WARNUNG vor ThemeForest Themes für WordPress, insbesondere BuddyPress!

Dieses Thema im Forum "BuddyPress" wurde erstellt von onkeldave, 18. September 2012.

  1. onkeldave

    onkeldave Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle (potentiellen) WordPress- bzw. BuddyPress-User!

    Leider ist es unumgänglich geworden, mal eine Warnung auszusprechen vor WP und BP Themes von "ThemeForest". Zwar populär, sind viele Themes dort Beispiele für schlechten Code, jede Menge Plugin-Konflikte und Entwicklungsarbeit, die meist alle Standards des WordPress-Ökosystems ignoriert!

    Daher bitte zweimal überlegen, ehe hinterher das große Gejammer losgeht!

    Aktuelles Beispiel: das "Salutation" Theme für BuddyPress:

    Es gibt aktuell einen offenen Brief von einem anerkannten WordPress Experten an den Theme-Entwickler/ -Herausgeber von "Salutation": http://wpmu.org/wpmu-devsalutations-theme/

    --> Das Theme erzeugt überall nur Probleme - wurde auch grad nochmal via Twitter bestätigt.

    An alle potentiellen Interessenten: Bitte zweimal überlegen, ob man dort seine Dollars läßt...

    Gilt für alle WordPress Themes bei ThemeForest: bitte vorher recherchieren in den Theme-Kommentaren, via Google, Twitter etc. ob das anvisierte Theme wirklich hält, was es verspricht oder nicht doch nur eine Schleuder für grausamen, inkompatiblen Code ist...

    Gruß, Dave :)
     
  2. infected

    infected Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    9.816
    Zustimmungen:
    0
    An alle potentiellen Interessenten: Bitte auch bedenken, dass dieses Forum keinen (oder so gut wie keinen) Support für Premiumthemes leisten kann. Dafür gibt´s die jeweiligen Supportforen bei den Anbietern ;-)

    Sorry, musste auch mal gesagt werden ;-)
     
  3. onkeldave

    onkeldave Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
  4. Rodorm

    Rodorm Member

    Registriert seit:
    4. September 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Einige Beispiele an echtem Code für diese generelle Warnung wären schön. Plugin-Konflikte gibt es immer wieder mal. Bei über 20.000 Plugins ist das quasi unvermeidbar, denn ein Theme-Entwickler kann wohl kaum die Kompatibilität seines Themes mit zigtausenden von Plugins testen. Das ist schlicht unmöglich.

    Ein Beispiel rechtfertigt keine generelle Warnung vor einem Anbieter.

    Für diesen starken Tobak erwarte ich etwas mehr als deine vagen Formulierungen. Ich bitte um konkrete Codebeispiele für Abweichungen vom Codex und Beispiele für gravierende Kompatibilitätsprobleme, beides bitte aus mehreren Themes. Wenn du die liefern kannst, kann ich deine generelle Warnung ernst nehmen. Und nein, ich bin kein ThemeForest-Mitarbeiter und kriege auch keine Provision. Ich gehe nur gern Dingen auf den Grund und stehe generellen Anschuldigungen, die derart vage formuliert und mit keinerlei konkreten Belegen unterfüttert sind, grundsätzlich skeptisch gegenüber. Also bitte Butter bei die Fische. Danke.

    Grüße,

    Rodorm
     
  5. egonm

    egonm Member

    Registriert seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor ca. 2 Wochen das Salutation Theme gekauft. Bei mir funktionieren die Tabs. Hat jedoch etwas Einarbeitungszeit benötigt. Ich hatte damit aber ein anderes Problem. Durch den Einsatz von Cufon wurden keine Umlaute in den Überschriften dargestellt. Habe einfach kurz im Themeforest Forum danach gefragt und in Deutsch sofort Hilfe bekommen.

    Denke auch man kann nicht pauschal sagen das ein Theme schlecht ist, nur weil man sich noch nicht intensiv damit beschäftigt hat.
     
  6. wemaflo

    wemaflo Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Naja, sicher sind die Themeforest-Sachen nicht pauschal schlecht, aber es stimmt schon, die Erfahrung zeigt, dass der überwiegende Teil der Premium-Themes (nicht nur bei TF) Codetechnisch das letzte ist. Das fällt dem normalen Kunden oft nicht auf, aber wenn man dann mal was ändern muss, wirds haarig, oft sind sie dateigrößentechnisch und die Ladegeschwindigkeit betreffend absolut undurchdacht, der Quelltext ist oft nicht standardkonform und so weiter.
    Ich hatte letztens erst so einen Fall von undurchdachtheit, wo das Theme für jedes Miniaturbild (ca. 20 auf der Startseite) timthumb.php verlinkte. An sich kein Problem, wenn aber auf dem Server mod_evasive läuft (was ja nicht so ungewöhnlich ist), läuft man schon beim einmaligen Laden der Seite in den DDoS-Schutz.
     
  7. onkeldave

    onkeldave Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    @Rodorm:
    Ich hab auch schon Sachen bei ThemeForest gekauft, allerdings waren die noch nicht ganz so schwerwiegend, da es Child Themes für Genesis waren, aber auch versucht haben, das Rad neu zu erfinden, statt die einfache API des Frameworks zu verwenden (2 von denen sind mittlerweile aus dem Markt genommen worden...). Ein anderes, was ich gekauft habe, gehört zu den wenigen positiven Beispielen: Herausgeber "Theme Blvd" :)

    Generelle Probleme bei ThemeForest WP Themes:
    - Laden von jQuery, anderen Javascripten, CSS außerhalb der WP API bzw. Standards // = das Nr.1 Problem!!! (resultiert in unzähligen Crashs, insbesondere wg. jQuery)
    - es werden teilweise essentielle Funktionen/Filter von WP entfernt, u.a. "wptexturize" und "wpautop" // noch schwerwiegenderer Fehler als die jQuery-Fehleinbindung!!!
    - viel Code wird sich wild aus irgendwelchen Online-Schnipseln/ -Tutorials zusammenkopiert, ohne zu wissen, was das eigentlich bewirkt, man holt sich unwissentlich jede Menge - oft fehlerhaften - Fremdcode rein...
    - oft kein Prefixing von Funktionen, Klassen, Variablen, Konstanten - damit kommt es im PHP-Namensraum schnell zu Konflikten
    - völlig überfrachtete Theme Options
    - oft keine Sicherheit/Sanitizing bei den Theme Options - Angriffslöcher für Hacker etc.
    - keine WP UI-Standards im Backend, damit wie Fremdkörper in WP
    - Haufenweise Inhaltstypen (Custom Post Types) via Theme registriert, bei Themewechsel sind die Inhalte (des Kunden) weg!
    - Shortcode-Wahnsinn: ebenfalls bei Themewechsel alles weg, aber die Code-Reste schwirren dann in den verbliebenen Inhalten herum...
    - Eigene Template-Systeme, wie eben bei "Salutation", die zu WP und damit auch Plugins inkompatibel sind
    - Beispiel "Salutation": 15 Megabyte an Theme-Dateien (ohne Photoshop-Sachen) - das müssen wohl hunderte Dateien sein - wozu braucht man das alles???
    - Themes mit 500-600 reinen Theme-Dateien (die dann im Server-Ordner sind) sind keine Seltenheit - erschwert Anpassungen für den Kunden als auch Pflege, Weiterentwicklung und Support
    - die meisten Themes sind nicht Child Theme-Freundlich und damit letztlich Kundenunfreundlich, weil Updates erschwert werden oder unmöglich sind (bei Anpassungen z.B. an Templates)
    - Viele BuddyPress Themes bringen nur designtechnisch angepaßte Templates mit, oder gar nur CSS, es wird wenig bis gar nicht mit den eigentlichen BuddyPress-APIs und deren Möglichkeiten gearbeitet

    Zur ganzen Diskussion kann man unter anderem mal hier vorbeischauen, obwohl das nur einige Aspekte sind:
    - Diskussion im ThemeForest Forum: http://themeforest.net/forums/thread/wp-theme-forward-compatibility-shortcodescpts/75050?page=1
    - Blogbeitrag eines Envato (= ThemeForest) Mitarbeiters: http://blog.japh.com.au/2012/09/06/problems-with-themes-on-themeforest-are-problems-with-themes/
    - Justin Tadlocks "Gegen-Experiment": http://justintadlock.com/archives/2012/09/17/themeforest-an-experiment
     
    #7 onkeldave, 20. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2012
  8. mschatz

    mschatz Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die Warnung und die ganzen Fehler die Themes bei Envato. Aber eine brauchbare Alternative die ähnlich große Auswahl an Designs zum entsprechenden Preis hat führst du nicht auf. Vermutlich sollte man sich eine Werbeagentur wenden, die in der Stunde soviel kostet wie auf Themeforest 4 Designs und mal ehrlich, was bekommt man für 1 Stunde?

    Ich finde den Marktplatz nicht schlecht, die Eigenheiten des jeweiligen Designherstellers weiß man als Käufer vorher leider nicht, aber viel beschissener sind die Hersteller der Themes, den Preis legt der Marktplatz, nich der Hersteller fest und die müssen jede Kack-Frage supporten.

    Beste Grüße
     
  9. weirdrat

    weirdrat Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. März 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe mir vor kurzem das Cleartheme vom Solostream für viel Geld - 90 Dollar - gekauft in der Meinung ,das wäre ein WPMU-Theme, weils so viele verschiedene Seiten-Tempaltes hat etc - stellt sich raus, das ist ein One-Trick-Pony, ein simples Blogsystem, bei dem ich zwar Kategorien en masse auf der Titelseite unterbringen kann, aber jede Kategorie hat dann die selbe - lausige - Gallery (wenn ich in eine sagen wir Winter-Bilder gebe, habe ich die dann auf der Sommer-Kat-Seite ebenso ...), die Slider hüpfen rauf und runter, weil die Bildergrößen nicht festgelegt sind (wie soll das gehen, wenn man dutzende Autoren sogar aus verschiedenen Blogs importiert ?? Allen sagen - bitte paßts eure uploads unseren nicht festgelegten Größten an ??) etc etc ... wogegen ich auf Themeforest für einen anderen Klienten das Duotive three gekauft hatte und das war erstklassig - wunderschönes Thema, erstklassiger Support innerhalb von 30 Minuten sogar per SMS, so gut wie jede Tageszeit, obwohl die Burschen drüben in den USA sitzen .. ein Theme von Gabfire, nicht auf Solostream, sauteuer, über 70 Dollar -zum wegschmeißen, ein Bekannter wollts dann nicht mal geschenkt -- ist ganz verschieden, was man sich da einfängt -- ich bin eh grad wieder auf der Suche: nach dem perfekten Buddypress-Magazin-Activity-Stream-Community-Theme (Buddy Boss hat so einen Stream - aber der Rest ... :-( ...)