1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP für normale Homepage - wirklich sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Plauderboard" wurde erstellt von Karsten Meyer, 7. August 2011.

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Karsten Meyer

    Karsten Meyer Member

    Registriert seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    vorab: Ich bin noch in der Erkundungsphase und überlege, ob WP überhaupt das Richtige für mich ist. Geplant ist eine Homepage für einen Verein rund um die Restaurierung eines Industriedenkmals.

    Ich denke an eine zweistufige Hierarchie von Menüs, deren "Startseiten" jeweils mehr oder weniger statisch sind. Nur einer der Punkte könnte dem klassischen Blog entsprechen: "Neuigkeiten". Überall sonst ist das Erstellungsdatum von untergeordneter Bedeutung - auch, was die Sortierung auf den Menüseiten entspricht.

    In der Einleitung des Handbuchs steht ja so schön: "Es eignet sich aber auch als Ersatz zur klassischen Homepage." Nur: Wie ernst darf ich das nehmen?

    Was mich an WP beeindruckt: Die tolle Oberfläche für die Autoren. Das hat mir einer gezeigt, der WP für seine Homepage benutzt. Er ist der Meinung, diese sehe überhaupt nicht nach "Blog" aus - ich bin da anderer Meinung. ;)

    Wie seht ihr das? Mag mir jemand ein Beispiel für eine eher konventionell aussehende "Homepage" nennen? Gibt es ein gutes "Theme" dafür? Á propos Theme: Habe mal so einiges angesehen, was es da gibt. Leider ist kaum eines "liquid" / "fluid" - soll heißen, die Breite der Spalten ist allermeistens statisch. In meinen Augen ist das kein wirklich gutes Webdesign. Aber vielleicht führt das jetzt hier zu weit.

    Besten Dank für eure Antwort!
    -karsten

    PS: Gut möglich, dass die Frage schon 100 mal gestellt wurde. Seid mir nicht bös. wenn das so ist - ich akzeptiere gern auch einen Link dorthin.
     
  2. bgeissler

    bgeissler Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    0
  3. B-52

    B-52 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    6
    ich mache es einmal kurz und sage einfach: Ja, es ist!

    Gruss B-52
     
  4. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    schau dir mal Premium Themes (WooThemes oder Elegant Themes) an, da findest du genug Beispiele für Nicht-Blogs.

    Das sehe ich genau andersrum. In Zeiten von großen Breitbild-TFTs bekommt man auf fluid Websites die Krise... ein Mitglied hier im Forum hat mal von "Tennis schauen" gesprochen.
     
  5. Karsten Meyer

    Karsten Meyer Member

    Registriert seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für die Antworten, insbesondere an bgeissler!

    http://buergerstiftung-wiesloch.de/ entspricht von der Hierarchie genau dem, was ich vor hatte. Darf ich fragen, was das für ein "Theme" ist? Ist es frei? Musstest du da noch viel Arbeit hineinstecken?
    Das HTML dahinter gefällt mir ausgesprochen gut, insbesondere auch das, was das Menü angeht.

    Gegen weitere Beispiele gut mit WP gemachter Homepages habe ich trotzdem nichts einzuwenden.

    Und zu "fluid" Design: Es geht nicht unbedingt darum, es extrem breit zu machen, aber viele Themes sind so fix, dass sie auch nicht schmaler werden. Ist das der Sinn von HTML? In meinen Augen nicht. Und eine Bildergalerie darf gern einen sehr großen Bildschirm füllen. Leere Ränder links und rechts sind da ziemlich sinnlos.

    Schönen Gruß,
    Karsten
     
  6. cebito

    cebito Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Dann dreh ich das grad wieder um, es fliegen noch massenweise Seiten mit 900 und weniger breite durchs Netz, oft noch nicht mal zentriert, schau dir die mal auf nem 24'' an...

    Fluid heißt nicht gleich hässlich - die Möglichkeiten sind unerschöpflich und der Mehraufwand gering. Lohnen tut sich das allemal...
     
  7. DaDa

    DaDa Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    0
    OK, Galerien und Mobile, aber bei "Homepage für einen Verein" dachte ich erstmal an Websites in voller Breite (Textspalten mit weit mehr als 600px) mit extremer Augenrollerei oder gar Kopfbewegungen (Bambaataas "Tennis-Effekt") und schwierigem Wiederfinden des Zeilenanfangs. Geht natürlich auch anders.

    Das Problem bei schmaler werdenden Fluid Layouts ist aber, dass man gestaltungstechnisch durchaus eingeschränkt ist.
     
    #7 DaDa, 8. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2011
  8. Karsten Meyer

    Karsten Meyer Member

    Registriert seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    OT: Fluid Design

    Wenn man einen Bildschirm mit sehr hoher Auflösung gewohnt ist, ruft man den Browser in aller Regel nicht im Vollbild-Modus auf. Man nutzt diese Auflösung eher, um viele Fenster darauf zu verteilen. Man hat aber per einfachem Doppelklick die Möglichkeit, die ganze Pracht einer schönen Site auf dem Bildschirm auszubreiten - und dito wieder zurück.
    So ist es bei mir oft so, dass ich WP-Seiten erstmal unvollständig sehe, weil ich Browserfenster meistens recht schmal habe. Das nervt.

    Nebenbei: Der Browser bei Android schert sich nicht um die festen Breiten vieler WP-Sites. Ich habe das mal mit dem o.g. Beispiel des Bürgerforums probiert und auf Android wird der Text der Hauptspalte wunderbar umgebrochen, auch wenn ich ihn vergrößere. Im FireFox auf Windows passiert das nicht - da bekomme ich horizontale Scollbalken - ziemlich unsinnig, oder nicht?

    Schönen Gruß,
    Karsten
     
  9. bgeissler

    bgeissler Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    0
    Das ist eine Eigenentwicklung speziell für diese Organisation unter Verwendung von Teilen des "default"-Theme (Vorgänger von twentyten) und ständiger funktionaler Erweiterungen.
     
  10. Karsten Meyer

    Karsten Meyer Member

    Registriert seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für die Aufklärung und das Zurückfinden zum Thema.
    Und jetzt frage ich mich, wie hoch der Aufwand ist, WP für eine "normale" Homepage "zweckzuentfremden" - im Gegensatz zur Verwendung eines CMS, das genau dafür vorgesehen ist.

    Konkrete Frage daher: Kann das Standard-Theme die Hierarchie eines Menüs sinnvoll darstellen? (Von mir aus brauchen Untermenüs nicht unbedingt "zugeklappt" werden, aber es wäre mir wichtig zu sehen, wo ich gerade bin.)

    Schönen Gruß,
    Karsten
     
  11. bgeissler

    bgeissler Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    0
    http://privat.gsew.de/
    Diese Seite dient mir als "Spielwiese" mit twentyeleven.
    Also das aktuelle Standardtheme mit einigen Anpassungen (childtheme) in CSS, plugins: NextGenGallery und simplecontact.
    Aufwand von mir: ca. 1 Std.
    Der Aufwand kann natürlich je nach Vorkenntnissen (Arbeitsweise WP/CSS) erheblich größer werden.
     
  12. Shadow

    Shadow Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    2.677
    Zustimmungen:
    0
    ich kann bei meinen WP aktivierungen mit dem Begriff Blog nicht wirklich was anfangen, denn Wordpress ist mehr als nur ein Tagebuch fürs Internet (so mein Begriff für die Blogger Idee)

    so betreibe ich selbst einige Portal und betreue viele Portal für Private, Vereine und Firmen, durch die vielen Plugins ist auch an funktionalität so gut wie alles möglich was man sich im Internet vorstellt. meine neuesten Beschäftigungen sind Shopintegrationen.
    Durch die vielen Themen steht auch punkto Design nicht im Wege,
    das man sowohl Themen als auch Plugin selbst entwickeln kann ist ein weitere Faktor (wobei ich bisher (fast) immer fündig wurde und nur manchmal leichte anpassungen gemacht habe)

    und wer jetzt neugierig ist, hier http://leonardo.vorne.at/portale/ habe ich einen Teil der Wordpress Portal mit dennen ich zu tun habe aufgelistet.

    gruss Franz
     
  13. Shadow

    Shadow Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    2.677
    Zustimmungen:
    0
    ich will gar nicht von WP für Homepage zweckzuentfremden sprechen, sonder WP für normal Homepage nutzen ist optimal, weil es ein CMS ist.

    ich habe nur alte Themen, die zb aufklabare Menüs noch nicht haben, habe aber auch solch alte Themen selbst für hierachischen klappmenüs und auch für Widgetfähigkeit umgebaut (PHP Grundkenntnisse von Vorteil)

    gruss Franz
     
  14. Karsten Meyer

    Karsten Meyer Member

    Registriert seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.
    Ich kann mich aber als CMS-Anfänger kaum mit dem Umbauen von Themen beschäftigen, weil die keine für Homepages sinnvolle Menüs haben. Und genau diesen Verdacht habe ich durchaus: Es gibt hunderte Themen, aber praktisch alle sind für Blogs u.ä. gedacht.
    Konkrete Frage daher: Gibt es überhaupt EIN Thema, das für eine Homepage mit 2-stufiger Hierarchie gedacht ist?

    Schönen Gruß,
    Karsten
     
  15. infected

    infected Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    9.816
    Zustimmungen:
    1
    Was verstehst Du unter einer 2stufigen Hierarchie? Wenn Du konkrete Vorstellungen hast, dann zeichne sie auf und zeige sie uns. Wie soll das Theme Deiner Meinung nach aufgebaut sein? Was macht für Dich ein typisches Blogtheme, was ein typisches CMS Theme aus? Am besten mit Screenshots, oder wie gesagt Skizzen.

    Das was auf http://buergerstiftung-wiesloch.de/ gemacht wurde, ist mit jedem aktuellen 3 Spalten Theme mit wenigen Klicks gemacht (Stichwort Widgets). Zumindest was die Anordnung angeht.
     
    #15 infected, 8. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2011
  16. Shadow

    Shadow Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    2.677
    Zustimmungen:
    0
    Wie verstehst du 2 stufige Hierachie?

    ich habe die unterschiedlichsten Menüstrukturen bisher definiert, (nicht programmiertechnisch)
    Wordpress hat mehrere Ideen wie Menüs gebaut werden die ansich in jedem Thema (fast und neueste) genutzt werden können.
    einfachstes Kopfzeilenmenü: man erstellt ein Seite und beim veröffentlichen wird der Titel in diesem Kopfzeilenmenü eingetragen,
    zweites einfache Menü in der Sidebar (mit Widget den Platz festlegen) wie bei kopfzeile, jeder Seitentitel wird in diesem Menü angezeigt.
    individual Menüs:
    man kann mehrere Menüs benennen, in denne man wie oben automatisch jede neue Seite als Menüpunkt erhält und weiters auch Kategorien, Tags, Links usw einbauen kann, oder auch mittels klick auch nur bestimmte Einträge machen kann. in diesem individual Menü, kann man die Baumstrukturen unabhängig von der Seitenbaumstruktur, mit der Maus auf beliebige Ebenen schieben.
    diese Individualmenüs werden dann per eigenem Widget, für die beliebigen Plätze (sidebars, headers, footers usw) plaziert, eines der individualmenüs kann man für das Standard Kopfzeilenmenü auswählen.

    ich denke einfacher geht es kaum mit irgendwelchen CMS, Menüstukturen zu machen und einzubinden,
    je nach Design sind die Menüebenen dargstellt, meist klappen die Subemüseiten nach unten (und 3 ebene wieder seitlich weg) oder in der Sidebar werden die Unterebenen baummässig dargstellt.
    bis hierher ist keine programmierarbeit notwendig, weiter habe ich für die unterschiedlichsten Zwecke bisher auch nie wirklich etwas umgebaut.

    frage zwischendurch, warum schauen deine themen nur nach Blog aus, wie beschreibst du diesen Umstand.

    gruss Franz
     
    #16 Shadow, 8. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2011
  17. Karsten Meyer

    Karsten Meyer Member

    Registriert seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    in meiner Ursprungsfrage schrieb ich:
    Ich denke an eine zweistufige Hierarchie von Menüs, deren "Startseiten" jeweils mehr oder weniger statisch sind. Nur einer der Punkte könnte dem klassischen Blog entsprechen: "Neuigkeiten". Überall sonst ist das Erstellungsdatum von untergeordneter Bedeutung - auch, was die Sortierung auf den Menüseiten entspricht.

    Wie ich auch schon schrieb, enthält http://buergerstiftung-wiesloch.de/ eine solche Hierarchie.

    Ist das wirklich nicht eindeutige genug?
     
  18. Shadow

    Shadow Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    2.677
    Zustimmungen:
    0
    ok klar: ob du die startseite mit Wordpress statisch, also eine Seite oder mit aktuellen Artikel befüllen willst, stellt man in Wordpress einfach ein.
    ob man dann eine Seite mit Artikel (news, aktuelle oder ähnlich) definiert, und wo man diese irgendwo in einem Menü plazieren will oder nicht, damit gleichzeit auch.
    Die Menüstruktur, auf deiner beispielseite ist wahrscheinlich per Widget in den Sidebar mit vielen anderen Widget zusammengestellt. auch für Wordpress Standard.
    Kopfzeile ist soweit keine Definiert, auch das ist nur definitionsfrage.

    Wobei all diese Wordpress standard Funktionen, entdeckt man Ansich mit der Standardinstallation, dafür sind kaum Plugins notwendig, und ist soweit sogar mit dem ersten Standardthema schon realiserbar. Wobei bei Wordpress das testen (per klick nach upload umschaltbar) von Themen und Plugins einfach kaum sein kann, "in Datenbank suchen, laden, aktivieren"

    gruss Franz
     
  19. infected

    infected Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    9.816
    Zustimmungen:
    1
    Naja, ich frage mich halt nur, wie Du zu dem Schluss kommst, dass WP diese Wünsche nicht abdecken könnte?! Wobei Du selbst schon sagtest, dass die genannte Seite einen solchen Aufbau hergibt. Wie gesagt: Sowas ist bei einem vorpräparierten Theme mit wenigen Klicks eingerichtet. Wenn Du natürlich etwas individuelles haben möchtest, dann kommst Du nicht um ein paar Anpassungen herum. Das hast Du aber mit jedem CMS.

    Apropos... Bezugnehmend auf Deine Aussage:
    Es steht immer noch die Frage im Raum, was für Dich den Unterschied zwischen einem Blog-Theme und einem anderen Theme ausmacht?! ;)
     
  20. Karsten Meyer

    Karsten Meyer Member

    Registriert seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das hatte (mir) einfach noch niemand gesagt!
    Danke.

    Vor allem die eher statischen "Menü-" Seiten, die auf die eigentlichen Artikel verlinken. Bei einem Blog geht i.d.R. alles nach dem Datum - Neues steht oben, Altes findet man oft kaum noch.
    Aber auch dir Danke für die Beruhigungsspritze! ;)

    Schönen Gruß,
    Karsten

    PS: Bei manchen Beispielen, auch bei hier indirekt verlinkten, findet man nichtmal ein Impressum. Sowas wäre für mich undenkbar - es scheint aber symptomatisch für Blogs zu sein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden