflegt, gibt eine Pro Version und hat top Bewertungen.
    Selber habe ich es aber nie benutzt, da ich mich für die erwähnte CPT Lösung entschieden hatte.
     
  8. Shadow

    Shadow Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    2.908
    Zustimmungen:
    35
    Custom Post Type hat nichts mit Thema zu tun, (ist nur manchmal in Thema schon integriert - zB Portoflio), Per Plugins kann man eigene Custom Post Type erstellen (ohne Programmierung) oder man Programmiert selbst Plugin mit den Funktionen für Custom Post Type Registrierung.

    Tags und Kategorien ist sowiso bei Beiträge, und bei Custom Post Type kann man je nach Geschick, die Schlagworte und Kategorien weiterverwenden oder erstelle Custom Taxonomie, Technisch das gleiche wie Schlagworte und Kategorien.
     
  9. meisterleise

    meisterleise Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    190
    ACF und CPT hat insofern sehr wohl etwas mit dieser Thematik zu tun, als dass es die Grundlage für ein selbst erstelltes Portfolio darstellt.
     
  10. Shadow

    Shadow Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    2.908
    Zustimmungen:
    35
    Thematik Ja, aber nicht mit WordPress Thema (Design), ACF und CTP sind ansich wichtigter Funktionshintergrund (WordPress Funktionen) für ein Portofilie, und dafür nutzt man entweder fertige Plugins (wie zb CPT UI, Advanced Custom Field und ähnliche) oder man baut sich ein Plugin um sich selbst ACF und CPT zusammenzustellen, oder eben fertige Plugins die Portfolio oder wie immer man sowas für die Verwendung von Wordpress Daten für sein Portal nennen will
     
  11. Sneer

    Sneer Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Danke, aber ich hab echt die Nase gestrichen voll von solchen Notlösungen. Es ist für mich unverständlich warum Wordpress nicht schon längst Markierungen (tags) und Kategorien in den Medien eingefügt hat. Damit wäre ein Standard geschaffen, alles andere ist Bullshit in meinen Augen.
     
  12. Shadow

    Shadow Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    2.908
    Zustimmungen:
    35
    mit WordPress sind Tags und Kategorien Grundbasis, die überall einsetzbar sind (bei wunsch auf für Medien) und obige Vorschläge sind keine Notlösungen sondern einige der vielen Möglichkeiten die man als WordPress Developer, Supporter und Akteur hat, heißt nicht das diese Spezialmöglichkeiten für all jene sind, die sich außer Contentschreiben nicht mit WordPress beschäftigen, und sich auch nicht mit Tips, Beschreibungen, Anleitungen, auseinandersetzen wollen, (ldiese sollten sich entweder einen Supportdienstleiter bezahlen oder ein anderes Homepagesystem (denke nur laut an Bulshitsysteme oder Wix und ähnliche) verwenden oder gar keine Homepage machen.
     
  13. meisterleise

    meisterleise Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    190
    Hmm, ich rieche hier knisternde elektrische Spannungen. :D

    @Sneer Ich finde ja deine Grundidee, warum Medien nicht genauso von Haus aus Kategorien und Schlagworte aufweisen können wie Beiträge durchaus einen guten Ansatz, aber können sie nunmal nicht. Da hilft kein Schmollen und kein Luft anhalten.
    Für alle die nicht programmieren können oder wollen oder niemanden dazu beautragen können oder wollen, gibt es entsprechende Lösungen wie Themes inkl. Portfolio oder Plugin-Lösungen. Dein Wunsch nach ewiger Beständigkeit ist im Bereich des Webdesigns sowieso nicht zu erfüllen. Dafür ändert sich das Internet viel zu schnell. In 5 Jahren ist deine Website veraltet und in 8 Jahren kannst du sie in die Tonne kloppen. Egal, wie und womit du sie aufgebaut hast. Wenn du dir jedoch ein professionelles, prominentes Theme oder Plugin kaufst, welches schon hunderttausendfach verkauft wurde, hast du gute Chancen, damit durch die nächsten 5 oder vielleicht gar 8 Jahre zu kommen.
     
    Shadow gefällt das.
  14. Sneer

    Sneer Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Naja, ich hab nun seit 12 Jahren ein Portfolio mit sehr vielen Kategorien und Bildmaterial und mich schon mit den genannten Vorschlägen probiert. So dolle finde ich es halt nicht, denn die Bedienungsfreundlichkeit und Kompatibilität funktioniert nicht immer so gut wie es behauptet wird. Mal hat das Export oder Import nicht geklappt. Mal gibt's Probleme beim Themewechsel. Alles im allen ist das hier nur ein Vorschlag für mehr Standards in WP. Die für Portfolios nun mal fehlen. Wenn sich jemand über meinen Vorschlag aufregt, dann wünsch ich ihm viel Spaß dabei..
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden