1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

ungewollte Backlinks mit Drohung

Dieses Thema im Forum "Plauderboard" wurde erstellt von Monika, 21. September 2005.

  1. Monika

    Monika Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    14.126
    Zustimmungen:
    2
    Seit heute Morgen wird das RSS Feed eines Blogs dazu benutzt über 400 Domains einer einzigen Person zu füttern.

    ich empfehle allen, die weiterhin bei Google im Index bleiben wollen, hie und da die Backlinks zu checken.

    ungewollte Backlinks mit Drohung

    wozu?
    wieso?
    wissen vermutlich die Götter...

    :?
    lG
    Monika
     
  2. suedkind

    suedkind Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    0
    mmh, schlau werde ich nicht daraus, vor allem was soll man machen, wenn der typ einen verlinkt
     
  3. Monika

    Monika Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    14.126
    Zustimmungen:
    2
    die Domains bei google melden und sich selber bei denen anzeigen,

    was er davon hat keine Ahnung - :? .

    lg
    Monika
     
  4. \0

    \0 Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    0
    es geht doch nur um den PageRank. Da man damit wiederum werbekunden und geld bekommt.
     
  5. Monika

    Monika Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    14.126
    Zustimmungen:
    2
    Backlinks sind wichtig für den PageRang bei Google keine Frage- aber diese sind ungewollt,
    es ist unlogisch, dass jemand mit mittlerweile über 400 Domains und einer einzigen IP auf eine andere Domain linkt,
    weil der, der linkt hat davon nichts.

    die *be*linkte Domain hat was davon, wenn
    ja wenn Google nicht kapieren tät, dass alle diese Domains ja keinen wirklichen eigenen Inhalt haben.

    also sagen wir auf domainx.de linken 45 Domains und 34 IPs, dann hat die domainx.de was davon,

    so etwas wie da macht man normalerweise nur, wenn man eine andere Domain schädigen mag, oder kurzfristig selber Geld mit den eigenen Domains haben mag.
    ob es funktioniert weiß ich nicht,
    ich weiß nur, es schädigt und kann Dir und Dir genauso passieren...:(
    lg
    Monika
     
  6. Olaf

    Olaf WPDE-Team
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    29
    Er produziert keine Inhalte, sondern zeckt die von anderen Sites ab, das ist der einzige Grund! Am besten du mahnst Herrn Mueller sofort schriftlich ab und untersagst jede weitere kommerzielle Nutzung deiner Inhalte. Ausserdem würde ich mich mal an die einschlägigen Lawblogs wenden, die stehen auf solche Geschichten und helfen dir 100% weiter. Nicht vergessen Daten zu sichern, damit du später was in der Hand hast!
     
  7. mrtom

    mrtom Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    würde mich mal interessieren was dabei raus kommt
     
  8. Monika

    Monika Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    14.126
    Zustimmungen:
    2
    Olaf

    ;)

    danke für Deine Tipps,
    deswegen gab es ja diesen Artikel und einige Aktionen mehr, die ich derzeit noch nicht veröffentlichen kann.


    sowie ich mehr erfahren habe von kompetenter Stelle, werde ich natürlich informieren..


    es sind ja auch weblogs von bekannten Tageszeitungen betroffen
    lG
    Monika
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden