1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Tipp: Schriften für Blogs

Dieses Thema im Forum "Netzwelten" wurde erstellt von DaDa, 16. Januar 2011.

  1. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Für einige sicher nicht neu, für viele Blogger aber schon, daher ein Tipp für die Verschönerung von Blogs!

    Heutzutage ist man bei der Gestaltung nicht mehr auf Standard-Schriftarten angewiesen (Arial, Times...), die man in Blogs nutzt, und der Besucher zwingend auf dem Rechner haben muss.

    Man kann sich hier http://code.google.com/webfonts eine Schrift aussuchen (sehr hochwertige dabei, wie Droid Sans), geht auf "Use this font", setzt ein paar Häkchen, kopiert den Code in den head-Bereich der header.php des Themes, und tauscht in der style.css die Schriften aus. Fertig!
     
  2. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    0
    Und die gibt es für alle Systeme, wenn es im Orbit klemmt?

    Nachschieber: Alles was von außen eingebunden wird, kann die Seite verlangsamen (hat der nette Herr von der Putzlowitscher Zeitung gereicht). Darüber hinaus ist es eine weitere Abhängigkeit von Google. Diese Standard-Schriftarten werden schon mit Grund seit früher als Tip gereicht. Es gab ja mal den "Tip" einen Font für die Seite sich erst downloaden, damit sie schöner aussieht.
     
    #2 S.i.T., 17. Januar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2011
  3. Putzlowitsch

    Putzlowitsch Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.823
    Zustimmungen:
    1
    Ja, sowas ist wie Google-Analytics durch die Hintertür. Damit weiß Google auch genug über die Besucher der Seite, selbst ohne daß man sich bei der Datenkrake angemeldet hat. Prima.

    Einerseits wird versucht, durch Caching die Seiten schneller zu machen und auf der anderen Seite werden immer mehr externe Ressourcen eingebunden. Irgendwie schizophren, finde ich.

    Gruß
    Ingo
     
  4. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich belässt man die Standardschriften in der CSS und stellt die Webschrift vorne an. Wenn es im Orbit klemmt, wird sofort die Standardschrift geladen.

    Die von Google geladene CSS ist 0,5 KB groß, und die Schrift, beispielsweise Droid Sans, 40 KB - da gibt es an Grafiken mehr zu laden.

    Inwiefern siehst du da eine Abhängigkeit von Google? :lol:

    Moderne, ansehnliche Websites hatten bisher sehr häufig Grafiken für Headlines eingebunden, weil man mit Arial und Times optisch nicht viel reißen kann. Die Folge: Headlines, in der Regel mit wichtigen Keywords, sind für Suchmaschinen nicht lesbar. Webfonts sind daher ein Segen für jeden Webdesigner und SEO.
     
  5. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Also das grenzt aber schon an Verfolgungswahn. ;)
     
  6. jottlieb

    jottlieb Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    17.381
    Zustimmungen:
    0
    Webfonts sehen nicht in jedem Browser und in allen Bedingungen gut aus.
     
  7. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenn Google dicht macht, stehst da mit deinen Fonts. Und dann gibt es das Phänomen, das dann nichts mehr paßt, wenn der Standardfont einfließt, statt das was da aus dem Orbit kommen soll.

    zum Thema Headlines: *rüberschaut* glaubst denn, daß "Prinz Eisenherz" im Old English-Font es reißt? Und wieviele Grafikdesigner sind dann unterwegs, um den Unterschied im Text zw. Droids und Lucida zu erkennen, was dir den Zuspruch am Morgen sichert? Für Buch, Heft, Brief etc. ist der Hinweis auf die Fonts völlig ok, ein guter Tip.

    Aber glaube mal nicht, daß Google nun Fonts selbslos und der Welt zuliebe reicht. ;)

    Fonts sind eine hochkomplizierte Geschichte (sieh Hinweis von jottlieb)
     
  8. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ich denke ich habe (fast) alles dazu gesagt.

    Also wenn Google dicht macht (oh ja), ist es eine Katastrophe wenn aus Droid Sans Arial wird. :lol:

    Meine Message ist: man kann schönere Websites erstellen, deren Schrift von Suchmaschinen lesbar ist.
     
  9. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    0
    Klar kann man das... aber wie erreichst du einen 5° Winkel im Schriftzug?

    Nur mit der Grafik. Design ist Kunst und wenn, dann richtig, dann ist ein Austausch einer Schrift nicht hinnehmbar. ;)
     
  10. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Oh je, auf manche Sachen kann man echt nicht eingehen... :)
     
  11. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    0
    *blinzelt* Ich kann nix dafür. Dir ist doch egal, ob da nun Arial oder Droid auf der Seite zu sehen ist. Von daher ist das Thema gegessen, deine Hinweis auf Design

    eine Redefloskel. Über das Thema Schriften gibt es Bücher, da legst dich aber flach, wenn du in die Materie einsteigst.

    Klar, für Laien *hustet* (Anspielung auf anderswo) ist dein Tip völlig ok, aber mir wäre das öhm.. öhm... na du weißt schon. Schlaf gut. *winkt*
     
  12. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Gehts hier um Politik, Religion oder um Webfonts? Ich stehe ja eigentlich auf Nonsens-Gespräche, aber nur so zum Spaß und wenn mir grad danach ist.

    Es gibt übrigens nicht nur Bücher, Typografie kommt u.a. auch in Ausbildungen vor, und zwar nicht zu knapp.

    Ahnung von der Materie hast du nicht (der Link in deiner Signatur gibt mir den Rest), und was die Anspielungen sollen, weiß ich auch nicht. ;)

    So jetzt aber gute Nacht!
     
  13. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    0
    Ach ist das ein armes Brot...

    Es geht schon um Webfonts. Vielleicht solltest gewichter argumentieren, was für den Einsatz spricht, mein Link da unten mal außen vorlassen. Am Ende ist rausgekommen, daß es dir sowieso(so) egal ist, was da nun für ein Font einfließt. Und wenn du weißt, was alles um die Schriften einhergeht, warum schreibst dann so ein seltsames Zeug daher? Selbst mit den Standardschriften gibt es unterschiedliches Aussehen in den Browsern. Und wo es drauf ankommt, wird eben mit flash und ähnlichem gearbeitet.

    Bevor man überhaupt anfängt, andere Fonts mit dem Argument "sieht schöner aus" einzubinden, sollte man erst mal das ausnutzen, was das Web bereit hält, seine Hütte auf die Reihe bringen.
     
  14. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Ach so, es geht um Webfonts.

    Ich wiederhole mich, meine Message ist: man kann schönere Websites erstellen, deren Schrift von Suchmaschinen lesbar ist.

    Man kann Webfonts für Headlines, Navigationspunkte oder für alles nutzen. Wofür und in welchem Maße das eingesetzt wird, bleibt jedem selbst überlassen. Und nicht jeder Laie ist auch gleich ein Comic Sans Criminal.

    Es ist mir nicht egal, welcher Font einfließt. Die "Katastrophe Droid / Arial" war eine direkte Reaktion auf dein "Orbit", und "wenn Google Dicht macht". Dauerhaft ist das nicht nur umwahrscheinlich, es gibt auch noch andere Möglichkeiten, Webfonts einzubinden. Google macht es allerdings sehr einfach und völlig gratis.

    Verzeihung, aber auf seltsame Aussagen kommen von mir seltsame Antworten. Was war denn noch?

    Und? Was kann ich dagegen tun? Und wo liegt dann der große Nachteil von Webfonts?

    Und da liegen Nachteile. Flash muss in vielen Bereichen nicht mehr verwendet werden, weil es inzwischen bessere Möglichkeiten gibt. Auch das Einbinden von Grafiken ist schlecht für Ladezeit und SEO.

    Wenn du noch nicht an die Grenzen der Gestaltungsmöglichkeiten gestoßen bist, ist das deine Sache.

    OK? ;)
     
  15. Morris

    Morris Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    0
    Neben Google gibt es noch weitere freie und kommerzielle Anbieter für Webfonts. Entweder zum einbinden einer externen Ressource, so wie bei Google, oder auch zum "selber hosten".
    Davon ab gibt es auch Tools die einem ermöglichen entsprechende Webfont-Pakete* selbst zu erstellen.

    *Da die zur Zeit verbreiteten Browser teilweise unterschiedliche Implementationen der Webfonttechnik haben, ist man bisher dazu gezwungen die Fonts in unterschiedlichen Formaten zur Verfügung zu stellen.

    Btw. Texte drehen geht auch schon einigen Browsern mittels CSS3.

    Gruß
    Mo
     
  16. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Über Google Fonts ist es wirklich extrem einfach geworden, und es gibt inzwischen so viele hochwertige Schriften, dass viele Premium Themes die Fonts integriert haben...
     
  17. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    0
    Ahjee... @ DA Da

    Hilft allerdings nicht, wenn das andere auch nicht stimmt. Eine Inhaltsübersicht wird mit Droid nicht besser, wenn ein Kauderwelch-Code zu sehen ist, den kein Mensch interessiert. Droid hilft auch nicht, wenn das Gesamtbild einem Rumpelacker gleicht.

    Hast du aber von dir gegeben

    ohne Zusatz. Natürlich muß man auswertige Dinge miteinbeziehen. Es kommt eben auch auf die eigene Welt an, und wenn man nur von Dingen lebt, die außerhalb gebunkert sind, kommt es auf 40 KByte nicht mehr an.

    Dann noch ein Blickwinkel: Fange mal an zu rechnen. Jeder Seitenaufruf holt die 40Kbyte von Goggle. Deutschland ist nicht alleine auf der Welt, nicht jeder hat DSL und eine Flat. Manche sind sogar mit was ganz kleinem unterwegs im Netz. Das sind in der Summe Datentransaktionen die nicht sein müssen.

    Sicher wird die Zeit irgendwann kommen, dann ist aber auch WordPress auf der Platte überflüssig.

    Sicher, für einen Button braucht es nun nicht mehr Flash... Ich habe dir den 5°-Winkel nicht umsonst gereicht, diesen sogar sehr großzügig gewählt, denn es sind 1-2°, die aufschauen lassen. Du hast auf die Frage nicht geantwortet, wie du den Winkel bewerkstelligen willst. Die Grafik ist ein Zehntel von dem, was dein Font an Gewicht mitbringt. Ladezeit? Und was hat SEO damit zu tun? Es geht um Design, der Winkel mit der Schrift, wo das kleine "e" besonders elegant ist, dies hochgestellt dem Produkt das i-Tüpfelchen gibt. Mein Produkt führt sowieso die Listen bei Aufruf an...

    Buchstaben auf halber Höhe abgeschnitten, stellen eine Firmen-/Produkt-Identifikation dar. Jetzt mache ich das nun professionell, zeige zukünftigen Kunden was geht, was glaubst du mit was ich die umgarne? Mit deinen Ratschlägen bestimmt nicht. Diese sind vielleicht für das Dorf WordPress gut (tschuldige), aber damit ist draußen kein Apfel zu gewinnen. Schließlich gilt es Lagerfeld & Co. auszuknipsen. ;)

    Diese Seiten gibt es wirklich und da kommst selbst als Top-CSSler nicht drumherum.

    Was habbe mer noch? Achja...

    Ich lasse es locker ausklingen, mein Part habe ich erfüllt. Bei uns hat sogar Pro7 gelunzt - Stichwort: Copycats (wo war das Thema nur... *grübelt*, ach ja, WMF (nicht dieses WMF, das andere). Für wen soll ich mich nochmal langmachen? Für irgendwelche Grabber? Bestimmt nicht.
     
  18. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Och nee, sorry. Hättest du keine 871 Beträge sondern 5, wäre ich auf die Antworten längst nicht mehr eingegangen, weil ich dich für einen Troll gehalten hätte, den man nicht füttern soll. Ich kann nicht für dich denken, meine Zeit ist begrenzt.
     
  19. S.i.T.

    S.i.T. Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    0
    Schade, daß es wieder persönlich wird, weil der Google-Bot nicht weiter weiß.

    Ich sagte dir zu Anfang, das ist hochkompliziert. Man konnte auch mal mit Cool 3D die Seiten noch toller machen. Kurze Denkweisen bis zu Google helfen da nicht.

    Und gut, daß deine Zeit begrenzt ist, wäre ne platte Platte die da erkundet werden soll, wo es doch so schön begonnen hat. Nichtmal Jottliebs Gedanke greifst auf, gehst dem nach.

    Naja, was will man machen obwohl das Thema Fonts und Web spannend ist.

    ---
    Vergessen: Premiumthemes sind nicht das Maß aller Dinge. Nur weil einer 80 €uro für den Pixelpark will, bedeutet das noch lange nicht, daß dort die Bibel des Web/der Typografie zuhause ist. (Ich habe da so ein paar Fälle....)
     
    #19 S.i.T., 18. Januar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2011
  20. Putzlowitsch

    Putzlowitsch Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.823
    Zustimmungen:
    1
    Hehe, das gab es ja schon lange nicht mehr. Seit der LinkLift-Sache ist es eher ruhig und beschaulich geworden. Macht wieder richtig Spaß, hier mitzulesen. :)

    Nicht nur die immer selben Fragen nach "wie bekomme ich mein Blog morgen bei Google aus Platz 1?" oder "ich habe schon die 273 wichtigsten Plugins installiert, welche fehlen mir jetzt noch?" und so. :)

    Gruß
    Ingo
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden