1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Umstellung auf https - 1&1 IONOS URL ändern

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von jeromepress, 4. Juli 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jeromepress

    jeromepress Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community!

    In der WP-Ansicht "Einstellungen/Allgemein" möchte ich die Adressen "WordPress-Adresse (URL)" und "Website-Adresse (URL) von http auf https umstellen. Da WordPress teilweise von 1&1 IONOS verwaltet wird, kann ich die Adressen nicht direkt ändern, da steht nämlich: "Deine URL (Domain) kannst du im 1&1 IONOS App Center einfach anpassen und verwalten."
    Leider kann ich dort nicht finden, wo die URL auf https umgeschrieben werden kann.
    Wer kann mir da helfen? Kann es sein, dass ich nur eine Weiterleitung auf https einstellen muss?

    SSL ist aktiviert, ich kann meine Seite mit https:// öffnen
    WP 5.2.2

    Danke euch
     
  2. Raphael

    Raphael Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    17
    Wie geht denn das: teilweise?

    Darüber hinaus glaube ich nicht, dass es bei 1&1 anders geht als anderswo: Better Search an Replace installieren und alle Pfade von http:// auf https:// umändern.
     
  3. jeromepress

    jeromepress Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    da steht tatsächlich auf einer "Hilfe-Seite" von IONOS so drin...

    ok, danke, ich versuche das mit Better search and Replace!
    thx
     
  4. jeromepress

    jeromepress Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Verwendung von Better search an Replace hatte nicht den erwünschten Erfolg.
    Wie gesagt, kann ich unter "Einstellungen/Allgemein" die URL nicht ändern, da es quasi "ausgegraut " ist
    und auf das "1&1 IONOS App Center" verweist. Dort finde ich aber keine Möglichkeit, die URL zu ändern.
    Ich hatte IONOS im Live-Chat, die verweisen aber auf den Wordpress-Support....sehr witzig
    Hier mal ein Bild, was ich meine. ionos.gif
     
  5. maxe

    maxe WPDE-Team
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.175
    Zustimmungen:
    180
    Hast du "Better Search Replace" auch richtig angewandt?
    Nicht dass du nur einen Testlauf (ohne Änderungen) durchgeführt hast.
     
  6. danielgoehr

    danielgoehr Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    43
  7. jeromepress

    jeromepress Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ja, nach dem Testlauf nochmal geklickt...hatte mir vorher dazu ein Tutorial angesehen...
    ich schau mir die wp-config.php jetzt an, wie Daniel vorgschlagen hat.
     
  8. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    507
    1und1/ionons nutzt bei seinen OneClick Installationen u.a. eigene Plugins oder auch "Must Use" Plugins, die sowas bewirken. Habe auch schon Installationen mit gepatchten Core-Dateien gesehen.

    In der Regel stellen wir in solchen Fällen diese OneClick-Installationen per Duplicator-Klon auf eine "manuelle Installation" um, mit neuer Datenbank und direkter Zuordnung der Domain zu einem neuen Ordner, dabei muss man dann ggf. diese App-Center Installation löschen, also sollte man sich etwas auskennen (vorher Klon anlegen o.ä.), um Datenverluste zu vermeiden.
     
  9. danielgoehr

    danielgoehr Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    43
    Ja, das ist mir auch schon ein paar Mal begegnet. Nicht nur bei 1und1/ionos. Teilweise sogar in der Variante, dass sicherheitsrelevante Updates mehrere Versionen "zurückhängen", weil der Hoster noch keine angepasste Version fertig hatte.

    Wir stellen stellen One-Click-Installationen auch grundsätzlich auf ein "normales" Wordpress um, wenn wir solche Seiten übernehmen.

    Ich finde ionos eh lustig. Verweisen auf den Wordpress-Community-Support, um Probleme mit ihren eigenen "Bastel-Lösungen" zu supporten. Das ist in dem Fall auch nicht das erste mal, wenn ich mich richtig erinnere.
     
  10. jeromepress

    jeromepress Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mein Problem gelöst. Ich musste 30 Minuten in der IONOS-Hotline verbleiben, um zu erfahren, dass ich ein "managed Wordpress" installiert habe, wie auch schon Mitglieder hier geschrieben haben. Es gibt eine "Standard-Installation" bei der man alle Einstellungen frei machen kann, aber neben der "managed version" keine "Wartungsarbeiten" erhält. Oder anders beschrieben: Ich wollte ja auf https umstellen und auch meinen Mixed Content bearbeiten, beides geht aber bei der "managed version" nicht.
    Jetzt sind meine URL-Einstellung in WP auch nicht mehr ausgegraut. Hat mich 4 Stunden gedauert, aber ich verbuche das für mich als WP/Hosting-Neuling unter ERFOLG. ;)

    Gruß
    jeromepress
     
  11. jeromepress

    jeromepress Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Den Hinweis, sich bei diesem Thema an WP zu wenden, finde ich sehr fatal. Der Mitarbeiter, den ich da hatte, war technisch überfragt, ist ja auch ok, muss er nicht. Aber gleich zu allererst das Thema abzuwiegeln finde ich suboptimal. Ich habe dann nochmal angerufen und jemand anderer hat mich dann weitergeleitet....ich sag nur "Buchbinder Wanninger"
     
  12. JABA-Hosting

    JABA-Hosting Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2016
    Beiträge:
    2.401
    Zustimmungen:
    87
    Das schlimme ist ja daran wirklich, dass Ionos das Produkt als "Managed" anbietet es aber gar nicht ist. Da werden einfach einige Funktion deaktiviert und verkaufen es als managed. Benötigt man Support, kann dieser nur teilweise helfen.

    Leider sind die Verbraucherschützer hier nicht aktiv, aber da wird mit etwas geworben was nicht ist.
     
    SirEctor gefällt das.
  13. jeromepress

    jeromepress Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Absolut richtig! Ich konnte auch bisher keinen Vorteil gegenüber der Standard-Installation erkennen. Mir wurde von einer Support-Mitarbeiterin, die technisch versiert war, absolut die Standard-Installation empfohlen, sie hat sich sogar gefragt, warum man Funktionen ausgraut... Sie hat meine htaccess mit der Weiterleitungsfunktion versehen, was auch gut fuktioniert hat. Desweiteren kann man in der Managed-Version den Mixed-Content, also z.B. Bilder, die als Adresse noch http:// haben, nicht ändern. Dies und anderes werden jedoch auf den IONOS-Hilfe-Seiten haargenau beschrieben. Jedoch kann ich der Anweisung nicht folgen, da Teile ausgegraut oder schlicht NICHT vorhanden sind.
    Und es wird NICHT beschrieben, dass diese Vorgehensweise nicht bei der Managed-Version funktioniert.
    Das nur zur Aufklärung ;)

    Gruß, Armin
     
  14. Hallo, an Alle,

    Hier einmal ein Reminder an Alle, welche eine Managed WordPress Version verwenden, wie z.B. bei der 1&1 IONOS SE.

    Klar, Managed WordPress ist toll, wenn man als Webmaster oder Normalnutzer wenig bis gar keine Arbeit mit Updates und Upgrades haben möchte.

    Hier ist dann aber Folgendes zu beachten:

    1. Anpassungen an der .htaccess Datei für einen Redirect 301 von http:// auf https:// nicht möglich - da keine Rechte hierzu vorhanden sind
    2. in den sogenannten MySQL PHP Admin Bereich kommt man ebenfalls nicht rein - da hier hinter eine sogenannte Site Application MySQL Datenbank aufgebaut wird ....

    Und nun?!?

    Ganz einfach - geht unter dem Control Center http://mein.ionos.de auf den Punkt "Hosting" und anschließend auf den Button "Verwalten" beim "Webspace" -> hier sucht Ihr euch bitte die Datei "wp-config.php" und öffnet jene direkt im "Webspace Editor".

    Im oberen Bereich der Config Datei setzt Ihr bitte folgende Einträge ein:

    define('WP_HOME', 'https://domain.de/');
    define('WP_SITEURL', 'https://domain.de/');

    Bitte auf die Semis achetn Sie müssen unbedingt mit eingetragen werden.

    domain.de wird mit Eurer Domain ersetzt - z.b. google.de oder so.

    Und schon wird die Website auf https:// gerootet.


    Empfehlung hier an letzter Stelle verwendet einfach ein Standard WordPress - weil Ihr überall ran kommt, an die MySQL Datenbanken, an die htaccess, an PlugIns und Co.


    Hoffe der kurze Reminder hat geholfen
     
    #14 Gast 116359, 28. Juli 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Juli 2019
  15. maxe

    maxe WPDE-Team
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.175
    Zustimmungen:
    180
    @Drawfighter leider sind damit aber nicht alle alten http Links in der Datenbank ersetzt, also nur die halbe Miete.
     
    JABA-Hosting gefällt das.
  16. danielgoehr

    danielgoehr Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    43
    Und zu Punkt 2:
    Wenn Wordpress auf die Datenbank zugreifen kann, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man da nicht dran kommt. Notfalls halt phpmyadmin oder adminer selbst "installieren" bzw. hochladen und die Zugangsdaten aus der wp-config.php abtippen. Oder hat man auch keinen FTP Zugang?

    (Zugegbenermaßen nicht getestet, weil ich selbst keine Managed Lösung bei ionos verwende).
     

  17. Danke für Dein Feedback,

    das Problem bei einer Managed WordPress Version ist, dass hier eine sogenannte Site Application Datenbank erstellt wird und durch das Managed kommt hier kein User ran - da es einfach keinen MyPHP Admin Bereich in diesem Augenblick gibt.

    Hier kommt - wenn überhaupt Second Level ran oder halt ein Server Dude wie ich ... manche Änderungen bringen aber hier leider auch keine Pluspunkte ... habe es in diesem Falle schon mehrmals getestet gehabt.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche ...
     
  18. danielgoehr

    danielgoehr Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    43
    Bekommen User denn einen FTP Zugang oder nicht? Denn wenn ja, ist es ja egal, ob der Hoster phpmyadmin anbietet oder nicht.

    Wenn man als User weder einen FTP noch einen Datenbank-Zugang hat, kann man aus meiner Sicht von dem Produkt ehrlich gesagt nur abraten. Die Frage ist dann auch, warum man nicht gleich zu z.B. wordpress.com geht.
     
  19. Hallo und Danke für Deine Anfrage,

    die Managed WordPress Verträge sind fast identisch aufgebaut, wie die normalen Linux Hostings, es gibt einen Webspace und auch einen FTP Zugang ... man(n) könnte hier zum Beispiel auch Standard WordPress installieren und nicht unbedingt die Managed Variante.

    Es macht aber ehrlich gesagt keinen Sinn, da ein "normales" Linuxhosting von den Features mehr anbietet, statt die Managed Varianten.

    Mittlerweile hat die 1&1 IONOS SE noch ein WordPress Pro auf den Markt geworfen in Zusammenarbeit mit Plesk ... Hatte mir hier die neuen Verträge angeschaut und muss sagen, über Plesk sieht die Geschichte nochmal ganz anders aus ... Lol

    Liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche ...
     
    bgheimat gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden