1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP 4.9.13 und MySQL8 kompatibel?

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von Autor33, 12. Januar 2020.

  1. Autor33

    Autor33 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2010
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte noch mit WP 4.9.13 auf einen neueren Server meines Hosters wechseln, der MySQL 8 hat.
    Weiß jemand, ob das kompatibel ist oder müsste ich WP unbedingt updaten?

    Grüße,

    Martin
     
  2. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    71
    WordPress 4.9.x funktioniert auch mit der aktuellen MySQL Versionen.
     
  3. Bambaataa

    Bambaataa Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    9
    Trotzdem solltest du schleunigst WP auch updaten... unabhängig jetzt von der mysql Version.
     
  4. Autor33

    Autor33 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2010
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Danke.
     
  5. Autor33

    Autor33 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2010
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ich brauche Gutenberg noch nicht und möchte kein Risiko eingehen, dass meine mit dem alten Editor erstellten Seiten nach dem WP-Update plötzlich alle "zerschossen" aussehen. Es soll zwar eine Möglichkeit geben, Gutenberg explizit abzulehnen und mit dem alten Editor weiter zu machen, aber das soll zumindest bei WP 4.0 oft noch nicht gut geklappt haben. Ist das mittlerweile zuverlässig?
     
  6. Kurt Singer

    Kurt Singer Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2017
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    72
    Du kannst auf die neueste Version updaten, aber Du mußt den Gutenberg nicht benutzen, denn Du kannst ihn mit einigen Plugins wie dem Classic Editor umgehen.
     
  7. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    71
    Du bekommst für deine alte WordPress Version zurzeit noch Sicherheitsupdates installiert. Aber deine Theme und deine Plugins sind veraltet. Die Zuverlässigkeit deiner derzeitigen Umgebung ist nicht vorhanden. Da man wunderbar die vorhandenen Fehler unterdrücken kann - fühlst du dich zurzeit sicher... und in der Regel ist das Gegenteil leider der FALL.

    Je länger du mit dem Update wartest um so kompliziert wird ein Update auf eine aktuelle Version. Den Sprung von 4.9.x auf eine aktuelle 5.3.x ist schon gewaltig. da liegen Welten zwischen und nicht nur von MySQL...

    Die 5.3.x Version läuft bei mir zuverlässig. Die Einarbeitung in Gutenberg ist etwas aufwendig - aber deine alten Beiträge kannst du ohne Probleme so behalten wie sie sind.,, und neue Beiträge mit Gutenberg schreiben
     
    Autor33 gefällt das.
  8. Autor33

    Autor33 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2010
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Heißt das, die alten pages bleiben in jedem Fall unberührt, auch ohne den von Kurt erwähnten Classic Editor, nur dass ich halt neue dann mit Gutenberg erstellen müsste?

    Oder ich besorge mir gleich nach dem Update (oder schon vorher?) den Classic Editor, sehe dann meine bereits erstellten pages mit diesem und kann neue ebenfalls wie bisher mit diesem erstellen?
     
  9. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    71
    ja - nur auf ausdrücklichen Wunsch (klick mit Bestätigung) werden alte Beiträge in Blöcke für Gutenberg umgewandelt.

    erstell dir doch einfach eine Datensicherung mit
    UpdraftPlus

    belege einen kostenlosen Gutenberg Kurs
    https://www.udemy.com/course/master-the-gutenberg-editor-in-1-hour/

    und trenne dich von altem Schrott.



    du kannst in den Einstellungen zwischen Altertum und Zukunft umschalten
    https://www.blogprojekt.de/classic-editor-das-wichtigste-wordpress-plugin-fuer-blog-puristen/
     
  10. Bambaataa

    Bambaataa Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    9
    Ich nutze auch keinen Gutenberg. Wie hier schon erwähnt wurde nutze auch ich das Plugin "Classic Editor" ich brauch einfach nur einen reinen Texteditor und gut ist. Der überladene Gutenberg Mist ist nichts für mich.
     
  11. JABA-Hosting

    JABA-Hosting Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2016
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    98
    Einen reinen Text Editor hast du doch auch Gutenberg.
     
  12. Autor33

    Autor33 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2010
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube DAS war es, was ich gelesen habe, das zumindest bei WP 4.0 dann oft nicht geklappt hat, d.h., die Seite sah nach der "Umwandlung" nicht mehr so aus wie vorher. Theoretisch sollte die Seite ja logischerweise unverändert bleiben am frontend, also für den Besucher genau wie im alten Editor aussehen, nur halt umgestellt auf den Gutenberg-Editor.
    Klappt das mittlerweile zuverlässig?

    Solange man nicht aktiv neue pages mit Gutenberg erstellt, gibt es aber keinen Grund, die alten Seiten umzustellen. Und selbst wenn man neue dann mit Gutenberg macht, könnte man die alten belassen - zumindest bis mal etwas zu ändern ist.
     
  13. Autor33

    Autor33 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2010
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ich kopiere in der Regel den html-Code komplett in den Editor und lade nur Bilder über dort hoch. Das Design mit Funktionsblöcken macht ganz ähnlich mein Theme, allerdings auf die ganze Seite bezogen und der Inhalt der page kommt dann in einen der Blöcke im Theme, dem sog. Contentblock.
     
  14. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    6.739
    Zustimmungen:
    628
    Nein.
     
  15. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    71
    Ja

    Gutenberg erkennt die allermeisten Blöcke einwandfrei und das Umwandeln von Absätzen, Listen und Bildern etc. funktioniert problemlos, aber enthält der Text Inline-Styles oder HTML-Ergänzungen, gehen diese bei der Umwandlung verloren.

    Gutenberg wandelt solche Absätze in Textabsätze um, die keinerlei HTML und/oder CSS bzw. Code mehr enthalten.
    Quelle
    https://www.perun.net/2018/09/03/worauf-man-beim-umwandeln-von-alten-beitraegen-und-seiten-in-gutenberg-bloecke-achten-muss/

    Ich habe mit der Umwandlung von alten Seite in Blöcke keine Probleme. man kann die Seite ohne Probleme auch im Classic Block lassen.

    Bei der Überarbeitung wandel ich die Seite ohne Probleme in Blöcke um.
     
  16. Autor33

    Autor33 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2010
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Der Perunartikel ist aber schon sehr alt, daran hat sich bis heute nichts geändert?

    Also wenn meine H2 und H3 eine von mir selbst definierte CSS-Klasse haben, dann erkennt Gutenberg zwar die Überschrift und macht einen Überschriftenblock daraus. Die Klasse ist aber weg und die betreffende Formatierung fehlt dann.

    Wenn ich neben den obligatorischen <p>-tags im Absatz eine <strong>-Fettung hatte oder eine andere Hervorhebung durch eine eigene CSS-Klasse, dann bekomme ich zwar einen Textblock, aber die Hervorhebungen sind weg.

    Ich kann all das Fehlende dann nicht in einem HTML-Mode wieder ergänzen, sondern nur über die Möglichkeiten des Blocks?
     
  17. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    1.825
    Zustimmungen:
    225
    Du kannst mit dem Gutenberg-Editor rechts unter Erweitert eine eigene Class vergeben (Cursor in den gewünschten Block) und die dann in den Zusätzlichen CSS nach Geschmack selbst stylen ;)
     
  18. Bambaataa

    Bambaataa Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    9
    Na ja leider wechselt der immer wieder mal und außerdem werden dann eben doch meine Artikel "bearbeitet" den der Texteditor von dem Du sprichst ist eben auch Gutenberg und das ist mir einfach zu heikel bei fast 100000 Artikeln. Hab oft genug getestet damit und bin immer wieder zu dem Schluß gekommen das das Teil einfach für meine Zwecke overload ist.
     
  19. Autor33

    Autor33 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2010
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß zwar nicht, welche Art Texteditor das in Gutenberg sein soll, aber warum "wechselt der immer wieder mal"?

    Wenn man viele Seiten hat und diese nicht vollständig korrekt auf Knopfdruck umgewandelt werden für Gutenberg, so dass man bei allen Seiten manuell hinterherarbeiten müsste... das ist sicher ein guter Grund, auf Gutenberg zu verzichten.
    Es sei denn, du könntest sicher sein, dass die vorhandenen Seiten nie angerührt werden müssen. Dann stellt sich die Gutenbergfrage nur für neue Seiten und dann wäre es einfacher, sich gleich darauf einzustellen und alles korrekt zu machen.

    Vielleicht kommt ja in einem Update mal der im Perunartikel angesprochene "HTML-Block", so dass bei der Umwandlung immer ALLES erfasst wird, auch tags wie <a>, <strong>, <span> und eigenes CSS. Vermutlich wäre das ein reiner Textblock, aber eben für HTML-Code, also im Grunde wie der HTML-Mode eines Texteditors.
     
    #19 Autor33, 16. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2020
  20. Autor33

    Autor33 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2010
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Was du meinst, sind die von r23 angesprochenen Dinge?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden