1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Woocommerce, variable Produkte, simpler Aufpreis pro Eigenschaft?

Dieses Thema im Forum "WooCommerce" wurde erstellt von Kleefisch, 20. Januar 2020.

  1. Kleefisch

    Kleefisch New Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich drehe mich seit Tagen im Kreis für eine mutmaßlich simple Funktionalität, für die ich weder im Forum noch in diversen Plugins eine möglichkeit finde.

    Anforderung:

    Ich möchte ein variables Produkt mit einem fixen Grundpreis anlegen, wobei jeder mögliche unterpunkt einer Eigenschaft oder Variante einen Aufpreis definiert - OHNE danach hädisch bis zu 250 generierte Varianten durchrechnen zu müssen.

    Beispiel mit fiktiven Preisen:
    Grundprodukt Stuhl, 50,00 euro
    Eigenschaft Lackierung
    Varianten (Aufpreis in Klammern):
    unbeschichtet zum selbst lackieren(0,00 €)
    Pulverbeschichtet (schwarz RAL9005) (+119,00 €)
    Pulverbeschichtet (silber metallic RAL9006) (+110,00 €)
    Pulverbeschichtet (weiß hochglanz RAL9003) (+112,00 €)

    So habe ich also innerhalb einer Eigenschaft schon verschiedene Preise pro Variante.

    Dazu kommen noch weitere Eigenschaften mit jeweils 5-6 Varianten und ich lande sehr schnell bei 250+ Varianten, die ich natürlich nicht alle händisch durchgehen und berechnen möchte.

    Ideal wäre hier in meiner naiven Sicht, einen Aufpreis auf den Grundpreis (selbst der lässt sich in einem variablen Produkt schon nicht einpflegen) bereits beim anlegen der Unterpunkte bei den Eigenschaften zu definieren, so das sich beim automatischen erstellen der 250 Varianten der Korrekte Preis bereits berechnet.

    Hat jemand dazu eine Idee? Möglicherweise einen Plugin?

    Gruss Diete/Klee
     
  2. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.701
    Zustimmungen:
    76

    Hier ein Film - Zitat aus e-m@il für dich

    Bei 250+ Varianten könnte evtl. noch ein Kunde durch klicken - bei 100 mehr wirst du sicherlich keinen Stuhl mehr verkaufen..

    Lerne von Starbucks! maximal 6 Entscheidungen und nicht 250+
     
  3. Kleefisch

    Kleefisch New Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo r23,

    danke für deine sinnfreie Antwort. Ich komme nicht umhin, bis zu 10 dropdowns für diverse Artikel anzulegen.
    Ich habe eine ernsthafte Frage zur Umsetzung gestellt, die Frage nach dem Sinn kann ich mir selbst stellen und beantworten.
     
  4. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    8.034
    Zustimmungen:
    265
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden