1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Website zu Wordpress

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Sophiekunterbunt, 15. Februar 2015.

Schlagworte:
  1. Sophiekunterbunt

    Sophiekunterbunt New Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben Helferlein!

    Ich habe eine spezielle Frage, ich habe mir zwar schon tausende Forenbeiträge durchgelesen, habe aber noch keine konkrete Antwort gefunden. Und zwar:

    Meine Mutter hat vor vielen Jahren eine Website für ihr Unternehmen bei einer lokalen Firma erstellen lassen. Nach 10 Jahren ist die Website total veraltet und müsste komplett überholt werden.

    Dazu hat sie jetzt mich gefragt: Das Problem war die ganze Zeit, sie konnte die Seite nicht aktualisieren, da es nur mit FTP Programmen möglich war (und die versteht ein Leihe ja wirklich nicht).

    Wenn ihre Website zu Wordpress wechseln würde, wäre dieser Schritt der eigenen aktualisierung ja viel einfacher.

    Ist es möglich eine Bestehende Seite in WP zu importieren, so dass die URL gleich bleibt, der Inhalt aber KOMPLETT neu gemacht werden kann?

    Die Seite könnte wirklich von null an neu aufgebaut werden, aber eben bei Wordpress?

    Bitte helft mir, wenn ihr wisst ob und auch wie sowas funktioniert. (ich habe einige Erfahrung in dem Bereich, da ich seid vielen Jahren meinen Blog selbst gestalte, aber hier hören die Kenntnisse eindeutig auf)

    Liebste Grüße und tausend Dank für eure Unterstützung
    Sophie
     
  2. maxe

    maxe Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.556
    Zustimmungen:
    266
    um WP zu installieren, muss dies aber auch erst mal über FTP hochgeladen werden. Dazu muss dann noch eine Datenbank angelegt werden.
    Außerdem stellt sich mir die Frage, ob das 10 Jahre alte Webpaket den heutigen WP-Anforderungen entspricht.

    Oder redest du von wordpress.com? Da bin ich mir nicht sicher, ob ihr dort die vorhandene Domain nutzen könnt. Da musst du bei denen im Forum nachfragen (s. unsere Forenregeln).
     
  3. Sophiekunterbunt

    Sophiekunterbunt New Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich wusste auch nicht dass es einen Unterschied zwischen Wordpress Deutschland und WP.com gibt, aber gut zu wissen.

    Wie kann ich herausfinden, ob die alte Website den WP Anforderungen entspricht?
     
  4. maxe

    maxe Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.556
    Zustimmungen:
    266
    https://wordpress.org/about/requirements/

    + meine Empfehlung: Mindestens 128M Arbeitsspeicher
     
  5. himitsu

    himitsu Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Mit 48..64 MB kann auch WordPress gut leben, solange man keine Speicherfresser zusätzlich einbaut.

    mod_rewrite ist doch nur nötig, wenn man die schöneren Permalinks verwenden will?


    Und bezüglich FTP ... da gibt es massig Webspaceanbieter, welche das per 1-Click-Installer bereitstellen, aber so schwer ist das mit dem FTP auch nicht, wobei man es hier etwas einfacher hat, da WordPress quasi ein CMS ist, also den Inhalt selbst verwaltet und nach der Installation grunsätzlich kein FTP mehr benötigt würde, weil es danach praktisch alle Daten (die Seiten, Beiträge und Einstellungen in der Datenbank) und Dateien (Dateianhänge, die Plugins und sich selber) selbst verwalten kann.


    http://de.support.wordpress.com/com-vs-org/
    Wordpress.com ist ein "kommerzieller" Anbieter einer eingeschränkten und teilweise für sich angepassten Version des OpenSource-Projekts von wordpress.org (auch wenn com und org der selben Firma gehören) und WordPress-Deutschland ist ein deutschspachiges Forum für "freie" selbstgehostete Installationen des WordPress.
     
  6. maxe

    maxe Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.556
    Zustimmungen:
    266
    Deshalb schrieb ich ja auch "meine Empfehlung", da der Großteil irgendwann mehr als 64M braucht.

    Und wer möchte mit der Zeit keine schönen Permalinks.
     
  7. himitsu

    himitsu Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber für den Anfang und "nur" zum Testen kann es problemlos weniger sein.
    Sich dann später ein größeres Web-Hosting-Packet kann man dann immernoch suchen.

    Es kann natürlich sein, daß der aktuelle Hoser über die Jahre das Packet auch etwas "angeglichen" und somit wachsen lassen hat,
    also mit bissl Glück könnte MySQL, PHP und "ausreichend" RAM bereits vorhanden sein.

    Via XAMPP könnte man das auch erstmal in Ruhe daheim ausprobieren und sich danach Gedanken machen wo man es schlußendlich hostet.
     
  8. maxe

    maxe Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.556
    Zustimmungen:
    266
    Hast du gelesen was Sophie geschrieben hat?
    Da wird ihr XAMPP nicht unbedingt liegen.


    Ich glaube auch nicht, dass sie im 2. oder 3. Schritt einen Hosterumzug vollziehen will. Vermutlich ist sie froh, wenn es einmal richtig läuft. Und wenn jetzt eh eine Umstrukturierung ansteht, warum nicht gleich richtig.
    Vielleicht vertue ich mich auch.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden