1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP <5.0 Thema Twenty Fourteen, CSS

Dieses Thema im Forum "Design" wurde erstellt von Renaiolo, 8. November 2018.

  1. Renaiolo

    Renaiolo Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich arbeite mit WP und dem Thema Twenty Fourteen. Um das Plugin WP Google Maps zu implementieren, habe ich im Editor >Theme Header (header.php) nach <head> folgende Zeile eingesetzt:
    <meta name="google-site-verification" content="............................................................." />

    Soweit klappt alles. Nun weiss ich aus Erfahrung, dass dieser Eintrag mit einem Themen-Update wieder überschrieben resp. gelöscht wird. Ich glaube mal gelesen zu habe, dass ein (beständiger) Eintga besser im CSS («CSS Bearbeiten») im Bereich «Zusätzliches CSS» eingeschrieben wir. Das klappt aber irgendwie nicht. Sieht so aus:
    /*
    Den folgenden CSS-Code eingefügt zur Implementierung WP Google Maps.
    */
    <meta name="google-site-verification" content="........................................." />

    Resp. im Screen wie folgt: CSS.JPG

    Weiss jemand Rat? Danke!
     
  2. Marcus[IS]

    Marcus[IS] Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    5.828
    Zustimmungen:
    137
    Hi,

    Die Meta Angabe der Site Verifizierung kommt, wie du schon vorher hattest in den Head Bereich der header.php und nicht in die style.css.

    Das worauf du wohl hinaus willst ist das Anlegen und aktivieren eines Child-Theme.
    Dort kannst du dann eine Kopie der header.php des Themes reinpacken und dann die Metaangabe entsprechend einfügen.
    Child-Themes sind von Updates des Parent-Themes ausgenommen. Das heißt, wenn das Elterntheme ein Update erfährt, bleibt die im Child-Theme gemachte Änderung trotzdem erhalten.
    Ein Child ist schnell erstellt und gar nicht so schwer anzulegen, wie es sich zuerst anhört.
    https://codex.wordpress.org/Child_Themes

    Von Vorteil ist hier natürlich ein Grundwissen was PHP angeht, dann fällt es um so leichter. ;)
     
  3. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1.209
    <meta name="google-site-verification" content=".........." /> ist HTML-Code, kein CSS-Code. Er hat daher im Bereich «Zusätzliches CSS» nichts verloren.

    Für die Google Site Verification können auch andere Bestätigungsmethoden genutzt werden, ganz ohne Eingriffe in WordPress, z.B. "HTML-Datei hochladen".

    Will man bei der aktuellen Bestätigungsmethide bleiben, kann man - um unabhängig vom Theme zu sein - alternativ auch ein kleines Plugin erstellen, das den HTML-Code im Header ausgibt. Diesen Code in eine Datei google-site-verification.php kopieren und in wp-content/plugins/ hochladen, dann in WordPress im Plugins Menü aktivieren.
    PHP:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
     
    #3 b3317133, 8. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2018
    maxe gefällt das.
  4. Renaiolo

    Renaiolo Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Hilfen - das wirrd bestimmt weiter helfen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden