1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

update von 2.0.11 auf 2.3.2, danach chaos

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von DerToco, 3. Februar 2008.

  1. DerToco

    DerToco Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    dau oder verkettung unglücklicher umstände?
    es geht um Schorleblog
    ich hab heute den fehler gemacht, von 2.0.11 auf 2.3.2 upgraden zu wollen.
    hierzu musste ich bei meinem anbieter domaingo mysql von 3.irgendwas upgraden auf 4.1.22. (das kann ich leider nicht rückgängig machen. sonst wäre das ganze folgende chaos von mir bereits rückabgewickelt worden. datenbanksicherung war/ist natürlich selbstverständlich erledigt).
    problem 1:
    installation und aktualisierung funktionierte soweit, nur sind die einzelnen artikelseiten nicht mehr aufrufbar sind, d.h. die startseite funktioniert, aber wer kommentieren möchte landet auf der 404-seite. darüber hinaus gehen die kategorien-/archiv-links ind leere.

    problem 2:
    darüber hinaus funktionierte der sidebar im "a blog beyond"-theme irgendwann nicht mehr (zuerst blockierte die linkliste, dann nach und nach der rest. ich dachte die seite wp_list_bookmarks - > 12 Spielereien mit dem neuen template tag in WP 2.1-pimp your sidebar würde mir weiterhelfen, aber da lag ich leider falsch)

    zuerst hab ich es dem paket von wordpress-deutschland probiert, danach mit dem von de.wordpress.org und ich kam nicht weiter. letztgenannte version läuft gerade

    auch wenn ich gerne "a blog beyond" beibehalten möchte, stelle ich bis auf weiteres mal auf das standard-theme um. wäre schön, falls mir jemand helfen kann. mit diversen ausflügen bei google und hier in diesem forum stecken nun bereits ca. 4 stunden arbeit in dem chaos.
     
  2. jottlieb

    jottlieb Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    17.381
    Zustimmungen:
    0
    Zu erstens: Lösche erstmal deine .htaccess und stelle die Permalinks auf Standard zurück. Geht es dann wieder?
     
  3. DerToco

    DerToco Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    na das ging ja schnell. vielen dank schonmal.
    die .htaccess konnte ich zwar nicht finden (vermutlich weil ich sie vor knapp zwei jahren schon einmal gelöscht habe), aber nach der änderung hat es funktioniert.
    man ist das ne fragile software (zumindest für grobmotoriker wie mich)
    jetzt gehen natürlich wieder die links von google ins leere, ne? wie bekomme ich die permalinks wieder so hin, wie vor dem update? einfach erneut ändern funktionierte gerade nicht.

    sorry, ich weiß, dass es zig threads zum thema permalink gibt, aber eben genau deshalb fehlt mir da auch der überblick. wollte nicht unhöflich sein (und eich verlange auch nicht eine prompte antwort, aber fragen kostet ja nichts)
     
    #3 DerToco, 3. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2008
  4. DerToco

    DerToco Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    ich versuche nun schon seit zwei stunden, mit anlegen einer .htaccess-datei wieder die ursprüngliche "/%year%/%monthnum%/%day%/%postname%/"-struktur herzustellen, doch es funktioniert rein gar nichts. wann immer ich den code der unten auf der permalink-seite in eine .htaccess-datei packe und hochlade, erscheint die 500er-meldung und ich kann nicht einmal auf den admin-bereich von wordpress zugreifen. lösche ich die htaccess-datei, bin ich wieder gezwungen die default-einstellung zu benutzen. bei geschätzten 200 internen verlinkungen ist das momentan die hölle.

    weiß jemand weiter?
     
  5. msi

    msi Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Zwar habe ich keine Idee zu deinem Problem, aber das
    ist exakt der Grund, warum ich interne Verlinkungen mit einem Plugin mache. Da sind die Permalinks nämlich egal. Du musst nur die interne Beitrags-ID wissen und mit einem speziellen Tag angeben. Dieses Tag wird durch das Plugin geparst und durch einen Link ersetzt. Ob der dann aussieht wie "?p=100" oder "/2008/01/01/beitragsname", das hängt von deinen Einstellungen in WordPress ab. Es ist also völlig egal, ob du deine Permalinkstruktur änderst oder deinen Blog auf eine andere Domain legst, die Verlinkungen funktionieren immer.
     
  6. Ammaletu

    Ammaletu Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    4.694
    Zustimmungen:
    0
    Wenn da eine 500er-Meldung kommt, steht dazu denn was brauchbares im PHP- oder Apache-Errorlog? Und bist Du sicher, dass der Server die Voraussetzungen für Permalinks erfüllt (Apache, mod_rewrite, follow_symlinks)? Und wenn Du schreibst, dass Du bisher keine htaccess-Datei hattest, wie kannst Du dann bisher Permalinks benutzt haben?!

    An den Rechten der htaccess-Datei wird es ja hoffentlich nicht liegen, aber ggf. schau mal nach, was für Leserechte Du der Datei beim Hochladen gibst.

    Ach ja:

    Da gibt's schon mal imaginäre Pluspunkte für! Was man hier so liest ist das leider alles andere als selbstverständlich. ;)
     
  7. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Schau mal hier
    Das könnte Dir weiterhelfen.

    VG Elke
     
  8. DerToco

    DerToco Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hej msi,
    vielen dank. ich wusste gar nicht, dass es ein solches plugin gibt und sobald ich wordpress wieder in stabiler form habe, werde ich es mir wohl zulegen. trotzdem bleibt mir dann aber nicht erspart sämtliche gesetzten links händisch nachzubearbeiten (sofern es auch hier ein plugin oder programm gibt traue ich mir zumindest nicht zu, das fehlerfrei anwenden zu können), was ich liebend gerne vermeiden wollte. (zumal ich ja nicht jeden, der auf meine artikel verlinkt hat, um entsprechende anpassungen bitten kann)
     
  9. DerToco

    DerToco Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank elke,
    ich weiß nicht, ob ich tatsächlich weitergekommen bin. ich zitiere mal aus dem anderen thread.

    wenn ich bei den permalinks "/index.php" nicht vor den vorhandenen string einfüge, erscheint nach dem klick auf den artikel ein 404er-white-screen mit dem inhalt (soweit die spielerei)
    aber mit "index.php" vor dem string bleibt immerhin das bloglayout erhalten. trotzdem taucht nachdem ich einen artikel von mir angeklickt habe links der seitenleiste - also im hauptfeld - ebenfalls (aber immerhin im bloglayout) die 404-meldung auf (und die url lautet plötzlich: http://www.schorleblog.de/index.php/index.php/2008/02/02/oben-oh-nee/). aber so richtig weiter bin ich noch nicht.
     
    #9 DerToco, 4. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2008
  10. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht denn Deine benutzerdefinierte Struktur aus?
    Kopiere mal den String in Deinen nächsten Beitrag.
    Sieht der anders aus als vor dem Update?

    VG Elke
     
  11. DerToco

    DerToco Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank ammaletu,
    ich befürchte leider, dass ich mit anderen dämlichkeiten den pluspunkt verspielt habe, aber vielleicht kann ich ja wenigstens als mahnendes beispiel dienen.

    für mich handelt es sich hier leider um ein buch mit sieben siegeln. ich würde irgendwie sicher mal das errorlog finden, aber interpretieren traue ich mir nicht zu
    laut meiner rechersche bietet domaingo mod_rewrite eigentlich erst ab einem größeren (=teureren) paket an. follow_symlink begegnet mir hier zum ersten mal, auch wenn ich gestern rund um mod-rewrite locker eine stunde recherschiert habe. anfangen kann ich damit aber leider auch nichts.
    das frage ich mich ehrlich gesagt auch. denn vor über zwei jahren habe ich ja tatsächlich die permalinks von der default- auf die custom-struktur geändert und es ging

    ich hab mal die anweisungen aus dem post oben drüber verwendet und für die leere .htaccess-datei nur noch lesereichte eingestellt. werde mal probieren mit dem standard-code-schnipsel
    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    </IfModule>in der .htaccess-datei (bei beibehaltung der leserechte) weiter zu kommen (befürchte aber, da wordpress bei mir im unterordner meine schorleblog.de/wp liegt, dass RewriteRule oder RewriteBase einer entsprechenden anpassung bedürfen. mit intuition bin ich bereits gescheitert, d.h. es funktionierte nicht, wenn ich ... RewriteRule . /wp/index.php ... geschrieben habe oder/und ... RewriteBase /wp/ ...

    ich spiele mit dem gedanken, wordpress nochmal komplett zu löschen und neu draufzuspielen. die fünf-minuten-installation klapte in der vergangenheit ja immer (anders als so manche upgrades). die blogeinträge und -daten lösche ich dabei ja nicht und dementsprechend habe ich die hoffnung, dass nach der installation alle daten wieder an ihrem platz sind (und ich dann vielleicht die permalinkstruktur wunschgemäß ädern kann und gleich als nächstes das oben von msi erwähnte plugin installieren kann). ich befürchte aber, dass mit dem sprung von 2.0.11 auf 2.3.2 so einiges verschoben wurde, aber da könnte auch sehr gefährliches halbwissen im spiel sein
     
  12. msi

    msi Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ich gebe zu, bei 200 Links ist der Aufwand enorm.

    Wieso Anpassungen? Änderst du deine Permalinkstruktur denn so oft? Es geht doch nur darum, dass du dir bei internen Verlinkungen (du verlinkst von deinem Beitrag A auf deinen Beitrag B) die Arbeit erleichterst. Wenn du wirklich mal die Domain wechselst oder die Permalinkstruktur, dann hat derjenige, der auf dich verlinkt, sowieso ein Problem. Du selbst allerdings auch, weil deine 200 Links dann noch auf die alte Domain bzw. auf die alte Linkstruktur verweisen.
     
  13. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir mal eben Deine Seite angesehen und festgestellt, dass er oben in der Adresszeile index.php wieder entfernt. Weißt Du warum?
    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass alte Templates oder Plugins Schuld daran haben können.
    Vielleicht solltest Du mal alle vorhanden Plugins deaktivieren und Dein Template auf Kompatibilität überprüfen.

    VG Elke
     
  14. msi

    msi Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Das sollte keine Rolle spielen. Mein Blog ist auch über die Hauptdomain erreichbar, obwohl WordPress in einem eigenen Unterordner liegt (Einstellungsfrage in den Optionen von WP). Und meine ".htaccess" enthält auch bloß den Slash / als RewriteBase.
     
  15. DerToco

    DerToco Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    also bis vor dem upgrade waren meine permalinks wie folgt:
    nun funktioniert nur die default-fassung...
     
  16. DerToco

    DerToco Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    also bis auf das aktuelle akismet, clean umlauts(0.2) und time zone sind sämtliche plugins deaktiviert. werde gleich mal auch diese ausschalten und schauen ob es vielleicht dann geht.
     
  17. Putzlowitsch

    Putzlowitsch Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.896
    Zustimmungen:
    18
    Bei den Permalinkeinstellungen muß da aber auch das index.php davor stehen, also:
    /index.php/%year%/%monthnum%/%day%/%postname%/

    Gruß
    Ingo
     
  18. redcat63

    redcat63 Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Welche Plugins hast Du denn noch installiert und deaktiviert?
     
  19. DerToco

    DerToco Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Akismet 2.1.3
    Feedburner Feed Replacement 2.2
    FeedStats 3.4
    Follow URL 1.0
    Get Recent Comments 2.0.2
    Jerome's Keywords 1.9
    Landing sites (de) 2.3 de
    Link Harvest 1.1
    LinkLift (Widgets) 1.3
    Link Truncator 0.5
    o42-clean-umlauts 0.2.0
    One year ago 0.5
    Pagebar 1.3.2
    PingFix 0.4a
    Popularity Contest 1.3b3
    Related Posts 2.04
    Sayfa Sayac - PostReadCounter (de) 3.4
    Simple Tags 1.3.7
    Spam Viewer 0.94
    Tiger Style Administration 3.0
    Time Zone 1.5
    Update-Monitor 1.3
    WordPress Database Backup 2.1.5
    WP-Amazon 1.3.2
    WP-Cron 1.3
    WP-Cron Dashboard 1.1
    WP-MostCommentedPosts 0.1
    WP-PostRatings 1.05


    die gefetteten sind zur zeit aktiv
     
  20. DerToco

    DerToco Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hej ingo,
    wenn ich bei der permalinkstruktur /index.php/ davorstelle, erscheint in der adresszeile anschließende schorleblog.de/index.php/index.php/%year%usw
    aber auch wenn ich dann händisch ein redundantes index.php entferne komme ich nicht zum blogeintrag
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden