1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Vorstellung und Fragen, Theme etc

Dieses Thema im Forum "Design" wurde erstellt von mrPhil, 7. Januar 2022.

  1. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Moin! :)

    Ich bin der Phil, 55 Jahre alt und wohne im südlichen Niedersachsen. Programmieren kann ich einigermassen .NET C#, zumindest reicht es, um damit etwas Geld zu verdienen ;) Ich "kann" noch ein paar andere Programmiersprachen, und meist gelingt es mir, sowas einigermassen zügig zumindest soweit zu verstehen, dass ich ein wenig drin rumändern kann.

    Jetzt hat man mich in's kalte Wasser geworfen mit dem Anliegen, die Webseite eines kleinen Unternehmens neu zu machen. Die Wahl fiel (wen wundert's hier) auf das CMS System WordPress, und ich habe grad ein entsprechendes Account bei dem Hoster der alten Website 'gechartert', WP ist installiert und running, und ich hab auch schon die ersten Einstellungen im WP Dashboard angepasst.

    Nun bin ich auf der Suche nach dem passenden Theme. Eigentlich soll die Seite ganz einfach und funktional werden: Ein Hauptmenü oben zum strukturierten Navigieren und eins unten mit Impressum, Datenschutzerklärung und Haftungsausschluss. Ich glaube, zwecks Händifreundlichkeit empfiehlt sich ein einspaltiges Design.

    Auf der Homepage/Landingpage soll oben so eine Fotogallerie durchlaufen, wo das mittlere Bildchen möglichst ein wenig vorpoppt (und wenn man auf ein Bildchen klickt, kommt man/frau auf die entsprechende Produktseite). Da drunter ein wenig Text etc. Die Produktseiten ganz einfach nur mit Bild und Text.

    - Welches (möglichst kostenlose) Theme würdet ihr empfehlen?
    - Macht man so eine durchlaufende Fotogallerie mit einem Widget? Mit welchem? (natürlcih auch möglichst kostenlos)

    Ich hab natürlich noch dutzende weitere Fragen... erstmal zwei (drei) davon:

    SSL: Es steht überall, das solle man dringend als erstes machen. Ich habe aber noch die Projekt URL wordpress.blabla.webspaceconfig.de, für die ich kein Zertifikat bekommen kann. Umschalten auf die 'echte' Domain soll erst passieren, wenn die Seite fertig ist. Ist das ein Problem (mal abgesehen von der Nichtverschlüsselung während der Entwicklung)?

    Mehrsprachigkeit: Soll per free Plugin gemacht werden und die Übersetzungen gibt es eigentlich schon. Baut man so ein Plugin gleich zu Anfang ein oder wenn der 'muttersprachliche' Entwurf fertig ist? Welches Plugin ist empfehlenswert?

    Habt ihr sonst noch Tips, was dringend zu beachten ist?

    Lieben Dank schon mal für eure Antworten! :rolleyes:

    beste Grüsse!
    Phil
     
  2. Marcus[IS]

    Marcus[IS] Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    5.885
    Zustimmungen:
    150
    Hi,

    willkommen im Forum

    Nun eine große Auswahl an kostenlosen Themes findest du im Plugin Reporsitory von WordPress.org Kannst dort bei der Suchfunktion Filter verwenden um die Auswahl einzugrenzen.
    https://de.wordpress.org/themes/

    Edit: Ich vergaß noch zu erwähnen, dass die meisten Themes heutzutage all tauglich sind für mobile Endgeräte, wie Handy, oder Tablet.

    Wie oben geschrieben gibt es eine ganze Stange an Themes für vielfältige Belange. Kommt also darauf an was mit der Webseite gemacht werden soll.

    Ja SSL Zertifikat ist nie verkehrt. Bei einer Subdomain ist das jetzt nicht so dramatisch, wenn diese nur zum Entwickeln der Seite herhält und die Seite später unter einer anderen Domain betrieben werden soll. Ich würde bei so einem Fall aber zu einem Maintenance Plugin raten.
    So wird für Besucher eine Standardseite vorgeschaltet, ohne das man sieht was sich dahinter verbirgt.
    Du als Admin kannst dich dann einloggen und ganz normal arbeiten, so als ob die Vorgeschaltete Seite nicht existiert.
    https://de.wordpress.org/plugins/maintenance/ <-- Dies wäre zum Beispiel so ein Plugin.

    Später, wenn die Seite dann Live geschaltet wird musst du noch ein paar Dinge ausführen, die wir dann gerne noch erklären werden.
    Aber eines nach dem anderen und dann kannst du auch für die Domain der Live Seite das SSL Zertifikat beantragen. ;)

    Jain. Widgets sind an für sich nur die Ausgabewerkzeuge, welche einige Plugins mitbringen.
    Auch hier die Qual der Wahl.
    https://de.wordpress.org/plugins/search/header+slider/

    Ja da liegt der Hase im Pfeffer. Diese Plugins kosten meist Geld.
    Kannst ja mal schauen, ob dieses Plugin dein Vorhaben kostenlos abdecken kann.
    https://de.wordpress.org/plugins/multilanguage/

    Du könntest mal bei einer Suchmaschine mit den Begriffen Sicherheit und WordPress suchen. Es gibt viele Artikel im Netz, welche beschreiben wie man seine WP Installation besser absichert und das Spamaufkommen reduzieren kann.
     
    mrPhil gefällt das.
  3. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hi Marcus,

    danke für das Willkommen und die Antwort/en und die Tipps!

    Die grosse Auswahl an Themes ist ja gerade mein Problem. Irgendwie sehen auch viele ziemlich gleich aus - klar, zwar unterschiedliche Bilder, aber sonst erkenn ich häufig keine so großen Unterschiede. Ich denke mal, die Farben und die Schrift/Größe der Menüs kann ich überall anpassen, und das rausschmeissen, was ich nicht brauche, oder?

    Mit den Filtern hab ich auch so meine Probleme. Was heisst z.B. "Template-Bearbeitung"? Kann man bei den andren garnix verändern (ausser den Inhalten natürlich)? Und "Individuelle Farben" und "Individuelles Menü" - kann man bei den andren Farben und Menüs doch nicht anpassen?

    Im Grunde wird so eine Seite doch aus HTML und CSS gebildet? Da könnte ich doch nötigenfalls alles nach meinen Wünschen ändern - oder ist das die falsche Strategie (wg. weil das bei irgendwelchen Updates alles wieder weg ist oder weil dann die 'Einstellungen' für das Theme nicht mehr funktionieren oder so)?

    Womit wir bei der Frage wären, wie ich da dran komme... Soweit ich das bisher "verstanden" habe, steht das alles (HTML und CSS - und php Code? und was noch?) in der Datenbank, wohl eine MySQL (wobei ich bisher SQL DBs irgendwie anders benutzt habe...)? Kann ich auf die einfach z.B. mittels Heidi zugreifen und dann da drin rummachen?

    Fragen über Fragen, und ich weiss nicht so richtig, wie ich mich dem Ganzen am besten 'nähere'.

    danke für weitere Unterstüzung!
     
    #3 mrPhil, 8. Januar 2022
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2022
  4. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ps:
    ich hatte ja geschrieben
    - eine 'Willkommen Seite' mit so einem Image Slide und ein bischen Text
    - ansonsten recht einfach aufgebaute 'Produktseiten', mit nem Bildchen und etwas Beschreibungstext und ein paar technischen Daten, evtl. Download Links für Dokus und Manuals
    - vlt. noch irgendwas wie Messeankündigungen (falls es noch mal Messen geben sollte)
    - und Seiten wie 'über uns' oder sowas

    alles recht schlicht gehalten, vlt ein blasses Hintergrungbild auf den Seiten oder so....
     
  5. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    331
    für wenig Geld gibt es ansprechende Seiten
    https://webdesign.tutsplus.com/de/articles/best-minimal-wordpress-themes-with-simple-elegant-designs--cms-27213

    evtl. ist ja was dabei
     
  6. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    331
    Du solltest als Anfänger nicht mit Heidi an der WordPress Datenbank rumfummeln - kannst du zwar, aber danach kannst du in der Regel dein Projekt beerdigen.

    CSS wird nur ganz selten und nur für Anfänger bei WordPress in die Datenbank geschrieben. CSS Und HTML haben in der Datenbank nichts verloren.

    JavaScript.
     
  7. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Moin r23!

    ok, das mit Heidi is wohl keine gute Idee, seh ich ein ;) Ich hab auch den ftp Zugriff und den css Editor im Dashboard gefunden und den Hinweis, dass man besser ein Child Theme anlegt, statt das style.css zu verwursteln...

    Oh mann (/frau), irgendwie hab ich mir das einfacher vorgestellt :( In den ganzen Youtube Tutorials sieht das so aus, als könnte man einfach alles in dem Eigenschaftenmenü links einstellen. Aber in dem Twenty Twentyone kann man da so gut wie nix einstellen, obwohl überall steht, dass das ein supertolle Grundlage sei. Ist das wirklich so?

    Aktuell hab ich erstmal folgende Fragen:

    a) Ich möchte die Blöcke, die ich auf einer neuen Seite erstelle, weiter links haben und in der Breite ändern - wie geht das??

    b) Ich möchte in dem Hauptmenü ein Punkt 'Produkte' haben, und wenn man drauf geht, soll eine Drop-Down Liste mit den Einträgen kommen, die auf die einzelnen Produktseiten linken. Geht so ein Drop-Down überhaupt? Ich schaffe es immer nur, 'Ober-Einträge' hinzuzufügen, die direkt auf eine Seite verlinken...

    c) Das Hauptmenü soll immer fix oben am Seitenrand stehen und nicht mitscrollen, und das zweite Menü soll fix am unteren Seitenrand sein und nicht wegscrollen.

    Bin ich völlig auf dem Holzweg, das mit dem Twenty Twentyone zu versuchen, oder wie macht man sowas?

    danke für eure Hilfe!! :rolleyes:
     
  8. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Moin Freunde (m/w/d) nochmal! :)

    Ich glaube, ich habe ganz grundsätzliche Verständnisprobleme :confused:, und hoffe, dass ihr mir da raushelft :rolleyes:

    erstens:

    Also, ich hatte die Vorstellung, dass WordPress sowas ähnliches für Websites ist, wie bsw. Word für Schriftstücke. Klar - ein Schriftstück drucke ich aus und brauch dann Word nicht mehr, und meine Webseite braucht auch nach 'Fertigstellung' WP sozusagen als 'Engine', um zu funktionieren.

    Basierend auf dieser Vorstellung dachte ich, ein Theme in WP ist sowas wie ein Document Template (.dot) in Word. Mit dem Theme ist schon alles möglich 'vorformatiert', um mir die Sache einfacher zu machen, ich kann aber -analog Word- bsw. die Seitenbreite, Absatzformatierungen oder das Aussehen der Überschriften und so nach meinen Wünschen anpassen.

    Scheinbar ist das aber nicht so. Offensichtlich gibt es z.B.in Twenty Twentyone die 'Symbolleiste zum Schriftformat' (jedenfalls für die Überschriften) garnicht, die es in manch anderem Theme aber gibt.

    Verstehe ich das richtig, dass ich sowas dann im css editieren müsste (und weil man das style.css ja nicht editieren soll, erstmal ein Child-Theme anlegen)? Ist das überhaupt der richtige Weg?


    zweitens:

    Von einer uralten Website meine ich zu erinnern, dass die einzelnen Seiten jeweils eine .html sind und die 'Formate' in der .css definiert sind.

    Wenn ich jetzt per Ftp schaue, finde ich aber (ausser ein paar informativen) keine einzige .html. Auch finde ich keine Datei (egal mit welcher Endung), die der Seite entsprechen könnte, die ich gestern abend angelegt habe. Überhaupt finde ich (ausser den hochgeladenen Grafiken) im Ftp keine Datei, die neuer wäre als der Zeitpunkt der Installation von WP bzw. eines Theme.

    Wo werden 'meine Steiten' gespeichert? Wohlmöglich in der Datenbank? Und wenn ja, dann wie?


    drittens:

    Womit wir bei der Datenbank wären. Deren Funktion ist mir völlig unklar (ich habe bisher auch noch nicht versucht, sie mir anzusehen). Könntet ihr mir das erklären?! :rolleyes:


    viertens:

    Ist dieses Forum überhaupt das richtige für meine Fragen oder könnt ihr mir ein anderes / andere nennen, wo ich vielleicht besser aufgehoben wäre? Vielleicht das https://de.wordpress.org/support/forums/ ?


    allerbesten Dank mal wieder!!

    Phil
     
    #8 mrPhil, 9. Januar 2022
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2022
  9. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    wieder ein PS:

    Mir schwant, dass ich mit einem Page Builder vielleicht meiner unter erstens formulierten Vorstellung näher käme... Ist dem so? Wenn ja, welchen (möglichst kostenlosen) könntet ihr empfehlen für das, was ich z.B. im vorletzten Post formuliert habe und zusätzlich die Möglichkeit zum umfassenden Formatieren von Schriften und Farben und natürlich das (einfache, per Maus) Gliedern/Aufbauen von Seiten nach meinen Wünschen, also wo was hinkommt und wo nicht, wo die Menüs sind und wie die aufgebaut sind u.s.w, ermöglicht?

    danke!
     
  10. Marcus[IS]

    Marcus[IS] Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    5.885
    Zustimmungen:
    150
    Yupp, WordPress ist "kein" Webseiten Erstellungstool in dem Sinne, wie man es von Adobe Muse, Net Object Fusion oder so kennt.
    WordPress wird mittels PHP Skripte realisiert, auch die Themes und Plugins. https://de.wikipedia.org/wiki/PHP

    Seite werden nicht gespeichert. Wie oben geschrieben läuft alles unter PHP ab und in die Datenbank werden von WordPress die Einträge hinterlegt, welche du im Adminbereich tätigst. Also Pfade zu Bildern in der Mediathek, Texte von Seiten und Artikel, Nutzernamen und Passworte (verschlüsselt), Themeinstellungen, Plugineinstellungen, etc.
    Die meisten Hoster bieten Ihren Kunden phpmyadmin an, so kann man dann im Kundenbereich über phpmyadmin die Datenbank einsehen und bearbeiten, falls dies mal nötig ist.

    Falls du Theme, oder Plugin Dateien suchst, die sind im wp-uploads Ordner auf deinem Webspace zu finden und auch entsprechend benannt.
    Im jeweiligen Theme Ordner findest auch die style.css. Manchmal können es auch mehrere .css Dateien sein. Kommt immer darauf an, wie das Theme entwickelt ist.
     
    mrPhil gefällt das.
  11. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    besten Dank! Ein wenig wird es mir so klarer, und ein wenig hatte ich sowas vermutet. Ich werd mal deinen Wiki Link lesen (es gibt soo viel zu lesen für mich :confused:...).

    Kannst du oder vlt wer anders noch sagen, was mehr Sinn macht, mich als nächstes mit zu beschäftigen - Child Theme (zwecks css Editing) oder Page Builder Plugin (zwecks 'mausgemachtem' Design - ich dachte erstmal an Elementor)? Wahrscheinlich gibt es da nicht die Antwort, aber vlt zumindest eine Tendenz vor dem Hintergrund, dass ich blutiger Anfänger bin (was ich bewerkstelligen will, hab ich ja schon ein wenig beschrieben - also eigentlich nix Komplexes, aber manches schon ziemlich 'exakt'... Hilft der Elementor z.B. zum Fixieren der Menüs (Header/Footer)?)...

    und wieder danke!! :rolleyes:
     
    #11 mrPhil, 9. Januar 2022
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2022
  12. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    9.913
    Zustimmungen:
    1.311
    Eigenes CSS kann man auch ohne Child Theme über Design > Customizer > Zusätzliches CSS eingeben. Bei manchen Themes bzw. Page Buildern auch zusätzlich noch anderswo in Theme Optionen oder extra Feldern pro Seite o.ä.

    Für Elementor wäre das Hello Elementor Theme zu empfehlen. Dazu die relativ umfangreiche Elementor Academy bzw. auch das Help Center bzw. Community Forum dort.
     
    mrPhil gefällt das.
  13. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    dass man css vom Theme ändern kann, ist mir bewusst, aber es heisst, wenn man dann das Theme updatet, ist alles wieder weg (eigentlich logisch).

    Kinsta (bei denen habe ich schon ne Menge Hilfreiches gefunden) sagt als Entscheidungshilfe zwischen css Ändern und Plugin:
    "Wenn ich das Design meiner Website in Zukunft ändern und ein neues WordPress Thema installieren wollte, würde ich dann wollen, dass diese Änderung erhalten bleibt? Wenn die Antwort ja ist, bedeutet das, dass die Änderung funktional und nicht ästhetisch ist, und sie sollte in einem Plugin erfolgen."

    Damit meinen sie natürlich nicht (zwangsweise) ein Page Builder Plugin. So wie ich das versteh, kann man Plugins wohl auch selber schreiben (wenn man es denn kann). Die Frage ist jetzt, ob Elementor das kann, was ich wünsche (z.B. Menüs/Header/Footer fixieren (wobei das manche Themes schon wieder selber bieten), Ränder anpassen und so... ). Die Option mit eigenem Plugin macht mir die Entscheidung zusätzlich auch nicht einfacher...

    Ich tendiere gerade dazu, einen Wiederherstellungspunkt zu setzen und Elementor zu installieren und auszuprobieren. Aufgrund meiner weitreichenden Unkenntnis ist gerade eh alles ziemlicher Blindflug, und ich habe heute schon wieder im Theme eingebaute Möglichkeiten gefunden, von denen ich gestern noch dachte, dass es sie nicht gäbe...

    Grüsse!
     
  14. Marcus[IS]

    Marcus[IS] Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    5.885
    Zustimmungen:
    150
    Dies trifft nur zu, wenn du an den Original Dateien des Themes rumbaust. Wenn du ein Child-Theme einsetzt und dort eine eigene .css Datei,bzw. generell eigene angepasste Dateien des Themes einsetzt, oder wie von @b3317133 vorgeschlagen, die erweiterten CSS Einträge im Customizer, bleibt alles erhalten was du änderst.
     
    mrPhil gefällt das.
  15. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    verstehe ich das richtig, dass die Verwendung der Funktion 'Zusätzliches CSS' im Customizer das Anlegen eines Child Themes überflüssig macht und praktisch die gleiche Funktionalität (im Hinblick auf css) erfüllt? Und das, was ich da rein schreibe, 'überschreibt' ggf. das, was im css des Theme steht?
     
  16. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    9.913
    Zustimmungen:
    1.311
    Ja.
     
    mrPhil gefällt das.
  17. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    supi, danke!
    macht es aus einem anderen Grund (zusätzliche Möglichkeiten...) Sinn, ein Child Theme anzulegen, oder kann ich mir das komplett sparen?
     
  18. Marcus[IS]

    Marcus[IS] Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    5.885
    Zustimmungen:
    150
    Wenn es sich nur um Änderungen handelt, die man per CSS machen möchte, reicht das Custom CSS in der Regel aus.
    Früher war die Sache ein wenig komplizierter, da musste man sogar für eigene CSS Wünsche ein Child-Theme anlegen. Mit der Funktion Custom CSS ist das nun sehr viel einfacher geworden. ;)
     
    mrPhil gefällt das.
  19. mrPhil

    mrPhil Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2022
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    danke mal wieder! :)
    ich bin ein wenig am verzweifeln... soweit ich bisher 'verstanden' habe, sagt z.b. header.php, dass/wie die 'wp engine' (der Interpreter) den html Code für den Header für meine Seite erstellen soll und in styles.css steht, wie der Header aussehen soll, und in der Datenbank stehen die Inhalte, die ich (eingegeben habe und) da angezeigt haben möchte - Seitentitel, Menüeinträge und so.

    Ist das soweit grundsätzlich richtig??

    Jetzt möchte ich, dass über dem Menü nicht so viel Leerraum ist. Wie zur Hölle mach ich das? Wo steht das? in styles.css gibt es hunderte Einträge mit header - welcher beschreibt den 'top margine'?

    Oder bin ich schon wieder auf einem völlig falschen Weg?

    Und wenn ich den gefunden hätte, würde ich dann einfach die 'Zeile mit dem neuen Wert' (wahrscheinlich der neuen Berechnung) in das zusätzliche css schreiben?

    danke & Grüsse!
    Phil

    PS. Könntet ihr mir auch noch sagen, welche IP ich für den Datenbankserver(zugriff) eingeben muss?! ist das die IP meines Projektes? oder muss ich die Info vom Hoster erfragen?
     
  20. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.854
    Zustimmungen:
    481
    Hier zum ansehen, wie man CSS findet - LINK
     
    mrPhil gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden