1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Tabellenaufbau ohne Pagebuilder-Plugin

Dieses Thema im Forum "Design" wurde erstellt von RayyJayy, 14. November 2017.

  1. RayyJayy

    RayyJayy Member

    Registriert seit:
    19. März 2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Wie kann ich mit Wordpress Seiten tabellenartig aufbauen, ohne Pagebuilder zu verwenden?

    Es geht um simples Design wie das hier: Beispiel 1
    Hierfür habe ich ein Builder-Plugin von SiteOrigin verwendet, welches immer mehr Probleme macht. An den Rändern wird ständig was abgeschnitten, gerne die Doppelpunkte bei ÄÖÜ oder Video-Rändern (YT-Einbettungen). Bei manchen Seiten wird es korrekt angezeigt, bei den meisten nicht.

    Die Plugin-Lösung hat zudem den Nachteil, dass man den Inhalt nicht mal eben woanders hinkopieren kann. Und man ist auf Dauer an den Anbieter (und seine Updates) gebunden (Locked-Effekt).

    Was ist die Alternative? HTML? Das ist bei komplexerem Aufbau (Beispiel 2) schwierig. Und eigentlich wollte ich ja genau davon weg. Vor Wordpress hab ich mit Microsoft Expression die Seiten gestaltet.

    Any1?
     
  2. Edi

    Edi Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.728
    Zustimmungen:
    1
    Ohne Builder ist das schwierig (ohne selber das Theme und/oder CSS entsprechend zu coden). Und eigentlich ist der Site Builder von SiteOrigin einer der besten kostenlosen Builder. Wenn es Darstellungsprobleme gibt, lassen die sich sicher einfach mit Anpassungen des CSS korrigieren.
     
  3. RayyJayy

    RayyJayy Member

    Registriert seit:
    19. März 2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Eine Plugin-Lösung ist wirklich state of the art? Das erscheint mir bei einer so fundamentalen Komponente gefährlich. Wenn man seine gesamte Seite damit aufbaut und der App-Anbieter landet im Mülleimer der Geschichte, weil pagebuilding nicht mehr en vogue ist, kann man doch einpacken, oder nicht?
     
  4. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.785
    Zustimmungen:
    416
    Das eigentliche Problem ist, dass man eine solche Darstellung nicht als statische Seite macht und dann auch noch ein Layout "erzwingt". Die Filme legt man als Custom Posttype an und erstellt sich eine schöne archive.php mit einem responsiven Design für die einzelnen Einträge (der Loop).
     
  5. Edi

    Edi Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.728
    Zustimmungen:
    1
    Vorsichtig formuliert: Aus Deiner Frage schliesse ich, dass Du mit HTML und CSS nicht viel am Hut hast (sonst würdest Du sie nicht stellen...).

    Oder anders: Natürlich kann alles, was ein Page Builder kann, auch selbst gecodet werden. Das ist nur eine Frage des Wissens, der Erfahrung, vor allem aber auch der Zeit. Weshalb viele Dienstleister beispielsweise das Theme Divi mit dem Divi Builder oder den WPBakery Page Builder (früher Visual Builder) verwenden.

    Die Frage, was passiert, wenn etwas nicht weiterentwickelt wird, stellt sich bei allen Themes und Plugins. Und dass selbst erfolgreiche Themes und Plugins aus irgendwelchen Gründen nicht mehr weiterentwickelt werden, gehört zum "Geschäft" mit Open Source. Umgekehrt ist es aber auch so, dass eine Website nicht für die Ewigkeit gebaut wird und sowieso alle paar Jahre rundum erneuert werden muss.

    Gerade was den Editor angeht: Da wird mit Gutenberg auch bei WordPress selbst mit der Version 5 eine Art Paradigmenwechsel stattfinden. Übrigens in Richtung Page Builder.
     
    #5 Edi, 15. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2017
  6. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    8.883
    Zustimmungen:
    1.031
  7. SirEctor

    SirEctor Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    12.341
    Zustimmungen:
    419
    Nein ist es nicht. Ich sehe das wie @mensmaximus. Du baust dir ein Template, wie du es haben willst mit entsprechendem Loop und packst die Filme in Beiträge, bevorzugt als eigener Post Type.

    Arbeite mit DIV-Containern und style die z. B. mit float:left etc. Tabellen sind nicht bzw. sehr eingeschränkt responsive.

    Was viele nicht wahr haben wollen, weil es die Werbung anders suggeriert: WordPress (bzw. auch andere CMS) ist HTML, CSS, PHP und WordPress-Code. Davon weg kommt man nicht, wenn man etwas individuelles haben will.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden