1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Sind Sitemap-Plugins wirklich nützlich?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Musicstudio-Vie, 9. Januar 2015.

Schlagworte:
  1. Musicstudio-Vie

    Registriert seit:
    25. März 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!


    Ich muss gestehen dass ich keine Ahnung von Webdesign habe, darum die vermutlich naive Frage.

    Nachdem ich die Forenregeln gelesen habe bin nicht mehr sicher, ob ich hier richtig bin:
    a) Ist das nun die deutsche Supportseite für Websites, die per Wordpress gebaut wurden?
    b) Poste ich gerade im falschen Themenbereich?

    Zurück zur eigentlichen Frage:
    Google Webmaster Tools schlug mir zur Erhöhung meiner "Search Presence" vor, eine Sitemap einzureichen. Irgendwas mit XML, das weit über meine Kenntnisse hinausgeht, darum habe ich mit dem Plugin "Google XML Sitemaps" geliebäugelt.

    Jedoch:
    In den Einstellungen von WP habe ich ein Kästchen NICHT abgehakt, das "Suchmaschinen verbietet, die Seite zu indexieren". Ist damit nicht schon die Aufgabe einer Sitemap erfüllt?

    Vielleicht kann mir jemand von euch das Thema in leicht verständlichen Worten erläutern, ich wäre sehr dankbar!


    Frohes Neues Jahr,
    LG
     
  2. wpGO

    wpGO Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2013
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    In 90% der Fälle ist eine Sitemap unnötig und erfüllt seine Aufgabe erst bei größeren Seiten, die über ein entsprechend großes Volumen an Content in vielen Ebenen besitzen. Die Sitemap kommuniziert verschiedene Intervalle bzw. Prioritäten für das Crawling der eigenen Beiträge.

    Ein positive Auswirkung auf's SEO ist nur durch das Anlegen einer Sitemap auch nicht zu erwarten. Es gibt ein paar alte onPage-Tools, die es als positives Merkmal werten, aber das ist mehr ein Relikt aus einer älteren Zeit, wo SEO noch in den Kinderschuhen steckte :)

    Die Einstellung in WordPress hat mit einer Sitemap nichts zu tun. Die Sitemap selber wird durch das Plugin unter diesem Pfad abgelegt: www.meine-homepage/sitemap.xml und kann in Google Webmaster genau so eingetragen werden.
     
    #2 wpGO, 9. Januar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2015
  3. Musicstudio-Vie

    Registriert seit:
    25. März 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Alright, dann lass ich das mal. Mehr als 20-30 Seiten wird die Website nicht enthalten.

    Danke für die rasche Antwort!
     
  4. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.504
    Zustimmungen:
    55
    mein SEO Plugin erstellt mir die sitemap.xml automatisch und löste Google XML Sitemaps bei mir ab.

    nein

    Googel XML Sitemap pingt bei der Veröffentlichung oder der Änderung nicht nur Google an, sondern noch weitere Suchmaschinen. Auch darüber erhalte ich *Besucher* und Kunden.

    In den "Webmaster Tools von Bing oder Google" erhälst du gleichzeitig eine Auswertung was von deinem Inhalt in den Index aufgenommen wurde und was evtl. nicht.
     
  5. himitsu

    himitsu Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Die Sitemap hilft Google und den anderen Suchmashinen auch deine Seite schneller zu indizieren.
    Denn in der SiteMap steht der Aufbau gut lesbar drin und vorallem auch was wie zusammenhängt (übergeordnet, untergeordnet usw.) und vorallem sieht die Suchmaschine auf einen Blick was es alles gibt, ohne sich mühsam und Fehleranfällig durch den HTML-Code und die darin enthaltenen Verlinkungen zu kämpfen.

    Das spart im Endefekt auch traffic, da die Suchmaschine nicht jedesmal alles durchsuchen muß, sondern direkt weiß was Neu ist.



    Und das "darf nicht indizieren" ... Wenn man das anhakt, dann sagt man "guten" Suchmaschinen, daß man nicht in deren Suchindex aufgenommen werden will.
    Natürlich muß die Suchmaschine dieses "Flag" auslesen und sich auch freiwillig daran halten ... was "böse" Bots nicht tun.
     
  6. wpGO

    wpGO Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2013
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte den Thread noch durch einen Beitrag von Sergej Müller im Helpdesk von wpSEO ergänzen, der nicht ganz uninteressant ist, da er sich als Entwickler des bekannten SEO-Plugins viel mit der Materie beschäftigt hat: http://helpdesk.wpseo.de/faq/xml-sitemap/

    Hier gibt er auch folgenden Tipp:

     
  7. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.504
    Zustimmungen:
    55
    und? bekommst du bei dieser Krücke ein Feedback von Google und den Webmaster Tools?

    Nur weil man etwas nicht kann - wird das "nix" auch auch nicht besser...
     
  8. wpGO

    wpGO Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2013
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ja, da gebe ich dir natürlich Recht :cool:

    Ich kannte nur zum Beispiel den Trick mit dem Feed nicht und hielt es für erwähnenswert. Ein zusätzliches Plugin, dass die Beiträge pingt und grundsätzlich das Crawling erleichtert, kann natürlich nicht schaden...
     
  9. Monika

    Monika Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    14.126
    Zustimmungen:
    1
    ich schätze an den Google Webmastertools, dass sie auch über etwaigen Schadcode informieren, dass ich dort nachsehen kann, ob die Microformate richtig sind etc etc...

    ob groß oder kleine eine xml Sitemap ist einfach ein praktisches Ding und mittlerweile betrachte ich sowas als "Standard"
     
  10. himitsu

    himitsu Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Jupp, ich hatte da mal irgendwo eine Funktion ala "sende mit eine eMail, wenn du Schadcode auf meiner Seite findest" aktiviert.
    Hab ich zwar noch nie erhalten, aber beruhigt einen schonmal ungemein.

    Wenn man orgendlich, schnell und vorallem vollständig in den Suchergebnissen auftauchen will, dann kann man über eine Sitemap den Suchmaschinen das Leben vereinfachen und die Indizierung beschleunigen.

    Und zusätzlich natürlich noch den Content in den Seiten (HTML) passend gekennzeichnet damit die Suchmaschine weiß was der eigentliche Inhalt ist und was zum Spam ... äääähhhhh zur Werbung gehört, bzw. "unwichtiges" Zusatzzeugs ala Header, Footer, Menü, Sidebars usw.
    Was vorallem auch für Sehbehinderte und ihre Screen-Reader wichtig ist.
     
    #10 himitsu, 11. Januar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden