1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Wichtig: ab 1.1.2007 Impressumspflicht auch für Blogs

Dieses Thema im Forum "Netzwelten" wurde erstellt von Morris, 5. Dezember 2006.

  1. Vince

    Vince Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab da auch mal eine Frage dazu:
    Wie ist das jetzt für mich? Ich wohne in der Schweiz und mein Webspace (funpic.de) ist aus Deutschland.
    Muss ich jetzt das Impressum haben, wie es im deutschen Recht vorgeschrieben ist?

    MfG
     
  2. Frank11

    Frank11 Active Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    nur kurz meine Meinung

    nur mal eben kurz meine Meinung dazu:
    meine Frau ist mit ihrem Online-Shop schon zweimal von typischen Abzockern für Kleinigkeiten abgemahnt worden und wie lustig, cool und locker hier manche diesen Paragraphen-Sumpf finden, kann ich überhaupt nicht verstehen.
    Deutschland ist das Land der schlafenden Schafe und wenn nicht bald wenigstens ein geringer Teil davon aufwacht, werdet Ihr alle in Kürze für jeden Scheißsatz in Eurem Blog einen rechtsstaatlichen Eid mit drei Anhängen, Disclaimern und weiteren paragraphierten Rattenschwänzen dranhängen müssen, um nicht unter die Räder zu kommen und entweder abkassiert oder als potentielle Terroristen verurteilt zu werden. Das meine ich absolut ernst!
    Dann werdet Ihr nicht nur ein Impressum auf jeder Seite oben, unten, rechts und links haben, sondern noch ein Paß-Foto, ein Scan von Eurem Ausweis, eine biometrische Iris-Fotografie, einen Schwur auf die "freiheitlich-demokratische Grundordnung" und einen Abdruck Eures Arsches.
    :evil: Big Brother is watching you ... Aber anscheinend wollen und brauchen wir das alle ...
     
  3. SuMu

    SuMu Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    6.079
    Zustimmungen:
    23
    o.k. wie willst du das verhindern? Vorschläge?
     
  4. Frank11

    Frank11 Active Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Berechtigte Frage

    Natürlich eine gute und berechtigte Frage:
    Jeder einzelne für sich wird da nicht viel machen können.
    Es gibt einige Initiativen im Web, die sich für ein freies Internet einsetzen. Dort kann man auch Unterschriftenlisten unterstützen usw.
    Hab gerade keinen Link parat, kann aber nochmal gucken dazu ...

    Ansonsten wähle ich diese Arschlöcher schon lange nicht mehr. Aber wie gesagt, individuell steht jeder für sich auf verlorenen Posten. Deshalb ist mehr Vernetzung vonnöten, User, die sich organisieren und zusammen wehren, gegen Bevormundung, Abzocke, Abmahnungen usw.
    Ich weiß, daß hört sich irgendwie fern der Realität an ... :-?
     
  5. tboggi

    tboggi Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe noch nicht ganz verstanden, warum darüber überhaupt nachgedacht wird.

    IIch halte es für selbstverständlich, ein Impressum zu haben. Wenn ich etwas öffentlich
    zugänglich mache, dann sollte jeder Leser die Möglichkeit haben, zu sehen, wer auch Autor ist.

    Daher würde mich interessieren, was im Zweifelsfall gegen ein Impressum steht :confused:
     
  6. SuMu

    SuMu Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    6.079
    Zustimmungen:
    23
    Gaaanz einfach, du bist dann nicht mehr anonym und musst zu deiner Meinung stehen :mrgreen:
     
  7. Putzlowitsch

    Putzlowitsch Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.823
    Zustimmungen:
    1
    Gaaanz einfach, du bist dann nicht mehr anonym und bekommst noch mehr Werbung per E-Mail, zusätzlich aber auch noch per Telefon und Briefpost.

    Gruß
    Ingo
     
  8. SuMu

    SuMu Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    6.079
    Zustimmungen:
    23
    Man kann sein Impressum auch ohne Telefonnummer angeben, ganz davon abgesehen ist diese bei der denic.de gemeldet und auch einsehbar.
    Email kann man geschützt angeben.
    ich habe durch ein impressum kein erhöhtes werbeaufkommen :mrgreen:
     
  9. Putzlowitsch

    Putzlowitsch Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.823
    Zustimmungen:
    1
    Wenn ich noch mal auf den ersten Beitrag verweisen darf:
    /showpost.php?p=73792&postcount=1
    Angeblich muß wohl jeder und auch mit Telefonnummer.

    Ja genau, da es ja beim denic sowieso steht, kann der Interessierte ja dort nachsehen.

    Das mit der E-Mail stimmt, aber die alleine reicht ja als Impressum nicht aus. Eine E-Mail-Adresse gebe ich gerne immer mit an.

    Gruß
    Ingo
     
  10. SuMu

    SuMu Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    6.079
    Zustimmungen:
    23
    dann muss ich meine telefonnummer noch nachtragen:idea::!:
     
  11. volucer

    volucer Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ich kann nur noch mal zustimmen, dass ich die pflicht eines impressums völlig legitim finde.

    mit der telefonnummer ist es natürlich so eine sache, doch mal ehrlich:
    die meisten -oder zumindest viele- leute mit eigener webseite haben auch dsl, was ja auch immer -berichtigt mich, falls ich falsch liege- mit isdn verbunden ist.
    da man bei isdn bis zu 10 rufnummern haben kann, sollte es kein problem sein sich eine für das impressum zu registrieren.
    ansonsten bleibt ja immer noch eine recht günstige prepaid-karte für das handy.

    ich denke vor allem MUSS etwas gegen die abmahnwelle getan werden.
    es kann nicht sein, dass man ohne kläger zu einer so hohen summe gezwungen werden kann, nur weil dubiose anwälte im massenverfahren nach kleinen formfehlern suchen.

    eines allerdings empfinde ich kritisch.
    gerade jetzt sehen wir ja wieder wie tief der mißbrauch von kindern/jugendlichen in unserer gesellschaft verwurzelt ist und es ist meiner meinung nach sehr gefährlich, dass jugendliche dazu gezwungen werden ihre anschrift anzugeben.

    einen fall diesbezüglich hatten wir ja schon (kann mich nicht mehr an den namen erinnern).


    eine lösung für dieses problem fällt mir allerdings auch nicht ein.

    gruss,
    volucer
     
  12. grufthopser

    grufthopser Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Werden dann die Gerichte wohl noch entscheiden müssen... :mrgreen:

    Wesentlicher dürfte eher die Formulierung "geschäftlich", "gewerblich" usw. sein, hier wird es wohl denn ähnlich wie bei der HP, dahin gehend sein, befindet sich auf, im oder wo auch immer am Blog, ein Link über den eine Einnahme erzielt werden könnte - Impressum erforderlich.

    Wer auf Partner, Links, Ads usw. verzichtet - also keine Einnahmen generieren könnte - kein Impressum. Die eigene Meinung kann man nach meiner Meinung also auch weiterhin ohne Angabe der Steuernummer bekannt geben. Und Abmahn Anwälte können sich ja zumindest die Arbeit machen und das Who is abfragen, wird bei den Gebühren ja wohl nicht zuviel verlangt sein. 8)

    Gruß

    Grufthopser
     
  13. Andreas_S

    Andreas_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
  14. SuMu

    SuMu Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    6.079
    Zustimmungen:
    23
  15. Putzlowitsch

    Putzlowitsch Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.823
    Zustimmungen:
    1
  16. mad-bob

    mad-bob Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist denn da der Sinn. Das wäre ja auch schon wieder betrug, denn die Daten sollen der Kontaktaufnahme dienen. Verwende ich eine Rufnummer die in meiner Anlage nicht programmiert oder das Handy dauerhaft ausgeschaltet ist, bin ich nicht erreichbar. Ist das Handy eingeschaltet oder die Rufnummer erreichbar konnte ich mich nicht schützen.....

    schnick schnack

    Genau da geb ich dir recht. Aber wer wird da schon was gegen tun? Einen Anwalt der seine Kollegen anschwärzt wird es woh nicht geben.... verdienen ja auch alle dran. Die Abmahnanwälte und die Verteidiger wenn man gegen die Abmahnung angehen möchte.

    Wenn Ihr mich fragt, dann würde ich es erstmal drauf ankommen lassen, erhalte ich ne Abmahnung. Sollen die doch vor Gericht ziehen, ich zahle net...

    Viel Schlimmer als Abmahnungen jedoch, sind die falschen Informationen die zu Gesetzen und Gesetzestexten verfasst werden. Je nach dem, wer diese interpretiert ist Deutschland ein rechtsfreier Raum oder eine Diktatur....
     
  17. MisterBrightside

    MisterBrightside Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Hmm. Ich bin überhaupt kein Freund von Telefonnummerangaben. Hatte bereits die wunderbare Erfahrung machen dürfen, dass irgendein Schmock mir einen Tag lang permanent SMS-to-speech-Nachrichten ins Festnetz abgeschickt hat. Ich wurde ganz kirre vom Telefonklingeln.
    Außerdem muss man das so sehen: Wenn jemand seine Telefonnummer nicht im Telefonbuch angeben möchte, wieso sollte er das auf seinem Blog tun? Überhaupt ist mir auch kein Fall bekannt, wo sich Anwälte oder sowas telefonisch erkundigt haben. Im Gegenteil: Abgemahnt wird sofort, in schriftlicher Form.
     
  18. venus

    venus Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
  19. mad-bob

    mad-bob Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Aaaaaach macht doch nicht so eine Panik...

    Ich werde von der ersten Abmahnung berichten die ich erhalte. Erstmal weigern, der Abmahner hat sicher keinen Bock wirklich vor Gericht zu gehen, denn wie immer ist das alles sooo schwammig formuliert. Der Abmahner will ja auch Geld verdienen und nicht arbeiten..... :evil:
     
  20. Strohmann

    Strohmann Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Aus dem verlinkten Text:
    Also auch nicht das Impressum in den Footer setzen. Wäre ja unzumutbar, wenn man da erst scrollen muss, um es zu erreichen. :rolleyes:
     
    #60 Strohmann, 27. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden