1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP 5.6 Woocommerce, Seiten- und URL-Struktur

Dieses Thema im Forum "WooCommerce" wurde erstellt von 4tdU, 12. Februar 2021.

  1. 4tdU

    4tdU Member

    Registriert seit:
    26. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich arbeite gerade an einem Woocommerce Shop für mein Weingeschäft. https://test2.tressardinhas.de
    Nun bin ich dabei mir Gedanken über den Aufbau und die URL-Struktur des Shops zu machen.
    Natürlich sollen sich die Nutzer gut zurechtfinden, andererseits soll die Seite auch SEO freundlich sein.
    Den Shop habe ich folgendermaßen aufgebaut:
    upload_2021-2-12_16-53-25.png
    Von der Startseite gelangt man über das Menü zum einen auf eine Magazin-Seite auf der Blogposts zum Thema Wein sind. Zum anderen auf die von Woocommerce erzeugte Shop-Seite.

    Im Moment verkaufe ich nur portugiesischen Wein. Ich habe also die einzelnen Weine als Produkt angelegt und diesen die Kategorie “Portugal” zugewiesen. Sollten später Weine aus anderen Ländern dazukommen, kann ich diesen eine andere Länder-Kategorie zuweisen. Unterkategorien von “Portugal” sind die Anbaugebiete “Douro”, “Vinho Verde” usw. Ausserdem gibt es noch die Kategorien Rot, Weiß, Rosé und Portwein. Diese Kategorien sind im Menü als Unterpunkte von “Shop” angelegt.

    Meine Permalink Einstellungen sehen so aus:

    upload_2021-2-12_16-54-2.png
    upload_2021-2-12_16-54-33.png
    upload_2021-2-12_16-54-51.png

    In Optional habe ich in Kategorie-Basis Produkte “product-category” mit “wein” überschrieben. Das ändert die URL auf den Kategorieseiten von z.B. home/product-category/rotwein zu home/wein/rotwein.
    Das ist verständlicher für den Nutzer und für Google. Gefunden habe ich den Tipp hier: https://wordpress.org/support/topic/confusionwhy-allow-different-product-category-base-and-custom-product-url-base/
    In Produkt-Permalinks habe ich Benutzerdefinierte Basis ausgewählt und /produkt eingetragen. Die URLs der Produktseiten sehen dann so aus: home/produkt/produkt-xy.

    Woocommerce empfiehlt den product-category und den produkt Slug nicht zu entfernen:
    https://docs.woocommerce.com/document/removing-product-product-category-or-shop-from-the-urls/
    Dorian Banutoiu schreibt dazu auf canonicalized (https://canonicalized.com/woocommerce-seo-optimization/?section=start-off-right) /product-category/ kann man ohne Probleme entfernen, /produkt/ soll man aber als Produkt-Basis nicht ändern.
    upload_2021-2-12_16-59-1.png

    Mein Frage ist nun, kann ich das so machen oder gibt es in meine Konstruktion Denkfehler? Ich bin mir unsicher, weil Wordpress für mich neu ist. Bin für alle Hinweise, Anregungen und Tipps dankbar.

    Schönes Wochenende und viele Grüße!

    PS
    Theme: Weta von Elmastudio
    Plugins: Woocommerce, Safe SVG, Regenerate Thumbnails, Mailchimp, Google Ads und Marketing von Kliken, Germanized, Facebook for Woocommerce, Creative Mail,
     
  2. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.294
    Zustimmungen:
    174
    mmh... gab es keine Förderung mehr?


    mmh...


    man sortiert eigentlich Wein wirklich anders... mehr Kundenorientierter
     
    4tdU gefällt das.
  3. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.294
    Zustimmungen:
    174
    ps...

    Für die WebSeite Struktur-Planung gibt es gute Werkzeuge
    https://magnetise.de/inbound-marketing-blog/website-struktur-erstellen

    Hier eine gute Marktübersicht
    https://j0e.org/webseite-und-struktur-visualisieren/

    FlowMapp wurde bereits genannt hier aber noch einmal
    https://t3n.de/news/website-struktur-planen-flowmapp-934810/

    =>
    https://www.flowmapp.com/


    Selbstverständlich spielt für den Weinkauf das Land, der Winzer eine große Rolle

    Aber: du kaufst Rotwein / Weißwein/ Rose, Sekt und der Rest / ... usw.

    Online Shops für Weine gibt es ja bereits - Schau dich einfach bei den Mitbewerbern um.


    Halte Platz für emotionale Bindung. Also zum Beispiel für Animationen...



    ^- Ergebnis von einem Workshop über Produktrendering.



    ^- Dustin Dolby von Workphlo, hat ein Händchen für High-End-Produktfotografie mit minimaler Ausrüstung

    Bei der Struktur der Daten für Google musst du noch bedenken, dass du die Produktdaten noch Strukturiert zur Verfügung stellt. (zum Beispiele Bildersuche .. mit der Information Auf Lager) Bedenke dabei, dass die Informationen in den Suchergebnissen veraltet sein können, da zum Beispiel Google sich zurzeit von Schema "data-vocabluary.org" trennt.
     
    4tdU gefällt das.
  4. arnego2

    arnego2 Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2021
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    14
    Wer hat den Leuten ins Ohr gesetzt das Besucher von der Startseite durch die Seite laufen?
    1.) Ist nicht gesagt das deine Besucher zuerst auf Home gehen.
    2.) Besteht die Gefahr das siech deine Besucher verlaufen. Möglichst wenige Klicks von Produkt zum Kauf ist die Regel.

    Weinkenner wissen schon was sie suchen, mach es ihnen einfach.
     
    4tdU gefällt das.
  5. 4tdU

    4tdU Member

    Registriert seit:
    26. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Danke R23 und arnego2 für Eure Antworten!

    Danke, ich habe mir das schon angeschaut und werde mich mal näher damit beschäftigen.


    Ja, Du hast recht, die Kunden suchen eher nach Rot-, Weißwein usw. als nach Anbaugebieten. Deshalb sind habe ich diese Kategorien als Unterpunkte von Shop im Menü. Das ist auch bei fast allen Mitbewerbern so.

    Danke, dazu werde ich mal recherchieren.

    Ja, ich weiß, dass die Besucher auch auf eine x-beliebigen Seite landen können. Ich wollte nur den Aufbau des Shops beschreiben.

    Meinst Du, dass bei meinem Shop sich die Besucher verlaufen? Falls ja, wie könnte ich das besser machen?

    Wie könnte ich es Ihnen einfacher machen?

    Hat jemand eine Meinung zu meinen Permalinkeinstellungen und zur URL-Struktur, vor allem im Hinblick auf die /product-category/ und /product/ Sugs? Kann ich das so machen?

    Vielen Dank und schönen Sonntag!
     
  6. arnego2

    arnego2 Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2021
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    14
    HOME auf der gleichen Leiste wie ROT, WEIß, ROSE, PORTWEIN, PORTUGAL und von da aus direkt auf die Weine. Wenn du den Blog in das Menü packen möchtest nenne Ihn WEINE.
    Alternativ kannst du auch unter Süßen und eher Sauren Weinen unterscheiden.
     
    4tdU gefällt das.
  7. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.294
    Zustimmungen:
    174
    In deinem Entwurf hier hast du Anbaugebiet => auf deiner WebSeite hast du nur Portugiesische Weine.

    Mein Weinhändler haben in der Regel

    Rotwein / Weißwein / Rose

    klickt man auf ROT kommt die Länderauswahl.und weitere Auswahlpunkte...


    upload_2021-2-14_15-56-39.png


    Es geht bei dem Hinweis um _Auf Lager_

    product-category ist selbstverständlich eine sinnfreie Verwendung von WooCommerce und hindert die Sichtbarkeit. Einfach löschen geht leider nicht immer gut. Jetzt verwende ich WordPress und WooCommerce schon etwas länger und habe schon oft wegen "optimierungen" meine Sichtbarkeit verloren.

    Wenn du einen stabilen fehlerfreien Online Shop haben möchtest - lass es in dem System. Wenn du gute PHP Kenntnisse hast - und Fehler in deinem Shop schnell selber beseitigen kannst . entferne product-category



    home/wein/rotwein.

    /wein/rotwein <- ist besser.

    ^_ Auf Home in der URL würde ich verzichten.

    Ich habe meinen Blog als Subdomain eingerichtet blog.example.org <= dies kostet Sichtbarkeit.Besser ist example.org/blog.
     
    4tdU gefällt das.
  8. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.330
    Zustimmungen:
    324
    Ja, Du kannst ;) Besser wäre es allerdings Du würdest Dich mit Fachleuten unterhalten, die Wissen von was sie sprechen. Wein hat eine sehr breite Käuferbasis. Deine Seite spricht weder die Sinne an, noch ist es möglich nach Charaktereigenschaften, Rebsorte, Jahrgang usw. zu suchen. Überlege Dir erst einmal was Du erreichen willst. Es ist ein Unterschied ob Winzer, Hersteller, Spezialitätengeschäfte oder Großhändler einen Weinshop betreiben. Wenn Du den kleinen Winzern und Familienbetrieben in Portugal wirklich helfen willst den Absatz ihrer Weine zu fördern, wirst Du mit 'Beratern' in einem Forum, für die 'sauer' eine Charaktereigenschaft von Wein ist oder die eher in der technischen Umsetzung von Shops zu Hause sind, nicht weit kommen.
     
    arnego2 und 4tdU gefällt das.
  9. 4tdU

    4tdU Member

    Registriert seit:
    26. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo mensmaximus,
    danke für Deinen Antwort.
    Das ist ja schon mal gut, danke.
    Ja die Sinne werden auf der Testseite noch nicht ausreichend angesprochen. Es fehlen auf der Startseite noch Vorschauen auf Blog-Artikel, Hinweise zu Veranstaltungen usw. Ich wollte erst mal die Struktur des Shops haben und ich möchte vor allem vermeiden, dass ich später irgendwann feststelle, dass die Struktur nicht funktioniert und Seiten weitergeleitet werden müssen.
    Bis jetzt habe ich den Produkten wie oben schon gesagt Kategorien zugewiesen. Zum einen nach Farbe ( rot, weiß, rosé usw.) die habe ich ins Hauptmenü gepackt, weil die meisten Kunden Weine nach Farben suchen. Zum anderem nach Regionen. So möchte ich erst einmal anfangen. Weitere Kategorien wie Rebsorten, Erzeuger usw. kann ich dann später noch hinzufügen, denn jede Kategorieseite braucht ja auch einen vernünftigen Text und auch Fotos oder Videos, die ich nicht so schnell aus dem Ärmel schütteln kann.
     
  10. arnego2

    arnego2 Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2021
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    14
    je nach der Käuferschicht die er ansteuert will. Ob die Winzer, Hersteller, Spezialitätengeschäfte oder Großhändler Onlinie suchen ist die Frage.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden