1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Verzeichnis kann nicht angelegt werden...

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von ponce, 30. Januar 2014.

  1. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich bin neu hier und versuche seit Tagen meinen ersten Blog anzulegen. Die Installation von Wordpress 3.8.1 war etwas holprig, aber soweit funtioniert es jetzt. Leider hänge ich seit 2 Tagen an einem Problem, bei dem ich nun nicht mehr weiter weiss. Mit Sicherheit ist Euch die Fehlermmeldung "Das Verzeichnis /…/wp-content/uploads/xxxxx kann nicht angelegt werden. Ist das übergeordnete Verzeichnis durch den Server beschreibbar?" bekannt, ich habe zumindest hier und im Internet einige Beiträge dazu gefunden. Die Lösungsvorschläge habe ich fast alle ausprobiert, ohne Erfolg. Allerdings wird öfters vorgeschlagen, die Verzeichnisrechte zu prüfen und ggf. zu ändern (775 - 777). Das würde mit dem Befehl CHMOD gehen. Und da fängts schon an. Ich habe Wordpress unter Mac OSX (10.8.5) Mountain Lion installiert, ebenso Filezilla (damit habe ich es auch versucht). Host ist vorerst "localhost", uploaden will ich erst wenn alles läuft.

    Meine Frage ist, wie kann ich die Verzeichnisrechte ändern, bzw. wie komme ich überhaupt an diese ran? Wie ist das mit dem CHMOD, wo kann ich den eingeben? Verzeiht mir mein Gefrage, aber ich bin wirklich blutiger Laie und daher für jede Hilfe dankbar.

    --ponce
     
  2. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Du kannst die Rechte mit Hilfe von Filezilla ändern.
     
  3. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für deine Antwort, aber weisst Du, das nützt mir überhaupt nichts (nicht böse sein). Ich hatte ja geschrieben, dass ich es mit Filezilla versucht habe, bin aber damit nicht weitergekommen. Ich finde in Filezilla nichts, womit ich die Rechte ändern kann. Wenn Du es weisst, wo ist das? Welches Menü? Ich kann in Filezilla auf den Ornder wp-content gehen, beim Rechtsklick klappt ein Fenster auf mit den Optionen: "Hochladen" "Zur Warteschlange hinzufügen" "Öffnen" "Verzeichnis erstellen" "Löschen" und "Umbenennen". Ich kann die Ordner /uploads/2014/01 zwar manuell anlegen, aber auch da lässt mich Wordpress kein Bild uploaden. Selbst wenn ich dann ein Bild dort hinterlege, ist es in Wordpress nicht sichtbar.

    --ponce
     
  4. B-52

    B-52 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    5
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    damit sollte es gehen...
     
  5. Gerd-E.

    Gerd-E. Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. April 2013
    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    2
  6. g3h

    g3h Well-Known Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    0
  7. B-52

    B-52 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    5
    auf einer "lokalen" Installatiion spielt das keine Rolle... aber nett, das sowas erwähnt wird!
     
  8. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal für eure Antworten / Hinweise. Leider werden meine Probleme immer mehr :(. Aber der Reihe nach. @ B-52: danke für den Code, muss ich den im Terminal eingeben? Wegen dem Pfad, für welchen Ordner muss ich denn die Rechte verändern (wp-content oder uploads?)? Würde das dann so passen: chmod -R /Programme/Xampp/Xamppfiles/htdocs/wordpress/wp-content/uploads oder eben verkürzt bis zu dem Ordner bei dem die Rechte verändert werden müssen?

    @Gerd-E.: danke auch dir für den Hinweis auf Dein Video, aber mit Filezilla habe ich schon das nächste Problem. Ich kann alles nachvollziehen, bis zu dem Punkt, wo ich mich mit dem Server (127.0.0.1 bzw localhost) verbinden soll. Was ich auch eingebe, ich bekomme immer diese Fehlermeldung: Verbindungsversuch fehlgeschlagen mit "ECONNREFUSED - Connection refused by server". Fehler: Herstellen der Verbindung zum Server fehlgeschlagen

    Da ich inzwischen vollkommen von der Rolle bin, folgende Fragen:

    - was ist der Benutzername den ich eingeben muss?
    - dto. Passwort

    ich habe beim anlegen der Datenbank den Namen 'video2brain' vergeben. Diese ist in phpMyAdmin unter 'Datenbanken' auch zu sehen, alle Rechte aktiviert. Benutzer ist 'root', kein Passwort

    In Wordpress adäquat dazu: den Blogtitel, wieder einen Benutzername ('admin') und ein Passwort. So, ich habe nun jegliche Kombination versucht, bekomme aber keine Verbindung. Was mache ich falsch??

    Ich hoffe Ihr könnt mir nochmal helfen, veieln dank schon im Voraus für Eure Mühen!

    --ponce
     
  9. Gerd-E.

    Gerd-E. Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. April 2013
    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    2
    Hi ponce,

    bei FileZilla musst du deine FTP Zugangsdaten eingeben. Die hat dein Hoster dir bei Eröffnung des Webaccounts zugeschickt.

    Also Server kannst du auch deine Domain also z.B. www.deine-domain.de eigeben, dann den FTP Nutzer und das FTP Passwort.

    Du musst grundsätzlich unterscheiden:

    Webaccount, das ist der Zugang zur E-Mail-Konfiguration, zum Anlegen von Datenbanken und der Zuordnung von Domains

    FTP, damit kannst du WordPress auf deinen Server hochladen, auch Themes und Plugins installieren oder die Ordner und dateien herunterladen als Sicherung

    PHPMyAdmin, ist zur Bearbeitung der Datenbanken oder zum Import/Export

    Deine MySQL Datenbank, hat Datenbanknamen, Benutzernamen, PW und Host

    Wordpress Zugang , besteht aus Benutzernamen und PW

    Mach dir damit eine Liste und schreibe alles rein, dann hast du es immer zur Hand auch wenn der Rechner mal kaputt geht
     
  10. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gerd-E.

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Soweit habe ich es nun verstanden (hoffe ich :wink:), ich werde es gleich mal versuchen. Die Zugangsdaten habe ich mir rausgesucht. Aber noch eine Verständnisfrage, Du schreibst, dass ich die FTP Zugangsdaten meines Webhosters angeben muss. Ich bin jedoch davon ausgegangen, dass ich bei einer lokalen Installation sozusagen mein eigener hoster bin, also 'localhost', bzw. 127.0.0.1 als Serverangabe genügen. Liege ich da falsch?

    Danke, ponce
     
  11. Gerd-E.

    Gerd-E. Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. April 2013
    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    2
    Hi ponce,

    ich habe WordPress nie lokal installiert ;)

    Ich packe es auf den Server, evtl. unter einer Subdomain, sperre bei der Installation Suchmachinen aus und los gehts.

    So eine Installation und inklusive erstem Content kann in einem oder ein paar Tagen erledigt sein.
     
  12. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gerd,

    hmmm, ich wollte das Ganze erstmal nur auf meinem Rechner haben, um zu lernen damit umzugehen (ich bin wie schon gesagt blutiger Laie auf diesem Gebiet). Sobald alles steht, wollte ich es dann auf den Server übertragen. Daher nochmal zu meiner Frage, wie geht das dann mit dem localhost, bzw. was mache ich hier falsch? Ich meine, das müsste doch grundsätzlich funktionieren?

    --ponce
     
  13. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ...Nachtrag, ich habe es jetzt mit den Verbindungsdaten meines Providers versucht, und es hat sofort gklappt :cool:. In Deinem Video sagst Du jedoch, dass man auf dem Server (rechte Seite) ein leeres Verzeichnis hat, wohin man die Wordpress Dateien kopieren soll. Diese Verzeichnis ist bei mir jedoch nicht leer, hier sind die Dateien meiner Webseite drin - die jedoch unwichtig ist und gelöscht werden kann. Das wirft aber die grundsätzliche Frage auf, wie ich eine Webseite und einen blog parallel zu einander betreiben kann?

    Danke!

    ponce
     
  14. Gerd-E.

    Gerd-E. Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. April 2013
    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    2
    Hi ponce,

    Webseite und Blog geht gleichzeitig ;)

    Du nimmst z.B. für die Installation www.deine-seite/mein-wordpress/ als Ziel. WordPress komplett als Ordner /wordpress/ in den Root deiner Webseite laden dann in "mein-wordpress" umbenennen, wp-config.php füllen und dann www.deine-seite/mein-wordpress/ im Browser aufrufen. Bei der Installation Häkchen bei "Suchmaschinen dürfen meinen Blog indexieren" rausmachen.
     
  15. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gerd,

    schönen Sonntag und 1000 dank für den Hinweis, ich werde das versuchen, sobald der Blog läuft. Ich habe nun die Rechte des Ordners "wp-content" entsprechend geändert. Das ändert aber nur die Rechte des files auf dem Server, tichtig? Ich habe deswegen den Ordner zurückgeschoben, meinen lokalen gelöscht und damit ersetzt (der lokale Ornder hat nun auch das heutige Datum). Nun dachte ich, müsste ich problemlos Medien einbinden können, weil ja die Rechte entsprechend angepasst wurden. Leider bekomme ich immer noch dieselbe Fehlermeldung bez. der fehlenden Rechte. Müssen denn die Rechte der darüberliegenden Ornder auch noch ändert werden? Wenn ja, wie weit nach oben? der nächsthöhere wäre dann /wordpress und darüber /htdocs.

    --ponce
     
  16. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ...hmmm, ich habe gerade gesehen, dass die übergeordneten Ordner ja nicht auf den Server kopiert werden. Die heruntergeladene wp-config hat jetzt auf jedenfall die richtigen Rechte (755), das habe ich mit Transmit gecheckt. Medien einbinden geht nach wie vor nicht, auch nicht manuell, da kann ich sie zwar in das Verzeichnis schieben, sind aber in WP nicht zu sehen. Tja, wenn einer noch eine Idee hat...

    --ponce
     
  17. faithpx

    faithpx New Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi, bin auch ganz verzweifelt. Habe WP auch über Xampp lokal installiert.
    Die Installation hat auch wunderbar funktioniert bis zu dem Zeitpunkt wo ich ein paar Bilder hochladen wollte.

    Habe genau die selbe Fehlermeldung wie im erst Beitrag :( jetzt stehe ich an und weiss nicht mehr was ich machen soll.

    Ich verwende ein iMac mit OS Mountain Lion
     
  18. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    @faithpx:

    Hi Leidensgenosse! Ist zwar kein Trost für Dich, aber geteiltes Leid und so... Ich wollte nur sagen, dass auch ich einen iMac (3.2GHz Intel Core i5, 8GB Ram 1600MHz DDR3) mit Mountain Lion verwende (10.8.5), ich hoffe nicht dass da irgendwo der Knopf ist. Komischerweise scheint es im großen weiten Internt niemanden zu geben der eine Lösung hat, wiewohl das Problem durchaus bekannt ist. Ich werde jedenfalls weitergraben und sobald ich was weiss hier posten!

    Gruß, ponce
     
  19. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle (und besonders faithpx),

    Problem gelöst! B-52 lag richtig, nur habe ich den Fehler gemacht, mich durch den Beitrag von g3h von der Verwendung der 777 ab halten zu lassen (kein Vorwurf, der Sicherheitshinweis ist gut). Nun - nachdem ich alle anderen in Frage kommenden erfolglos durchprobiert habe, habe ich es doch mal mit 777 versucht - und Bingo! Nun kann ich endlich problemlos Bilder hochladen! :grin:

    Nur der Punkt Sicherheit hinterlässt ein ungutes Gefühl bei mir. Was kann man denn da tun? Soll ich die Rechte vor und nach jedem Bilderupload umstellen? So von 777 nach 750 und zurück? Scheint mir zwar umständlich zu sein, aber als temporärer workaround... weiss da vielleicht jemand noch was besseres?

    --ponce
     
  20. ponce

    ponce Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ...falls es jemanden interessiert, hier noch die Antwort meines Providers bezüglich des Sicherheitsaspekts der 777:

    Ich danke dem Team von all-inkl.com für die ultraschnelle und erhellende Auskunft!

    --ponce
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden