1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Woocommerce und Zahlungsweisen-Plugin

Dieses Thema im Forum "Plugins und Widgets" wurde erstellt von Spelly, 14. Oktober 2017.

  1. Spelly

    Spelly Active Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe Woocommerce laufen und bin sehr zufrieden. Aber da man ja steuerlich die verschiedenen Länder entsprechend abwickeln und für jeden der Kunden eine einzelne Rechnung ausstellen muss, wäre mir ein Plugin sehr lieb, das es ermöglicht, dass alles über ein Zahlungsarten-Plugin abgewickelt wird, die also die Bezahlung über alle Dienste (Banküberweisung, Paypal usw.) für mich durchführen, ihre Gebühr dafür einkassieren und mir dann monatlich oder wöchentlich oder sonstwie alles mit einem Mal überweisen.
    Gibt es ein solches Plugin? Hat jemand damit Erfahrung? :)

    Liebe Grüße, Spelly
     
  2. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.859
    Zustimmungen:
    432
  3. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.697
    Zustimmungen:
    274
    zu den bereits genanntem empfehle ich https://www.payone.com/payment/ vor allem die SEPA-Überweisung im EU-Binnenmarkt empfinde ich hier besonders gut gelungen.
     
  4. Spelly

    Spelly Active Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure schnellen Antworten. :)
    Hierfür muss ich dann aber nicht alle Artikel in Verbindung mit dem Plugin neu erstellen, wie bspw. bei Moohpay? Bei denen hatte ich auch überlegt, aber konnte meine bisher erstellten Artikel nicht konvertieren und hätte alle neu eingeben müssen.
     
  5. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.697
    Zustimmungen:
    274
    Wer oder was ist Moohpay? Du benötigst bei meiner Emfehlung sicherlich ein seriöses Geschäftsmodell und sicherlichlich eine gute Bonität. Wenn du keine zwielichtigen dubiose Produkte anbietest, wirst du vermutlich einen Vertrag erhalten. Ansonsten muss man bei Zahlungsarten in der Regel _nichts_ an seinen Produkten ändern - warum auch - es geht "nur" um Zahlung in einem Online Shop. Der Shop wird an den Dienstleister angebunden und nicht die Produktdaten abgegeben.

    Bei merkwürdigen Plattformen musst du selbstverständlich deine Produkte _passend_ einrichten... aber dann sprechen wir nicht mehr von einem Shop Plugin in WordPress sondern von einer Anbindung an Digistore oder Moohpay. Dies ist eine andere Baustelle.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden