1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Wichtig: ab 1.1.2007 Impressumspflicht auch für Blogs

Dieses Thema im Forum "Netzwelten" wurde erstellt von Morris, 5. Dezember 2006.

  1. Butzemann

    Butzemann Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Lustig, das mit der Impressumpflicht. Dann muss ich ja wieder den Text verändern :p:-x:p:-x

    Zitat aus meinem (jetzigen 2006er) Impressum:
    "Da dies eine private Homepage ist, besteht laut Gesetz keine Impressumpflicht, aber ich denke es ist doch sehr interessant zu erfahren wer hinter dieser Seite steht."

    Was ich wirklich Schade finde an der neuen Gesetzregelung ist dieser Punkt:

    3) Datenschutz
    Blogger können dazu gezwungen werden die Daten ihrer User den Behörden zu übergeben. Ob dies auch präventiv geschehen darf ist zur Zeit noch umstritten.

    Nicht nur das die Daten die man in der Datenbank speichert abgegriffen werden können, in der Zukunft wird man ja schon fast vergewaltigt nur "standartisierte" Infos zu veröffentlichen.

    Auch wird das alles vielleicht andere Gleichgesinnte abschrecken einem Blog beizutreten.

    Hoffentlich heißt es nicht in 2008:

    "Auf Grund des ständig wachsenen Aufkommens privater "Publisher" in elektronischen Medien insbesondere Blog-Plattformen, besteht laut der Studie der "Öffentlichen Bundesvereinigung für Sicherheit und Zusammenarbeit im deutschen Sektor" eine terroristische Gefahr im Bezug auf unüberschaubare Netzwerkkonstellationen (mit kriminellen Hintergrund). Daher ist ab 01.01.2008 jede private Person (dazu zählen Blogger und andersgeartete Bezeichnungen) verpflichtet sich als eben solche Instanz zu registrieren, sowie ein jährliches Endgeld für die Verwaltungsgebühren zu entrichten."

    Wir danken Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.
     
  2. Arno Simon

    Arno Simon Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber hast Du sie noch alle?!?!? ;) ;) :(

    Musst Du unsere Oberschwachmaten auch noch auf Ideen bringen?!? ;)

    SCNR

    vG

    Arno
     
  3. Butzemann

    Butzemann Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Soweit das nicht in der Tagesordnung des Bundestages auftaucht schlafe ich noch gnädig. :!::arrow::!:
     
  4. Andy1985

    Andy1985 Member

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ist das nicht Illegal. Firmen dürfen ja auch nicht Daten ihrer Kunden weitergeben. Bräuchte man da nicht soetwas wie einen Gerichtsbeschluss? Ich kann mir das nicht vorstellen, dass man das einfach so verlangen kann.

    PS:
    Kann mir jemand die Frage mit der Werbung beantworten, verstehe das immer noch nicht. Sind jetzt Links zu Produktion auch gemeint oder nur Werbung áuf der Blogseite?
     
  5. Fred Ataire

    Fred Ataire Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du dich journalistisch mit einem Produkt auseinandersetzt, ist das keine Werbung sondern eine Rezension. Und es wäre wohl ein Stück weit schwachsinnig, einen Verriss als Werbung kennzeichen zu müssen.
     
  6. Monika

    Monika Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    14.126
    Zustimmungen:
    1
    hmm wie anfangen:

    jeder Webmaster haftet für alles was in seiner Datenbank landet,

    forenbesitzer können schon lange von Gerichten gezwungen werden die Daten der User rauszurücken,
    da werden die kompletten Festplatten verlangt !

    daher informiere ich meine User immer, dass *private Nachrichten* nur bedeutet, dass sie andere User nicht lesen können.

    jeder Admin muss sie lesen, denn wenn dort was über Kinderporno drinstünde , dann steht der Forenbesitzer vorm Kadi :sad:


    so nun zu WP:
    da ist eine Datenbank
    da können sich Leut registrieren,

    ergo ist es nur logisch, dass da auch diese Pflicht besteht.

    ich wundere mich manchmal ,dass hier im Forum Leut nachfragen wie man usern auch unregistrierten das Hochladen von Bildern, Dateien und Videos erlauben kann

    ich seh dann bereits die Fülle an Delikten, die auf den ahnungslosen Webmaster zu kommen


    Internet kommt im Ursprung aus dem Militär und so ist es auch heute noch,
    weder rechtsfrei,
    noch anonym noch sonst anders als das normale Leben.

    lg
     
  7. neals

    neals Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt mal für einfache Gemüter wie mich:

    1. Die Google Ad Sense Anzeigen sind ja bereits als solche ausgezeichnet. Sollten also kein Problem sein, oder?

    2. Müssen alle Amazon Links dann einen kleinen Text tragen: "Dies ist eine Anzeige!" oder so ähnlich? Oder reicht eine allgemeine Erklärung im Impressum?

    3. Wie sieht es mit anderen Bannern aus? In Zeitschriften wird nur über Anzeigen, die wie Zeitschriftenbeiträge wirken extra Anzeige geschrieben. Wenn es sich sowieso um eine ganzseitige Anzeige, die klar nach Werbung aussieht handelt, wird nicht extra Anzeige drüber geschrieben. Ist das so auf Internetseiten übertragbar?

    4. Wann gilt denn etwas als Rezension und wann als Werbung? Gilt das nur, wenn ich das Produkt in meiner Rezension empfehle oder auch wenn ich das Buch z.B. für schwachsinnig halte und dabei das Bild des Buches trotzdem über Amazon einbinde?


    Ich hoffe jemand kann mich da etwas erhellen.

    Grüße Nils
     
  8. Monika

    Monika Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    14.126
    Zustimmungen:
    1
    ob eine Rezension oder Besprechung eine Sache für gut oder mies erachtet ist egal, es ist eine Rezension oder Besprechung,

    doch für all dies Fragen empfehle ich Dir geh zum Schmied nicht zum Schmiedl

    lawblog oder so,
    es gibt genug Rechtsanwälte im Netz, die über ihr Wissen schreiben

    lg
     
  9. Strohmann

    Strohmann Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Also in meinem Impressum steht ganz klar, dass ich eine rein private Seite ohne kommerzielle Absichten bin, und dass sämtliche Beiträge rein informativ und nicht als Werbung anzusehen sind.

    Die anderen Pflichtangaben habe ich auch schon seit dem ersten Tag, von daher habe ich da weniger bedenken. Und Amazonlinks können einem ja beim besten Willen nicht als Werbung angerechnet werden, wenn man nicht gerade dazu schreibt: "Bitte kauft unbedingt dies und jenes". Oder sehe ich das falsch?
     
  10. edenhuizen

    edenhuizen Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    wie sieht es denn (ja ich weiß, ihr seid keine RA's) damit aus: ich habe in meinem menü einen text-link. der heißt einfach nur shop. und wenn man den klickt öffnet sich in einem neuen fenster ein amazon astore shop von mir. muß ich den text-link jetzt groß mit werbung kennzeichnen?
     
  11. flash

    flash Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    @edenhuizen
    So wie es verstanden habe ja. Wir sollten einfach mal abwarten wie sich bild.t-online.de verhält. Die machen es derzeit ja auch immer nach Lust und Laune.
     
  12. Morris

    Morris Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    0
    Vorweg: IANAL !

    Normale Links zu Amazon sollten eigentlich kein Problem sein, sobald es sich jedoch um Affiliate-Links handelt, sprich ihr partizipiert am Verkauf, ist es gewerblich, da die Absicht Geld zu verdienen dahinter steht.

    Bild sollte für niemanden eine Orientierung sein. Springer hat a) mehr Einfluß und b) viel mehr Geld als ihr. Die könne somit a) Einfluß nehmen, b) sehr gute Anwälte bezahlen und c) etwaige Strafen aus der Portokasse zahlen.

    Außerdem wird sich kein Richter auf die Argumentation "Bild macht das doch auch" einlassen.

    Unwissenheit und/oder Ignoranz schützen vor Strafe nicht.

    Grüße
    Mo
     
  13. WP-Markus

    WP-Markus Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Gilt mal wieder so eine hinterf... Frage: Gilt die Impressumspflicht auch für Deutsche, die den Webspace in USA haben?
     
  14. Monika

    Monika Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    14.126
    Zustimmungen:
    1
    wo deine Domain gehostet also aufgehoben ihre Heimat hat ist egal,

    dein Wohnsitz ist entscheidend oder der deiner Firma

    lg
     
  15. Monika

    Monika Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    14.126
    Zustimmungen:
    1
  16. Andreas_S

    Andreas_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ergänzend zu Monikas Link

    Ich habe da auch noch eine interessante Adresse zu der Frage: Welches Impressum für wen?

    Gruß, Andreas
     
  17. MisterBrightside

    MisterBrightside Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage hätte ich da - was ist, wenn man gar kein Telefon hat? Was muss man im Impressum angeben?
     
  18. Strohmann

    Strohmann Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Nur mal so, es betrifft mich zwar nicht, aber rein aus Interesse. Wenn ich einen Blog bei einem Bloganbieter habe, z.b. wordpress.com, muss ich dann auch ein Impressum haben oder gilt das nur für eine eigene Domain?
     
  19. volucer

    volucer Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    dann will ich auch mal mit senf werfen.
    ich persönlich ärgere mich schon lange über massenhafte abmahnwellen und bin der meinung papa staat muss endlich mal was dagegen tun.
    es kann nicht sein, dass man ohne geschädigten zur kasse gebeten werden kann.
    allerdings ist die lobby der betroffenen webmaster wohl nicht groß genug und der deutsche an sich wird eh erst aktiv, wenn er selber schaden hat.

    generell muss ich aber sagen, dass ich nichts dagegen habe ein impressum auf meine seite zu legen.
    (mache ich bei anderen projekten schon automatisch)

    da die meisten wohl dsl haben, wird vermutlich auch isdn vorhanden sein und man kann sich eine extra telefonnummer freischalten lassen und ebenfalls eine spezielle email.
    mit der adresse ist es -wie schon gesagt- eh so, dass man sie relativ schnell herausbekommt.
     
  20. MHG

    MHG Active Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    hää Ich dachte man muss eh ein Impressum auf jeder Seite habe, die für die längere Benutzung gedacht ist.

    Ich hab sowieso schon überall ein Impressum.

    Also muss ich jetzt wenn ich irgendwo einen Werbebanner eingebunden hab (sei es Affilate oder Amazon) daneben oder dadrüber/dadrunter Anzeige schreiben?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden